Depression und Wutanfälle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte oft die selben Probleme wie du.
Bin wegen Kleinigkeiten ausgerastet oder hab angefangen zu weinen. Also hab ich wegen eigentlich dummen Sachen sehr emotional reagiert.
Ich hab mich auch oft schlapp und müde gefühlt und nachdem ich das alles nicht mehr ausgehalten habe, bin ich zu einer Psychatrischen Therapie gegangen. Dieser hat mir Tabletten gegen meine Antriebslosigkeit gegeben und mir eine Anti-Aggressionstherapie verschrieben.
Das ganze ist jetzt knapp ein Jahr her und seit dem hat sich mein ''Zustand'' wirklich verbessert (Ich reagiere ab und zu noch emoitonal, aber ich denke, dass ich es so langsam in den Griff bekomme)

Wie kommst du auf den Zusammenhang mit Depressionen?

Wutanfälle haben 100 Ursachen.

Könnte an depressionen liegen.

hatte auch mal welche war sehr leicht reizbar oder du solltest mehr schlafen, sonst ist man auch sehr reizbar .

GL HF

koten 30.06.2017, 14:47

Wutanfälle und Depressionen? Da gibt es doch keinerlei Zusammenhang.

0

Was möchtest Du wissen?