Depressionen, plötzlich totales Gegenteil?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ist in der letzten Zeit vielleicht etwas vorgefallen, ob positiv oder negativ? Extreme Stimmungsumschwünge bzw. Änderungen in der gewohnten Lebenssituation können so etwas schon mal hervorrufen - vor allem, wenn du psychisch durch deine Depression ohnehin schon angegriffen bist.

Vermutlich bist du bei einem Psychologen. Wende dich an ihn, er wird dir da vermutlich bessere Antworten geben können als ich.

Grundsätzlich ist es ja nichts schlechtes, wenn du endlich wieder ein wenig Schwung bekommen hast und wieder inspiriert bist. Wenn das jedoch kraftraubend wird, dann ist es schon nicht mehr ganz so gut. Versuche deine persönliche Lage zu analysieren und denke über mögliche Gründe nach. Geht es dir aus einem bestimmten Grund besser oder schlechter? Hat dich ein Ereignis aus der Bahn geworfen? Vielleicht kannst du dir dann deinen Stimmungsumschwung besser erklären.

Viel Erfolg und liebe Grüße!

zunächst einmal bin ich seid kurzem in einer neuen Beziehung, habe auch sonst andere Freunde gefunden.. und ich mache eine Therapie. und was ich vlt vergessen habe, dazu zu schreiben, sind seid neustem enorme zustände von Angst und Panik, die vorher nie so richtig da waren, wo ich vorher wegen fast gar nichts angst/Panik hatte

0
@Loveschocolate

Die Euphorie die du verspürst kann man mit der neuen Beziehung erklären. Du warst jetzt lange Zeit seelisch sehr einsam und musstest viel Schmerz einstecken. Jetzt plötzlich wieder glücklich zu sein, ist wie eine Droge.
Das könnte ich mir damit erklären, dass du deine neue Droge, die zurück erlange Fröhlichkeit, nicht wieder verlieren willst. Deshalb hast du Panik/Angst, wieder in alte Muster zurückzufallen wenn diese neue Beziehung in die Brüche geht.
Klingt das plausibel für dich oder habe ich eher unrecht?

0

ich selber habe eher das Gefühl dass die Angst daher kommt, da ich das Gefühl habe dass dieser Zustand "fremd" ist und sich das alles andere als "normal" angefühlt. aber keine Ahnung... hmm. danke auf jeden Falls

0

Manische Depressionen - ein wechselndes passives Verhalten mit solchen depressiven Symptomen wie chron. Schlafstörungen, Antriebslosigkeit etc. und ein gegensätzlich eher "hyperaktives", angespanntes Verhalten - sind keine Seltenheit unter den (leider) in der Gesellschaft / Berufsleben immer mehr zunehmenden psychisch bedingten Erkrankungen. 

Es handelt sich bei Dir - wie bei ALLEN psychisch bedingten Krankheiten - um eine ursächliche Erkrankung der SEELE, welche es genau zu erkennen und folglich zu heilen gilt. Deiner SEELE (Deinem SEIN) möchte geholfen werden.

Hierzu solltest Du Dich - falls noch nicht geschehen - über Deinen Hausarzt in Dir helfende psychotherapeutische Gesprächs-Behandlung begeben und ich kann Dir nur empfehlen, dabei wirklich ALLES (!) rauszulassen was Dir auf der SEELE "liegt" und Dich bewusst (oder unbewusst) psychisch belastet ! Da sind oftmals vor allem auch Geschehnisse aus der frühen Kindheit dabei.

Gleichzeitig kann es nicht schaden - falls noch nicht geschehen - Dich auch körperlich mal gründlich "durchzuchecken". Z.B. Schilddrüsenerkrankungen (Volkskrankheit Nr. 1) können psychische Krankheiten durchaus negativ mit beeinflussen. Diesem kann man ggfs. medikamentös helfend entgegentreten. 

Psychopharmaka können zudem psychosomatische/depressive Symptome helfend lindern, aber nicht die "inneren" seelischen Ursache(n) beseitigen!

Hiefür benötigt es vor allem dessen Ursachen sich innerlich bewusst zu werden und sich nach außen vollkommenst zu "öffnen". 

Die SEELE von sämtlichem Leid - nach außen tragend - im Gespräch - zu entlasten. 

ALLES GUTE Dir !


Also nach einer Depression kann es vorkommen, dass man dann erstmal bissl überdreht ist und sich dann fast bissl manisch fühlt.Wie lang ist denn der Zustand? Wenn er nicht weggeht und wieder in eine Depri umschlägt, solltest du mal deinen Arzt befragen, der wird dir helfen können! :-)

bisher sind ca 3-5monaten..

0

Vielleicht eine bipolare Störung. Spreche mal einen Fachmann darauf an. Das kann gefährlich werden

Manische Depression. Eine extrem belastende Mischung aus einem berauschendem Größenwahn und einer Niedergeschlagenheit in Form einer Depression. Erlebst du diese beiden Episoden in verschiedenen Schüben? 

bisher nur dieses eine Jahr Depressionen und dann seid oktober/November dieser Zustand.

0

diagnostiziert beim Psychotherapeuten (wie meinst du das genau?) und ich war das letzte Mal vor 2 Wochen

0

manisch depressiv?

mein Beileid

Was möchtest Du wissen?