depressionen oder was ist mit mir los?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

aah, die hat arge lebensprobleme...wenn du es kannst, dann lass es lieber mit ihr. du weißt ja jetzt schon wie belastend das alles ist. die muss ihr leben selbst auf die reihe kriegen und auf die beine kommen. das zieht dich nur runter. und es ist keineswegs garantiert, dass so ein suchtbolzen wie sie nunmal einer ist, das überhaupt gut hinbekommt. suchtkrank zu sein, ist keine sache die vergeht. das bedeutet harte arbeit und die ganz bewusste entscheidung clean zu sein. ansonsten sind alle partner/innen immer schwer in mitleidenschaft gezogen. man ist betroffen so oder so. und man bleibt auch immer stecken in all den problemen, die suchterkrankungen nunmal mit sich bringen...

wenn du noch as erreichen willst im leben und viele schöne erlebnisse haben willst, dann...nimm sie nich zurück, sondern betrachte das alles als einen abschnitt im leben und schau nach vorn. glaube mir, deine kraft und energie, die du in diesenkampf sonst investierst, die ist verloren. . .

warum du dich so schlecht fühlst obwohl du eine gesunde und richtige entscheidung getroffen hast, das ist auch ein teil schon deine beginnende co-abhängigkeit. informiere dich mal darüber...und... vertraue dem gesunden und klaren teil in dir, der dir gesagt hat: lieber jetzt ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende.

alles GUTE dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von womanfromvie
16.09.2016, 21:35

danke für die tolle antwort! dir ebenfalls alles gute!

1

Was möchtest Du wissen?