Depressionen Arzt schreibt nicht krank, was tun?

3 Antworten

Eine Klinik wäre mit solchen Symptomen vielleicht nicht das verkehrteste. Aber wenn du dich dafür noch nicht selber bereit bist und freiwillig reingehen willst, bringt alles nichts.

Wenn du mit deinem Hausarzt nicht mehr weiter kommst und dich von ihm auch nicht verstanden fühlst, würde ich einen anderen Arzt aufsuchen. Anhand vn deiner Beschreibung wäre ein Therapeut/Psychiater sicher nicht verkehrt. Und man braucht sich nicht zu schämen, zu einem solchen zu gehen. Tu ich auch nicht. Wichtig ist, dass du eine Lösung findest, mit der du auch einverstanden bist.

Ob mit oder ohne Klinik ist schlussendlich deine Entscheidung. Aber dafür braucht es auch Vertrauenspersonen. Ich kann meiner Psychotherapeutin zu 110% vertrauen und sie verlangt auch nichts, womit ich mich nicht wohl fühle.

Gespräche sind sicher wichtig. Frage sonst deinen Hausarzt, ob er einen solchen Therapeuten kennt oder deine Krankenkasse,

Viel Erfolg

hallo, ich würde dir empfehlen mit deiner krankenkasse zu sprechen und die problematik zu erklären. dann gehst du am besten in den ambulanten oder stationären aufenthalt. und eine farge warum sollte es die klinik verschlechtern? gruß

Hallo. Wenn du soviele Symtome hast, ist eine Klinik schon das richtige. Da musst du aber auch einige Tage auf ein Bett warten. es sei denn du gehst als Notfall in eine Notambulanz und sagst -ich kann nicht mehr -. Dann nimmt man dich auch auf. Warum sollte dir das schaden? Die Ärzte da sind auf psychische Erkrankungen spezialisiert und helfen dir nur. Wenn das nicht helfen würde, würde ja keine rin so eine Klinik gehen. Du willst da nicht hin. Ja dann kann der HA auch nichts weiter machen. Er meint es nur gut. Denn so wirst du länger nicht Arbeiten können. Und zur Kasse. Die lachen dich höchstens aus. Die wollen ja keine Krankengeld zahlen und schicken dich dann zum MDK. Und der schreibt jeden gesund egal was man hat. Das ist keine gute Idee. Ich würde sagen du packst dir ein paar Sachen zusammen rufst in eine psychiatrische Notaufnahme an ode rin einer Neurologie und gehst da hin. Tabletten braucht man nicht nehmen wenn man das nicht wünscht. Und wer freiwillig geht kann auch jederzeit wieder gehen wenn es nicht gefällt. Du hast also nichts zu verlieren. Du kannst nur gewinnen. Autogurt

Was möchtest Du wissen?