Depressionen, Liebeskummer... Ich muss ihn loslassen, aber ich kann nicht...Was soll ich tun... Soll ich ihm besser aus dem weg gehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als erstes solltest du ihn komplett aus deinem Leben streichen: keinen Kontakt, keine Erinnerungen (Fotos etc). Dann höre auf dich selbst zu bemitleiden und so negativ zu denken. "Ich kann nicht... es geht nicht..." - Quatsch, du KANNST und du WIRST ihn vergessen! Kram endlich deinen Stolz hervor, der Typ will dich nicht also hat er dich auch nicht verdient. Wegen ihm bist du so dermaßen schlecht drauf und traurig, und ihn interessiert es nicht mal. Der Kerl ist es nicht Wert. Mach dich chic, geh raus und hab Spaß. Und glaube mir, bald geht es dir besser und du wirst gar nicht mehr verstehen warum du wegen einem Jungen so drauf sein konntest ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir bleibt nur dich geistig von ihn zu lösen. Das solltest du schaffen können. Wenn du dir klarmachst das er dein Glück nicht sein kann geht es mit dir auch wieder bergauf. Wirf dein Leben nicht dafür weg. Es werden dafür noch viel schönere Dinge in Erfüllung gehen. Komm sei mal tapfer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin im gleichen dilemma bin seit fast 2 jahren in eine frau verknallt und sie hat vor kurzen geheiratet mein schicksal und glück fistet mich hart

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CountDracula
19.11.2016, 19:30

Das Glück liegt in Deiner Hand. Wenn, dann "fistest" Du Dich selber.

0
Kommentar von TreyMaster2
19.11.2016, 19:34

das stimmt nur zum teil und kommt auf situationen an wenn man vom Blitz getroffen wird und überlebt das liegt zum beispiel nicht in meiner hand

0

Depressiv u. ritzen wegen einem Jungen, der einen nicht liebt?

da hilft nur ein Psychologe!

wie alt bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

beim Loslassen hilft mir Meditation. Jeder Mensch kann loslassen. Nur leider machen viele es nicht. Sie krallen sich an Dingen fest, als wären sie ewig.  Sie denken: "Ich will, dass das für immer so bleibt." - "Ich will, dass es wieder so wird, wie es war." - "Ich will nicht, dass es so wird, wie es sein wird." Und wundern sich dann, wieso sie leiden.

Depressionen und selbstverletzendes Verhalten sind allerdings ernstzunehmende psychische Erkrankungen. Wenn Du psychisch krank bist, solltest Du aber auf jeden Fall auch einen Therapeuten aufsuchen und die Meditation als Begleitung zur Psychotherapie machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinem Therapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?