depression vermutung, wie jetzt vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die erste Ansprechperson sollte immer der Hausarzt sein, der kann, wenn nötif, Dich zum Psychologen überweisen oder er kann Dich auch behandeln!

Gute Besserung! L.G.Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Babymia 28.03.2014, 12:05

Psychologische hilfe ist besser als der hausarzt

0
elizza 28.03.2014, 13:40
@Babymia

Ja, Babymia, da bin ich mit Diur schon einverstanden, doch erst muss man an einen posychologen heran kommen und das geht doch am besten durch den Hausarzt, auch weil es schneller geht, denn ohne, muss mann ja oft sehr lange warten, die haben alle sehr lange Wartezeiten!

Ich bin ja in derSchweiz und da äuft auch vieles anders, bei uns muss man immer zum Hausarzt um an einen Spezialarzt ran zu kommen, denn, sonst zahlen die Krankenkassen oft nicht, wir haben auch das sogenannte Hausarztsystem, genau deswegen, damit man nicht gleich zum Spez. geht, somndern den Hausarzt die Ueberweisung machen muss, so ist es bei uns bei allen Spezialärzten, nicht nur bei Psychologen, mit Ausnahme eines Gyn oder Zahnarztes!

L.G.Elizza

0

Psychologen haben keine Therapieerlaubnis und sind somit auch nicht für Patienten zuständig!! Es gibt mehrere Wege. Entweder zum Hausarzt und der überweist weiter zu einem Kinder- und Jugendpsychiater (wenn du noch minderjährig bist) oder du besorgst dir direkt eine Termin beim Kinder- und Jugendpsychiater. Wartezeit ca. 3 Monate was für einen Facharzt normal und nichts ungewöhnliches ist. Im Normalfall wird erst diagnostiziert und danach behandelt soll heißen erst zum Psychiater danach zum Psychotherapeuten wobei es auch da wieder einen Unterschied gibt ob man dann zu einem psychologischen Psychotherapeuten geht oder zu einem ärztlichen Psychotherapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiere erstmal folgendes.Gönn dir mehr Ruhe.Mach Spaziergänge an frischer Luft.Stelle dein Fenster auf Kipp ca 1 Stunde bevor du schlafen gehst.Zieh dich warm an wenn du ins Bett gehst.Gestrickte Bettsocken anziehen.Vor dem schlafen gehen trinkst du eine Tasse heiße Milch.Das ziehst du ca 1 Woche durch.Danach müßtest du eigentlich schon eine Besserung merken.Ist das nicht der Fall geh zum Psychologen.Dann kann es sein das du ein Medikament benötigst. Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe einmal zu einem Psychologen. Der kann dir helfen. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum ganz normalen arzt bzw. hausarzt der wird dich dann an einen psychologen überweisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh vlt zu einer beratungsstelle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?