Depressionen erste Anlaufstelle?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was ich damals auch als erstes gemacht habe war, mit einem vertrautem Freund darüber zu reden und mit ihm zum Schulpsychologen gehen. Da er mir dann Beistand und auch für mich größtenteils geredet hat weil ich das einfach nicht wollte. Die Schulpsychologen haben auch die pflicht deinen Eltern nichts zu sagen außer Du bist Selbstmordgefährdet oder so. Und wenn ihr das in eurer Schule nicht habt würde ich trotzdem versuchen zu einem psychologen zu kommen, der Hausarzt schickt dich meist nur zu einem psychologen weiter. Ich hoffe ich konnte dir ein bissche weiter helfen und hoffe auch das es bei dir bald wieder besser aussieht :)

Als aller erstes einen Termin beim Psychiater machen, dann zum Hausharzt, ihm deine Situation schildern und eine Überweisung für den Psychiater verlangen. da muss aber ein Elternteil mitgehen. dann nur noch auf den Termin warten und weiter sehen was der Psychiater sagt.

MichelleKF 07.03.2014, 22:02

Ich bin schon bei einem Jugendtherapeuten wegen meiner Matheschwäche. Aber ich will echt momentan nicht mehr meinen Eltern davon was sagen. Kann ich da auch alleine hin ?

0
eggenberg1 07.03.2014, 22:27
@MichelleKF

du bist schon in betreuung -- dann wende dich bitte direkt an diesen jugendbetreuer , der kann zu deinen eltern vermitteln-- ohne eltern geht es nicht und soll es auch nicht-- denn wenn es dir schlecht geht , dann müssen deine eltern davon erfahren und zwar von kompetenter ( psychater) stelle. also zeigt dich unbedingt kommunikationsbereit,alles andere hilft dir nicht ,nur gemeinsam könnt ihr was erreichen !

0

bitte laß dich von deinem hausarzt zu einem kinderpsychater überweisen . er wäre der erste , de r in frage kommt und würde dann auch evtl weitere schritte unternehmen ,wenn du evtl.eine therapie machen solltest-- worauf du dich duchaus einlassen könntest. nur -- wichtiger wäre es wenn du mit deinem vater besser klar kämst-- gibt es keine mutter mehr ? oder auch eine oma ? du scheinst dich sehr allein gelassen zu fühlen was die haltung deines vaters noch sehr unterstützt.

hey,

der erste weg ist zu, Hausarzt. danach wird sich alles andere ergeben .

alles gute

lg curly

psychater ist der, der medikamente verschreibt 8 meist) deshalb erstmal zum psychologen

DeepNquieT 07.03.2014, 21:58

das stimmt allerdings.

0
eggenberg1 07.03.2014, 22:30

das ist ganz großer blödsinn-- der psychater ist der ausgebildete arzt , der ahnung hat von der materie-- was man von so manchem psychologen nicht sagen kann.. darum bitte immer erst zu einem psychater -- der weist einen dann weiter zu einem psychologen , wenn eine therapie notwendig wird .

0

Was möchtest Du wissen?