Depressionen (Auswegslose Gedanken) - gibt es Hoffnung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vergiß eines nicht, selbst die schlimmste Depression währt nicht ständig. diese tritt in Phasen auf und verschwindet irgendwann wieder, ganz plötzlich oftmals.

Mach die lieber mal Gedanken, welche Behandlungsmöglichkeiten dir zur Verfügung stehen, statt nur den absoluten Stilstand fälschlich festzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab innerlich eigentlich schon mit meinem Leben abgeschlossen. Bin wirklich der Überzeugung das man mir überhaupt nicht mehr helfen kann.

Genau diese Gedanken lassen eine Veränderung nicht wirklich zu . Sie beherrschen deine Gefühlswelt und tauchen alles was ein Lichtblick ist/war, sofort wieder in die Dunkelheit . Dein Denken, ist die positive oder negative Erscheinungswelt, die sich für dich realisiert, so wie du sie siehst... Ein Regenwurm kann glücklicher sein , weil er keine trüben Gedanken hat , er denkt nicht,  was morgen kommt , sondern fühlt sich selbst so stark , das da kommen könnte , was da wolle ;)

Ps.

Nimm keine Medikamente, die deine Gefühlswelt beeinträchtigen , denn du brauchst sie, um zu wissen,  ...das du am Leben bist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht es momentan auch so.Ich hab fast komplett mit meinem Leben abgeschlossen.Der Einzige Grund weshalb ich noch hier bin,ist der dass ich es nicht machen kann/darf.Ich hab keine Angst davor,aber trotzdem geht's nicht.Und das ist schlimm...Und im Gegensatz zu dir hab ich keine Motivationsschübe.Egal,genug von mir.

Woher kommen den diese Gedanken?Hast du den keine Idee,was du noch machen kannst?Woran liegt es dass die Therapie nicht hilft,liegt es am Therapeuten?Den kannst du auch wechseln.Hast du mal überlegt wegen solchen Gedanken stationär zu gehen,vlt könnte es dir ja helfen...

LG HinataHime

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HinataHime 27.10.2015, 03:56

Da Sport dich motivieren zu scheint,könntest du das doch nutzen,also in die Therapie irgendwie mit einbeziehen.

0

Gehe in dein inneres und sieh nach was du wirklich willst:-) funktioniert echt gut zb mit Meditieren! Viel Kraft und Mut, dein Honigbienchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht in stationärer Therapie? Das kann einiges bringen! (Spreche aus eigener Erfahrung). Deine Gefühle sind ganz normal, aber nach einer gewissen Zeit (so war es bei mir) kommst du an den Punkt wo du denkst es geht einfach wieder. Ein wenig Motivation und Kraft und es klappt. Zeit ist hier der Schlüssel. Halte durch und versuche alles zu meistern.

Liebe Grüße Goodluck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depression ist eine schlimme Krankheit, ich kenne mich zu gut damit aus , habe es seit 2010 , habe sehr viel gelitten Angstzuständen Stufe 10 wo sich bestimmt Leute was angetan hätten aber ich hab durchgehalten, die Schübe waren außerordentlich leid und sehr schmerzhaft für die Seele , ich bin noch nicht geheilt aber es hält sich in Grenzen! Hatte auch oft Phasen wo ich dachte wieso ich überhaupt weiter Kämpfe , aber das Leben ist es wert weiter zu machen denn ich will noch viel in der Welt rumkommen ! Bleib standhaft, falls du Medikamente nimmst würde ich dir ein Wechsel raten denn du brauchst was was dir helfen soll und nicht immer auf ein Level zu sein ! Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache dir klar das es "NUR" die Psyche ist. Dein Körper ist bestimmt top fit nur dein Kopf sagt das er nicht kann.. Schieb die Gedanken Weg soweit es geht. Akzeptiere dich so wie du bist, setze dich nicht unter Druck, ich glaube an dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?