Depression?! Was ist los mit mir?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Depressionen haben oft viele Verschiedene auslöser. Wenn man sich diesen Bewusst ist, kann man in vielen Fällen aktiv etwas zur Besserung dieser Depressionen tun. 

Wenn man aber passiv bleibt, ist eine Verschlechterung des Zustandes zu erwarten. 

Ein Problem scheint zu sein,(wenn ich den Text richtig verstehe) dass du im sozialen Bereich schwächen hast, aber Freund von Nöten sind, um zufriedener zu werden. 

Ein weiteres und wohl das größte Problem, sind deine Selbstzweifel und deine Lust- bzw. Motivationslosigkeit. 

Um dieses Problem zu beheben, brauchst du aber viel Passion. Selbstsicherheit und Selbstvertrauen gewinnt man oft durch Kampfsport. Durch einen solchen Sport, hast du außerdem Kontakt mit potenziellen Freunden. 

Ziele setzen ist auch ein guter Weg, um Erfolgreicher zu werden. 

Bei Depressionen ist es außerdem wichtig, Zeit mit der Familie zu verbringen (auch wenn das Langweilig ist...).

Es gibt viele sehr gute YouTube Videos, die dir Helfen, deine Probleme zu lösen und deine Depression weitestgehend zu vergessen, weil du Erfolgreich bist.

Jeder Versteht etwas anderes unter "Erfolg". Realisiere und verstehe dass. Setze dir Erfolgreich sein als dein langfristiges Ziel und arbeite dies sorgfältig ab.

Erfolg ist, was wir alle möchten, wenige eine Definition dafür haben und die wenigsten Erreichen, weil sie nicht genug Zeit darin investieren. 

PS: Ich leide seit meiner Kindheit an Borderline Depression... 

Kommentar von Daniel199934
17.05.2017, 22:52

Danke für die antwort :-) Muss bestimmt schlimm sein seid der Kindheit an Depression zu leiden ...... wünsche dir viel Glück im Alltag und im Kampf gegen diese Krankheit

1

Alles ist nur von einer Sache abhängig. Und zwar, wie und ob man sich selber mag und somit akzeptiert. 
Zwar gibt es jene, die es einem immer schwer machen, aber meistens ist dieses Gefühl der Ablehnung nur subjektiv und hat so gar nichts mit dem wahren Denken der anderen zu tun. 
Als ich in Deinem Alter war, ging es mir ähnlich. Das Rüstzeug, das mir aus meinem Elternhaus mitgegeben wurde, also jene Mittel und Möglichkeiten mein Leben zu bestreiten und mich zu sozialisieren, war echt dürftig. Als Folge: Aussenseiter, Kiffen und saufen.
Irgendwann, mit Beginn meiner Ausbildung, lernte ich Leute kennen, die genau auf meiner Wellenlänge lagen. Black Sabbath, Lynyrd Skynyrd, ZZ-Top, Maiden und Metallica...da wurde es besser. Sie machten mir auch klar, das mein Ablehnungsgefühl nur mit meinem eigenen Denken zu tun hat. Sie mochten mich. Das musste ich erst mal akzeptieren. 

Kommentar von Daniel199934
16.05.2017, 22:02

Wow so habe ich es noch nicht gesehen ... danke :-) Ja die Musik hilft mir auch sehr und ich bin auch selber Musiker , dementsprechend ist die Musik eins der wichtigsten Dinge in meinem Leben :-)

0

Hallo,
Die grundsituation die du beschreibst kommt sehr bekannt vor.
Hab keine Angst vor der neuen Schule es werden im neuen Schuljahr sicher Leute dabei sein denen du dich anschließen kannst. Ich bin dieses Jahr selbst auf eine neue Schule gekommen und habe Anschluss gefunden und ich sitze auch meistens den ganzen Tag alleine in meinem Zimmer zum Lernen und wenn mich was beschäftigt zum musik hören.
Hoffe das hilft dir was weiter.
Liebe Grüße

Kommentar von Daniel199934
16.05.2017, 21:57

Ja ich denke auch das ein Neuanfang etwas gutes ist und ich freue mich auch irgendwie darauf .... trotz dessen habe ich immer noch tief in mir diese Angst wieder als Außenseiter dazustehen oder evt. wieder gehänselt zu werden ! Ich weiß nicht ich denke manchmal auch das diese Angst sinnlos ist aber tief in mir drin ist trotzdem diese ,,Was währe wenn doch.... ;-) Danke für die Antwort

0

Uii da haben wir vieles gemeinsam.
Ich kann dir nicht zu 100% sagen dass du Depressionen hast, aber wenn du dich weiterhin fertig machst & du dir ständig für alles die Schuld gibst wirst du noch in ein Loch fallen, aus dem du nicht mehr so schnell entkommen wirst. Mir ging es anfangs genau so, ich hatte teilweise die selben Probleme. Vorallem dass ich mich total alleine und unverstanden gefühlt habe. Aber sobald du mit der Schule fertig bist wirst du die Leute eh nie mehr sehen. Lass dich nicht von ihnen kaputt machen, bleib stark. Und glaub mir es werden bessere Zeiten kommen. Versuch einfach, nicht die Kontrolle über dich selbst zu verlieren & dich nicht all zu sehr von deinen Mitmenschen zu distanzieren, auch wenn es schwer fällt. Du bist erst 17 und du hast noch dein ganzen Leben vor dir. Mach was drauf! Verdräng die negativität. Außerdem bei deinen Musik Geschmack kannst du so viele interessante und nette Menschen auf Konzerten oder festivals kennenlernen.
(Ich mag auch metal und so Hardcore zeugs). Schmerz ist temporär. Und Pass auf dass es mit deinen "Depressionen" nicht schlimmer wird. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie viel das mir kaputt gemacht hat bzw eingeschränkt hat. Alles gute:)

Kommentar von Daniel199934
16.05.2017, 22:04

Danke für deine Antwort :-)

0

Hei, so heftig wars bei mir jetzt nicht aber ich kann dir sagen, deine gefühlswelt wird extrem von Musik kontrolliert das heist du solltest Musik hören die dich glücklich macht und nicht Musik die dich noch mehr runterzieht, ich kenn das wenn man depri ist hört man im ersten Moment deprimierenden Rock oder Heavy Metal oder sowas aber wenn du dann mal fröhliche Musik feinmachst merkst du schnell das du auch so fröhlich bist. Und sonst weiß ich dass Zocken dich auch sehr beeinflusst... plötzlich willst du nur noch zocken und wirst zu faul für alles, ich rate dir : Kauf dir ein paar Laufschuhe und geh raus, das kostet kurz Überwindung aber es ist echt Nice.

Und wenns mal absolut garnichtmehr geht, warte bis es dunkel wird und geh ne Runde spazieren und schau in den Himmel und die Sterne an... das wirkt wahre Wunder ich Weiß nicht wirklich wieso aber die unendlichen Weiten des Alls und die wunderschönen leuchtenden Sterne schenken Frohsinn und Hoffnung.

Hoffe ich konnte dir helfen
Lass es mich wissen wenn ja 😉

Kommentar von Daniel199934
16.05.2017, 21:59

Ja die Musik hat mir geholfen ..... gerade der Metal gibt mir gutes und fröhliches Gefühl :-)

0
Kommentar von Knowledge4
16.05.2017, 22:04

Dann ist ja gut, und ich rate dir dich schnell wider vom zocken zu entfernen, du wirst sehr inkompetent, unzuverlässig und wenn dir deine min sagt heb die Socken auf vergisst du sogar dass noch ... das ist echt EXTREM. Deine Disziplin und dein Selbstsbewusstsein und Selbstwertgefühl sinkt ins bodenlose. Besonders wenn du immer nur antworten Kannst auf die Frage was du in deiner Freizeit so machst mit Zocken. Das ist ein langsamer und schleichender Prozess und du merkst es nicht und es ist umso schwieriger sich das einzugestehen also halt dich lieber gleich unter Kontrolle.

LG

0

Schau dir mal auf youtube Motivations Videos an und sprech einfach Personen an die du sympatisch findest. Wenn die nicht von alleine wieder auf dich zu kommen hast du es wenigstens versucht.

Kommentar von Daniel199934
16.05.2017, 21:47

Das Problem ist ja einfach das ich nicht weiß wie die Personen reagiern , mich vielleicht Ablehnen oder gar nicht mehr mit mir reden wollen !!!!

0

Ist doch gut, wenn du umziehst, dann kannst du da nen Neuanfang starten :) Dieser Tipp wird dir jetzt eventuell nicht so gefallen, aber für den ersten Eindruck ists glaub gut, wenn du nicht wie so ein klischeehafter Metaltyp rüberkommst... Ansonsten: geh pumpen. Dein Körper ist das einzige was du hast, und wenn du an dem arbeitest, kommt alles von allein; evtl. Bekanntschaften im Gym, mehr Selbstbewusstsein, damit denkst du weniger über die anderen nach und dann wirst du sicher Freunde finden.

Kommentar von Daniel199934
16.05.2017, 21:54

hmm mal gucken :-)

0

Du bist mir allein durch deine langen Haare jetzt schon sympathisch^^, schau Mal auf YouTube nach "Psychowelt", hat mir sehr geholfen.

Kommentar von chiawoplass
18.05.2017, 10:38

Gerne;)

0

Was möchtest Du wissen?