Depressionen / Nicht mehr klar kommen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Vielen Dank für die Antworten! Es ist jetzt ein paar Monate her und ich begreife immer noch nicht wie unfassbar das ist, was mir passiert ist. Es ist sehr viel schief gelaufen. Ich habe die Diplomarbeit zuende geschrieben, bin dabei von dem Druck meines Betreuers und meiner Eltern jedoch total zerstört worden. (vater narzisst hat sich wieder in mein Leben, meine persönlichkeit eingeschlichen und mein ich langsam zerstört.) Ich habe mich mit mühe und not in stationäre Therapie begeben, diagnose schwere depressive episode. während der Trennung habe ich ein Verlusttrauma erlitten, mein ich wurde gespalten und wurde vortwährend degeneriert. Nach der Diplomarbeit bin ich 2 wochen auf der stationären station gewesen. in dieser zeit hat mich meine Freundin begleitet, sie war meine hoffnung mich endlich aus den Fängen meiner eltern zu befreien. Allerdings konnte ich mich weder für noch gegen sie entscheiden, es flippte ständig hin und her. ich stand zwischen der entscheidung weiter für ein leben mit ihr und für mich zu kämpfen, allerdings hätte ich dann garnichts besessen außer meiner gitarre oder zurück zu den eltern zu gehen und mich komplett aufzugeben. ich wurde auf die geschlossene station verlegt, dann jedoch von meinem vater rausgeholt. er sagte sollen wir dich da lassen und meine mutter sagte lass mich nicht allein. daraufhin wurde ich gebrochen, psychisch misshandelt und beide haben zugeschaut und geguckt, ob es jemand von meinen freunden oder außen mitbekommt, mein ich hat sich komplett aufgelöst, ich kann nichtmehr sagen, das ist mein bereich, das bin ich, anstelle eines ichs, das ich vorher mit interesse, stärke und sozialen tragfähigen wärmenden beziehungen gefüllt hatte habe ich jetzt nurnoch ein klackern im kopf und tiefe leere in mir. mein leben was ich vorher führte existiert nichtmehr. die freunde sind noch da, stehen zu mir aber ich sitze zuhause und es ist einfach nichts mehr wie es einmal war. ich laufe draußen herum und es ist, als hätte ich den bezug zum leben verloren, ausgespuckt. wo vorher ein einheitliches ich war ist jetzt alles zersplittert, hier etwas dort etwas. ich kann gerade mal 4 dinge am tag tun. ich bemühe mich wirklich, gehe joggen, aber es klackert nur in meinem kopf und wenn ich raus gehe, besuche mache ist es so, das ich nicht mehr weiß wo mein zuhause ist, ich bin gebrochen. meine schwester, die eltern und die verwandschaft sagen ich solle keine stationäre therapie machen, da mich meine mutter sonst ggf rausschmeißen würde und ich dann garnichts habe, keine mentale gesundheit, keinen job, keine unterkunft, etc.. ich fasse es einfach nicht. ich wäre ein penner. was ist das für ein zustand? und wie soll ich die kraft finden daran etwas zu ändern? ist mein leben mit 25 schon vorbei? alles, meine gesamte entwicklung ist wie abgebrochen, ich kann mich an meine 25 jahre nicht erinnern. ich sitze im goldenen käfig und warte darauf, das ich mich umbringe wenn meine eltern nichtmehr da sind.

Vieles hat auch damit zu tun, dass ich aus meinem wohnheim ausziehen musste (teilw. ersatzfamilie), nichtmehr regelmäßig in meinem umfeld sein konnte und kein geld/Job hatte um mir eine Wohnung zu leisten und desswegen zurück musste. Oh je.

Hallo SkandYxyzxyz, also erstmal Dein Nickname ist glaube genau so kompliziert wie Dein Leben, ich habe über 20 Jahre Erfahrungen mit Depressionen und kann Dir nur wärmstens empfehlen professionelle Hilfe zu holen. Ich nehme Deine Schwierigkeiten sehr ernst und wenn Du ein besseres und gesundes Leben wirklich haben willst, gibt es die Möglichkeit mit Antidepressiva und Psychotherapie sehr große Entlastung zu erfahren. Man muß im Leben nicht immer alles alleine schaffen und bei Depressionen sind sowieso unbedingt therapeutische Maßnahmen zu treffen. Es gibt die Möglichkeit, wenn Du Hilfe annehmen willst, eine ambulante oder stationäre Therapie mit deinem Arzt in die Wege zu leiten. Glaube mir, wenn Du wirklich Entlastung und diese Unterstützung annimmst, wird einiges zum Positiven sich hin entwickeln und das Leben kann dann sogar Spaß mit sich bringen, aber diese Entscheidung kannst nur Du treffen.

Ich wünsche Dir alles Gute ( vor allem Gesundheit ) !!!

Ruedi9420

macherstmaldieDiplomArbeitunddannsieweiter/

Was möchtest Du wissen?