Depressionen, ich komm'nicht mehr an mein Freund ran

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde sagen es hat nichts damit zu tun das er dich liebt oder nicht sondern wohl eher damit das er mit seinem Leben nit klar kommt & dich damit aber nicht mit reinziehen will . Geb ihm die Zeit die er braucht. Aber wenn er dich braucht sei für ihn da !

Ich kann dir nicht viel Tipps geben, aber vielleicht helfen die:

Vielleicht kannst du ihn wieder 'umdrehen' mach dir aber kein Vorwurf wenns nicht geht weil es oft wohl nicht möglich ist. Macht doch z.B. oft irgendwas schönes zusammen das ihm Spass macht wenn er mag. Diese ganzen Depressionen sind ne Einstelllungssache und für positvie Gedanken braucht man positive Erlebnisse.

Er muss also irgendwie wieder ne positive Einstellung bekommen, also ich denke man sollte nicht die Probleme ständig durchkauen, klar man sollte sie erstmal wissen und versuchen sie zu lösen, aber wenn es ihm zur Zeit nicht möglich ist, sollte er sich nicht daran festfressen, sondern eher ablenken, vielleicht ist ein bisschen später eine bessere Zeit zur Lösung gekommen.

Bedränge ich nicht zu sehr das kann glaub ich auch nach hinten losgehen und pass auf dich auf das dir das Ganze nicht selber zu sehr schadet und du hast daran sowieso keine Schuld. Ansonsten und wenn es nicht besser wird stimme ich happysumo zu.

Hey, ja das Problem ist er will ja nichts machen,sich treffen oder wie auch immer,er sagt ich soll ihn nur in Ruhe lassen,damit er sich klaren werden kann. Er lust mit sein Kollegen mal weg zu gehen.....

0
@miaHA

Diese ganzen Depressionen sind ne Einstelllungssache und für positvie Gedanken braucht man positive Erlebnisse.

Also entschuldige mal bitte, aber woher hast Du diese Schei?hausweisheit? Depressionen sind eine ernstzunehmende Krankheit. Klar braucht man positive Erlebnisse, aber oft kann man sie in der Depression gar nicht wahrnehmen....

0
@schneehaesin

Also entschuldige du mal, hab ich da irgendwo gesagt das es keine Krankheit ist? Trotzdem kann eine Krankheit auch seine Ursache haben. Tatsache ist das er wieder Spass haben/finden muss. Von Kommentaren wie deinen kann man ja Depressionen bekommen :)

0

Er braucht bisschen Zeit für sich aber du musst ihm auch zeigen das du für ihn da bist. Ihm sagen wie froh du darüber bist ihn als Freund zu haben etc, geb ihm nicht das Gefühl alleine zu sein, ich habe selbst Depressionen und meine Freundin ist immer für mich da auch wenn ich manchmal Zeit für mich brauche.

Alleine wird er aus Depressionen nicht raus kommen, man muss über seine Probleme reden, das tut jedem Menschen gut.

Ich gib ihm Zeit,aber ER WILL NICHT REDEN, ich hab ihm jetzt auch geschrieben ich weiß dass es dir nicht gut geht,ich bin immer für dich,selbst wenn wir uns treffen,ich habe so viel verständnis und über nachricht ist es doof,villt hast du heute zeit,über nachricht schluss machen ist nicht toll,und dann hatte er auch aufeinmal geantwortet ich weiß nicht ob ich heute kann,auserdem meinte ich das ich Zeit zum nachdenken brauche.....wie lange will er denn noch nach denken,was soll ich überhaupt noch antworten drauf,nachher hält er mich nur hin und für ihn schon längst schluss, was meint jmd der der gerade in so ein Loch ist damit

0

Hey, zum Glück war ich noch nie in so einer Situation. Aber man merkt schon, dass sich dein Freund anders verhält. Ich wäre an deiner Stelle auf keinen Fall zu aufdringlich, sprich: ihn mit Fragen vollbombadieren, andauernd simsen etc. Er braucht Zeit. Vielleicht haben seine Depressionen ja garnichts mit dir zu tun ? Vielleicht sind es andere Gründe, die ihn dazu bringen anders zu handeln ?Aber, dass er dir nicht sagt, was er richtig hat, und das nach 2 Jahren, ist schon etwas merkwürdig.. Lass ihm lieber Zeit, auch wenn es dir schwer fällt und du am liebsten nur bei ihm wärst, um ihm zu helfen. Er braucht die Zeit, zum Nachdenken und die solltest du ihm geben. Was nicht heißt, dass du ihn komplett ignorieren sollst. Zeige und sage ihm, dass du ihn liebst , dann fühlt er sich von Zeit zu Zeit besser. Wirkt sich auch auf seine Stimmung aus. Sage ihm, dass es schwer sein muss für ihn, in so einer Situation zu sein, das zeigt, dass du mitfühlend bist und ihn annähernd verstehst. Sage aber nicht , dass du Mitleid hast, das macht ihn bestimmt traurig. Und zu guter Letzt, sage ihm , dass du für ihn da bist, egal, wann ob Tag oder Nacht und , dass du ihm immer helfen wirst, egal bei was. Das zeigt ihm, dass er nicht alleine steht, sondern jemanden hat zu dem er immer gehen kann. Diese 4 Punkte kannst kannst du ja mal anwenden. Das habe ich mal gelesen und es soll gut sein. Du würdest dich doch bestimmt auch freuen, wenn dein Freund dir in so einer Situation so viele zumutbare Worte zuspricht, oder? :) Wenn alles nichts hilft, und seine Stimmung sogar schlechter wird, schlage ihm vor mit ihm mal zu einem Therapeuten zu gehen. Vielleicht möchte er das am Anfang auf keinen Fall, wie viele Menschen. Aber die sind da , um einfach zuzuhören und evtl. helfen. Das wird ihm bestimmt gut tun. Halte deine Augen auf jeden Fall auf, bei depressiven Menschen weiß man nie, ob es ihnen jetzt plötzlich wieder gut geht, oder ob sie gerade dabei sind den nächsten Suizidversuch zu planen. Soll dich nicht abschrecken, wenn du die 4 punkte einhälst, wird es bestimmt Wunder bewirken.:D

Viel Glück euch beiden! :D

Es hört sich tatsächlich so an, als ob er zumindest eine latent depressive Verstimmung hat, mit der es für Dich sicherlich schwer umzugehen ist. Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit, sich zurückziehen, soziale Kontake einstellen, all´das sind typische Anzeichen dafür. Und wie Du schreibst hat er das schon länger.

Er sollte sich dringend bei seinem Hausarzt vorstellen, der ihn u.U. je nach Diagnose zu einem Therapeuten weiter überweist. Es ist wichtig, dass er sich dem stellen will, was ihn so einschränkt. Versuch mit ihm, behutsam darüber zu sprechen und weise ihn auch sanft darauf hin, dass Du auch darunter leidest und es für Eure Beziehung zu einer Belastung werden kann. Er liebt Dich bestimmt, sein VErhalten wird nicht an Dir liegen, aber er muss schon das Signal bekommen, dass er Dich erheblich mit einschränkt. Dies ist Patienten mit dieser Symptomatik meist gar nicht bewusst. Wichtig ist, behutsam vorzugehen und ohne Vorwurfshaltung zu sprechen, sonst erreichst Du vielleicht das Gegenteil.

Also sprich unbedingt mit ihm darüber und wirke auf ihn ein, dass er zum Arzt geht und den Willen entwickelt, aus seiner Lethargie herauszukommen. Es kann vielleicht hilfreich für Dich sein, wenn Du mal das Gespräch mit seinen Eltern, seinem besten Freund oder so suchst. Muss er aber nicht gleich mitbekommen. Vielleicht bekommst Du da den ein oder anderen Impuls, wie Du mit ihm umgehen kannst.

Alles Gute für Euch!

Danke schön, das Problem ist,er will das nicht einsehen irgendwie, er war vor einem Jahr zweimal beim Psychologen und meinte das bringt nichts und wie auch immer, ich komme garnicht mehr an ihn ran,er will nicht darüber reden,sagt nur ich soll ihn in Ruhe lassen und er muss sich in klaren über seine Gefühle werden,wie kann man so viel nach denken,dass wird doch nur schlimmer,ich hab gesagt ich bin immer für ihn da....aber er will einfach nicht einsehen,mit anderen Leuten geht er bestimmt weg und kann mit den schreiben,aber mit mir nicht.Und seine Leute wissen garnicht was richtig abgeht mit ihm.Ich hab Angst,dass er sich garnicht mehr meldet und mich total vergisst, ich kann ihn nicht schon wieder schreiben so und so sieht das aus ...

0
@miaHA

Nicht auf ihn einwirken, schon gar nicht mit Druck. Solange er nicht von alleine darauf kommt, dass er Hilfe braucht, bringt das gar nichts. Du kannst ihn damit sogar weiter von dir weg stoßen.

Allerdings kannst du ihm das vorschlagen. Deute es an und sag, dass du dir Sorgen um ihn machst. Aber mehr auch nicht. Dabei sollte es bleiben, bevor es dazu kommt, dass du gar nicht mehr an ihn ran kommst.

1
@miaHA

Dann war der Psychologe nicht der richtige für ihn, ich bin nach Deinen Schilderungen wirklich der Meinung, dass er eine Therapie braucht. Allerdings kann eine solche nur gelingen, wenn er das auch möchte. Und ich denke, dass kann am besten über Dich zustande kommen. Wenn er merkt, dass er vielleicht durch sein gesamtes Verhalten auf Dauer Deine Liebe und damit Eure Beziehung in Gefahr bringt, bewirkt das vielleicht etwas in ihm. Und zwischen Therapeut und Patient muss zwischenmenschliche Harmonie herrschen, sonst kann es nicht funktionieren.

Probiere doch wirklich mal aus, die sonstigen Engsten aus seinem Umfeld anzusprechen; wie denken denn die über ihn und die gesamte Situation? Kommen die auch so schwierig an ihn ran?

1
@happysumo

Ich weiß, was du meinst,aber er sagt immer er bekommt es alleine hin, und ehrlich gesagt seine Kollegen und Familie wissen garnicht wie seine Art und das alles ist.Und wenn ich mit den reden,fall ich ihn in den Rücken,bei den hat er noch dieses Gewisse,keiner stresst mich und keiner macht sich Sorgen und mit mir müsste er ja jetzt über alles reden und ich weiß garnicht ob er das jetzt so ernst meint mit er muss nachdenken und kann mich nicht aussreichend lieben....ich hoffe es hat bald ein Ende und er ist wieder ganz normal zu mir,ich hoffe es ist ein Traum,....Natürlich braucht er Hilfe,aber ich kann nichts mehr machen einfach

0
@miaHA

Ich weiß, dass das jetzt sehr hart klingt, aber wenn er weiterhin so mauert solltest Du ernsthaft Eure Beziehung überdenken. Auf Dauer wirst Du so doch auch nicht glücklich. Und wenn er tatsächlich so mauert und niemanden an sich ranlässt wird es verdammt schwer, sich mit so einem Menschen eine Zukunft auszumalen. Wenn er absolut nicht will bist Du gefragt, für Dich eine Entscheidung zu treffen. Ich weiß, es schreibt sich als Nichtbetroffener leicht, aber Du musst Dir dann wirklich überlegen, wie weit Du Dich verbiegen müsstest, um damit gut klar zu kommen. Es klingt ja jetzt schon wie ein Kampf gegen Windmühlen...

Alles Gute für Euch, aber vor allem für Dich!

1
@happysumo

Danke ja ich hab jetzt noch gesagt,das die situation schwer ist und worüber er nachdenkt und ich gib ihm zeit aber möchte das er bald sagt was los ist und das ich möchte das er wieder gut drauf ist und das wir uns dann treffen und nicht mehr über nachrichten schreiben...ja :(

0

Das schwierige an Depressionen ist oft, das man die Nähe anderer nicht ertragen kann und die Nähe geliebter Menschen noch viel weniger. Man will nicht so gesehen und erlebt werden, hat genug mit sich selbst zu tun und kann nichts anderes fühlen, als diese tiefe Schwärze, manchmal noch eine unbeschreibliche Angst. Du musst- so hart das klingt- bei allem was Du tust, auch auf Dich achten, darauf, das es Dir gut geht und Du nicht irgendwann daran kaputt gehst. Du kannst nur signalisieren, das Du für ihn da bist, das Du nicht böse bist- das bedeutet nicht, das Du nicht zu Deinen Gefühlen stehen sollst! Du hast das Recht traurig zu sein, verletzt und Dir Sorgen zu machen! Ich kenne beide Seiten...bin selber schwer Depressiv und habe noch so jemanden in der Familie, den ich sehr liebe. Es ist verdammt schwer, damit umzugehen und das "richtige" zu tun. Ohne Hilfe ist das auf Dauer und je nach Schwere der Erkrankung nicht zu schaffen. Es gibt kein Patentrezept, ich selbst brauch da immer mal wieder was anderes: Mal jemanden, der mich einfach nur hält, mal jemanden der mich puscht und mal jemanden, der mir einfach Raum lässt und abwartet, bis ich von selbst wieder komme.... Wie gesagt: Signalisiere im das ganz deutlich, mehr kannst Du nicht tun.

Wie lange geht denn so ne Phase? Er ist ja schon seit 3 Wochen so komisch,er studiert und nebenbei arbeitet er noch manchmal... und vor paar Tagen war das auch wieder so und er hat auch gesagt sein Körper ist down und er muss wieder körperlich tätig werden und ich sag ja auch du schaffst das und alles ich bin die liebste Person,er weiß dass ich ihn abgöttisch liebe,aber wann ist er wieder aus der Phase raus :(((

0
@miaHA

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Das kann Tage, Monate, Jahre andauern (mit vielleicht gelegentlich besseren Phasen).

0
@JackySmith

Wie JackySmith schon sagte: Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und auch von Phase zu Phase, sicherlich auch abhängig davon, ob Behandelt wird und wie gut die Behandlung anschlägt.

0
@miaHA

Vielleicht ist er total überfordert mit der Arbeit und dem Studium, dann sollte er paar Tage eine Pause machen und sich dann erst mal um sich kümmern.

0
@wrodoo

ja und deswegen sagt er muss nachdenken und wegen uns und keine ahnung...ich weiß nicht weiter

0

Vielleicht wäre es gut, wenn Du ihn erstmal in Ruhe lässt, ihm aber zu verstehen gibst, dass Du für ihn da bist.

Alles Gute für Euch!

Mach ne klare Ansage. Sag ihm, er soll sich melden wenn er sich sicher is was er will. So ein Gefühlskarussel tut niemandrm gut.

Was möchtest Du wissen?