Werden die Depressionen durch Tavor verstärkt?

4 Antworten

das man sich trotz eisernem willen zu nichts aufraffen kann, ist ein typisches symptom einer depression. ich hatte das absolut selbe problem.

es kann sein, dass tavor (lorazepam) depressionen verstärkt oder demaskiert. jedenfalls sind depressionen bei den nebenwirkungen unter häufig aufgelistet (quelle: fachinfos für ärzte des schweizer arzneimittelkompendiums).

Für mich klingt das ebenfalls nach viel zu vielen Medikamenten. Eigentlich versucht man es immer mit einem auf einmal? Ich würde mir eine zweit Meinung holen von einem anderen Psychiater. Aber gut ich kenne deine Vorgeschichte nicht. So etwas kann natürlich von antidepressiva kommen und deswegen solltest du das mit deinem Psychiater auf alle Fälle besprechen.. Dann ist das nicht das richtige für dich. Gute Besserung und viel Kraft an dich.

Das ist aber viel was du nimmst. Rede mal mit deinem Neurologen darüber. Ich hatte mal Mirtazapin, aber davon bekommt man errektionsprobleme und die ganze zeit Müdigkeit. Eigentlich sollte dich dein Arzt auf ein regelmäßiges Medikament ansetzten. Und ein Medikament alle drei Tage ein zu nehmen ist quatsch, weil um ein Ergebnis zu erzielen muss der Körper seine Dosis bekommen. Aber ganz wichtig ist,rede mit deinem Neurologen darüber. Da musste dich für aufraffen

Das sie sich dafür auffrafen muss ist ohne Depressionen zu haben leicht gesagt..

0

Ich hatte selber welche du Vogel, also weiß ich wo von ich rede. Also misch dich nicht ein wo du keine Ahnung von hast nur weil du nicht schlafen kannst.

0

Tavor 1,0 Einnahmedauer

Hallo ich nehme Tavor 1,0 (lorazepam) jetzt seit 10 monate und hab jetzt im Internet gelesen das man das nicht länger als 4 Monate nehmen sollte.. weiß jemand mehr über Tavor? Oder was bei einer überdosis passiert? Schonmal Danke!

...zur Frage

Ich nehme seit Jahren einfach nicht ab... Woran liegt es?

Hallo,

ich bin 27 Jahre und wiege bei 1.73m 75kg. Ich fühle mich sehr unwohl in meiner Haut. Ich habe schon alle möglichen Diäten ausprobiert und auch zig mal eine Ernährungsumstellung gemacht. NICHTS einfach NICHTS lässt die Pfunde purzeln. Mache 3-4 mal die Woche Sport (Ausdauer). Hatte auch schon mal Krafttraining gemacht. Hat auch nix gebracht... Versuche momentan max. 1200 gesunde Kcal zu essen. Habe davor auch schon low carb probiert. Es hilft einfach gar nichts. Mittlerweile habe ich schon leichte Depressionen deswegen. Alle um mich rum nehmen ab nur ich nicht. Stimmt was mit meinen Körper nicht? ich bin einfach nur traurig und unzufrieden.

...zur Frage

Kann das sein, dass ich schon abhängig bin?

Nehme seit einer Woche wieder Tavor (davor nur in Psychatrie vor nem halben Jahr). Kann es sein, dass ich wegen 4 mal einnehmen schon eine Abhängigkeit entwickelt habe? Kommt mir nämlich so vor.

...zur Frage

Ich leide seit 1 Jahr an Depression und Angststörung und bin suizid gefährdet.Ich nehme abends Quetiapin 300mg und Mirtazapin 45mg. Tagsüber?

Ich quäle mich tagsüber mit schlimmen dunklen Gedanken. Wer kennt ein Medikament (außer Tavor), das mir helfen kann? Psychitrie hat nichts gebracht. Danke

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Mirtazapin?

Nehme seit zwei Wochen Mirtazapin gegen Depressionen und Schlafstörungen. Die Depressionen haben sich seitdem verstärkt und es geht mir immer schlechter. Die erste Woche habe ich 15 mg genommen, da war ich nur noch müde. Danach habe ich die Dosis halbiert. Ich bin jetzt nicht mehr so müde, aber apathisch und depressiv. Wie geht oder ging es euch mit Mirtazapin. Bin für jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?