depressionen ich will mich umbringen weil nichts klappt im Leben + Schulden und Anzeige?

6 Antworten

Geh Deine Baustellen unbedingt Stück für Stück an. Wenn man alles auf einmal sieht, kann man ja auch schnell ein bisschen mutlos werden. Das ist ja ganz normal.

Geldstrafe: Unbedingt eine monatliche Ratenzahlung vereinbaren und versuchen, die so niedrig wie möglich ausfallen zu lassen. Dafür dann einen Dauerauftrag einrichten.

Ausbildung: Wenn es geht, jetzt schon für 2019 anmelden und Platz sichern.

Zwischenzeit: Jobben gehen (Kellnern, Biomarkt oder sowas) und Geld verdienen. Damit Schulden abbauen und etwas auf die hohe Kante legen.

Manchmal läuft es halt nicht rund und dann muss man da einfach durch. Wird aber alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Eine Freundin sagte in schlechten Zeiten mal zu mir: Wenn Dir das Wasser bis zum Hals steht, lasse den Kopf nicht hängen. Ich finde, sie hat Recht.

Kopf hoch, Du schaffst das schon! 😊

Ja das ist blöd wenn man vorbestraft ist, wegen den Gerichtsschulden kann glaub ich auch für ein par Monate ins Gefängnis gehen wenn man sie nicht zahlen kann, dann sind die Schulden schonmal vom Tisch und du kannst Zeit überbrücken. Ja und wegen der Ausbildung solltest du dir wirklich mal Gedanken darüber machen ob dir was anderes nicht auch gefällt und worauf du nicht lange warten musst oder schon gleich nächste Woche anfangen kannst, dann musst du eventuell auch nichts ins Gefängnis um deine Gerichtsschulden zu beglichen.  Außerdem ist es immer sinnvoll sein Angebot der Nachfrage anzupassen weil  kein Arbeitgeber auf einen wartet wenn man noch nichts ist.

Gehe zu einen guten Anwalt ,zwischen 18 und 21 fällst Du noch als Heranwachsende unter Jugendstrafrecht ,so Krieg ihr das noch glimpflich hin.

wenn es mit der AusbildungStelle nicht klappt gehe auf die Fos mach die FH Reife und studiere etwas.

Was möchtest Du wissen?