Depressionen als Scheidungskind - ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hättest die Scheidung der Eltern nicht verhindern können, denn es war die Ehe, die Partnerschaft und die Trennung von deinen Eltern!

Für eine Scheidung gibt es unzählige Gründe, die IMMER im Verhältnis der Eheleute zu finden sind und nicht bei den Kindern.

Ich bin geschieden, meine neue Frau ist geschieden, beide haben wir Kinder aus der jeweiligen vorherigen Ehe, aber keines der Kinder war je an der Scheidung "schuld". Das wurde auch wiederholt, ganz klar von allen vier Elternteilen gesagt und bestätigt.

Du solltest dich an das Jugendamt deiner Stadt wenden und um therapeutische Unterstützung für dich bitten, die dir hilft deine Schuldgefühle und Selbstvorwürfe loszuwerden. DU BIST NICHT SCHULD UND HÄTTEST DIE EHE DEINER ELTERN NICHT RETTEN KÖNNEN!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Question9
31.07.2016, 12:57

Vielen Dank für deine Sichtweise und deine motivierenden Worte.

0
Kommentar von Question9
05.08.2016, 16:07

Gerne :) Vielen Dank.

0

Bin auch ein Scheidungskind muss aber dazu sagen das es bei meinen Eltern besser war das sie sich scheiden haben lassen!
Ich an deiner stelle würde zum Therapeuten, in dir schlummert eine starke Trauer, wahrscheinlich weil du nicht verstehen kannst warum es zu Ende ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Question9
28.07.2016, 23:51

Danke, jedoch habe ich das schon versucht und mit einem Psychologe geredet. Allerdings war mir das sehr unangenehm vor ihm zu sitzen und nicht mehr aufhören zu können mit weinen. Er hat mir zu viele unangenehme fragen auf einmal gestellt und das wurde mir einfach zu viel - damit kam ich nicht zurecht.. 

0
Kommentar von DungeonBreaker
28.07.2016, 23:54

es lohnt sich wenn diese unterdrückte Trauer weg ist! versuche es der Mensch möchte dir nur helfen und hat schon tausend Leute gesehen die geweint haben. bin selbst so n Kandidat. Therapie muss weh tun. das ist mir zumindest gesagt worden von mehreren Therapeuten

0

Ein Kind ist nie verantwortlich für die Entscheidung seiner Eltern. Bin auch ein Scheidungskind. Konzentrier dich nur auf dich und zieh dein Ding durch. Kinder sind bei sowas immer die leidtragenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Question9
28.07.2016, 23:35

Nur leider ist das so schwierig.. 

Trotzdem danke für deinen Ratschlag :) 

0

Mir geht es genauso. Meine Eltern trenne sich auch grade und meine mutter zieht nächste Woche aus. Ich und mein bruder müssen dann immer wechseln. Es ist jetzt schon alles sehr schwer und ich habe auch sehr angst davor. Du bist also nicht alleine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Question9
29.07.2016, 01:12

Danke ,  ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft für die kommenden Wochen. 

Mit dem Satz, dass es jetzt schon sehr schwer ist, hast du recht, doch vielleicht ist es bei dir ja so, dass es durch die Scheidung besser wird ;)

0

Was möchtest Du wissen?