Depressionen durch schulischen Misserfolg?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine AU - eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bekommst du nicht für 2 Jahre ...

Das stellt dir kein Arzt aus.

Und zudem schickt dich das JC nach ein paar Monaten zum medizinischen Gutachter, weil die wissen wollen, ob du in absehbarer Zeit wieder arbeitsfähig bist.

Egal, wie du das drehst - wenn du Geld vom Amt beziehst, musst du auch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
Vielleicht stecken sie dich auch in eine sog. Feststellungsmaßnahme, um zu sehen, wo deine Probleme oder Defizite bei der Integration in den Arbeitsmarkt liegen.

Ich bezweifle bloß, dass du bei der beschriebenen gesundheitlichen Situation das Fernabitur bewältigst ...

Da kann höchstens ein Psychologe weiterhelfen. Der dich quasi aus gesundheitlichen Gründen krankschreibt, sodass du die Zeit für das Fernabi hättest. Wobei ich dabei auch mal das Thema durchnehmen würde, warum du überhaupt so unbedingt das Abi machen willst. Für Ausbildungen reicht meist eine mittlere Reife. Studieren kann man auch über den zweiten Bildungsweg. Mal ganz davon abgesehen, dass das Abi ein Witz gegenüber einem Studium ist. Wenn du wegen ADHS also schon mit dem Abi Probleme hast, brauchst du gar nicht erst studieren. Studium + Arbeit ist bei vielen Studenten Alltag, das muss man stressmäßig packen, sonst braucht man das gar nicht erst anfangen.

Von daher würde ich an deiner Stelle eher mal schauen, dass das ADHS behandelt wird.

Ansonsten könntest du noch versuchen, dich regulär an ein Gymnasium o.ä. einzuschreiben und Schülerbafög zu beantragen. Dass du Schülerbafög statt HartzIV o.ä. erhälst und das Jobcenter nicht mehr brauchst.

Das Arbeitsamt stellt einen für höhere Bildungsabschlüsse nämlich nur dann frei, wenn anzunehmen ist, dass die Person dann deutlich besser vermittelbar ist. Wenn also jemand z.B. die Hauptschule abgebrochen hat, deshalb kaum einen Job kriegt und man annimmt, dass er eher was findet, wenn er den Abschluss noch nachholt. Oder wenn jemand die mittlere Reife machen will, weil Hauptschuljobs aus gesundheitlichen Gründen (weil überwiegend körperlicher Art) nicht gemacht werden können, man aber annimmt, dass die Person mit mittlerer Reife und einem Schreibtischjob seinen Unterhalt irgendwann selbst bestreiten kann. Aber das Abi auf diese Weise durchzukriegen, dürfte schwer sein, da man mit dem "darunterliegenden Abschluss", sprich, der mittleren Reife, auch schon gut vermittelbar sein dürfte.

Das bedeutet, dass das Jobcenter nur dann mitspielt, wenn der Psychologe dir Depressionen diagnostiziert und dem Jobcenter glaubhaft vermitteln kann, dass der einzige sinnvolle Weg zur Behandlung der ist, das Abi nachzuholen.

depression ist behandelbar und wenn du fernabitur machst, dann machst du deine aufgaben und dein studium abends nach der arbeit. dich hindert also nichts deine 10-15 stunden die woche neben deinem job zu erledigen.

depression und dein adhs kannst du therapieren lassen und wenn nötig mit medikamenten einstellen lassen. wenn du arbeitsunfähig bist für zwei jahre oder länger, wird man dich aus dem leistungesbezug nehmen, da du dem arbeitsmarkt nicht zur verfügung stehst.

Das solltest du mit deinem Arzt klären, evtl. auch mit einem Anwalt?

depri ist eine krankheit? wenn du krank bist dann werde gesund und gehe zum facharzt der könnte dich in eine klinik einweisen?

ApfelTea 25.08.2017, 06:36

Ja, sie ist eine Krankheit. Und ja der Arzt kann sie in die Klinik einweisen. Sind deine Fragen nun beantwortet?

0
robi187 25.08.2017, 06:50
@ApfelTea

willst mich ändern?

wieso möchtest du andere ändern?

0

Was möchtest Du wissen?