Habe ich Depressionen durch pep oder ist es doch was körperliches?

5 Antworten

Gebe deinem Körper Zeit , ernähre dich gesund und Versuch Stress zu vermeiden , hatte selbst ein pep Problem über ein halbes Jahr lang , bis bei mir alles zusammengebrochen ist , keine Kraft , psychisch total fertig wollte mich sogar einweisen lassen , war am Ende hab nur noch geschlafen....  Habe mir dann aber selbst geholfen , mir wieder Arbeit gesucht , Psychologin aufgesucht , mich gesund ernährt und auch entgiftet aber auf normalem Wege .... Jetzt geht's mir wieder gut , zieh zwar manchmal noch aber nicht mehr wie früher wo ich abhängig war.
Alles gute

Es kann sein, dass Dein Körper einfach Zeit für diese Umstellung braucht. Gerade nach dem Entzug dieser Chemie.

Wenn Dein Blutbild und EKG in Ordnung ist, würde ich mir da nicht all zu große Sorgen machen.

Warte einfach noch nen bisschen ab, tu Dir ab und an was Gutes und dann wirds bestimmt wieder.

Übrigens Glückwunsch zum Gewichtsverlust. :)

Ja ich bin 1.90 groß und bin meine 100kg masse gewohnt aber ich bin ja schon 5 monate clean. Wie lange soll es noch gehen

0

Das ist Nur eine Phase, da deinem Körper Energie fehlt und du dich dran gewönnen musst. Jedoch kannst du dich z.b mit Salat oder etwas gesundem Vollfressen da diese Lebensmittel wenig Kalorien haben  

Was möchtest Du wissen?