Depression und ritzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erst einmal würde ich gerne wissen was der Auslöser für dein selbstverletzendes verhalten ist. P.s. Depression bedeutet nicht gleich ritzen. Aber konnte auf eine hindeuten  also sprich mit einem Arzt darüber der kann dich beraten. Bei mir wurden die Depressionen auch erst mit 18 festgestellt davor wurde auch immer nur auf die Pubertät getippt. Viel Glück und sprich mit dem Elternteil was dir am nächsten ist :) glaube mir habe das gleiche selbst mitmachen müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz okay dich zerstören zu wollen, weil du instinktiv weist das etwas in dir sterben muss damit du wieder leben kannst. Allerdings hat sich dein Kopf mit deinen Körper so identifiziert, das er seine Auslöschung mit der Auslöschung deiner gesamten Existenz verbindet. 

Das ist das Kranhafte. Das Krankhafte ist nicht das du so fühlst, das Krankhafte ist nicht das du dich zerstören willst. Das Krankhafte ist das du glaubst das deine Vergangenheit, deine Gefühle und deine Gedanken du selbst bist. Du bist nicht deine Vergangenheit, deine Gefühle oder deine Gedanken. Und auch nicht dein Körper. Darum ist klar wo das Problem steckt. 

Du must den Misst in dir auslöschen, du musst deinen Verstand, der dir vermittelt was du bist umbringen, damit du wieder das Leben leben kannst. Doch du, der glaubt der Verstand zu sein will alles an und in dir auslöschen, da er ein ohne mich nicht vorstellen kann. Er könnte es nie. Also wenn du dich umbringen oder zerstören willst, ist es okay. Aber dann bring bitte das richtige in dir um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Red dir keine depressionen ein.. das ist völlig normal manchmal schlecht drauf zu sein vor allem in deim alter.. reds dir nich ein weil sonst trifft das vlt wirklich ein und das wünscht man keinem.. ohne diagnose kannst du da nich von aus gehen.. ich hatte das mit 14 auch durch gemacht.. auch mit ritzen und so.. war ne schlechte zeit aber jetzt, mit 16, gehts mir gut und das packst du auch :) du kannst entweder zum hausarzt und der überweist dich dann da hin, wo er meint.. oder du gehst zu ner psychologischen beratungsstelle, die gibts eig überall.. kannst ja mal googeln wo bei dir in der nähe was ist :) die haben übrigens alle schweigepflicht also kriegen deine eltern nix mit, wenn du nich willst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest aber mit Deiner Familie darüber reden auch wenn es schwer fällt. Ausserdem solltest Du mit Deinem Arzt reden denn eine Psychotherapie wäre sicher auch angebracht. Wenn Du jetzt nichts änderst wird es immer schlimmer....hol Dir Hilfe!!
Alles Gute für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst mit deinen Eltern reden oder mit einem Vertrauens Lehrer! Alleine kommst du da nicht raus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau dich mal im internet nach einer Jugendberatung o.ä. in deiner Nähe um. Das ist kostenlos soweit ich weiß (jedenfalls das wo ich war). die sagen auch den eltern nicht bescheid du musste eben nur ne aussrede finden wo du hingehst wenn du da bist. übrigens.. die narben sind hässlich. und wenn man mal ohne jacke (falls es am unterarm ist) rumläuft, gucken die meisten komisch. Schwimmer zu gehen oder Sport zu machen ist auch nicht schön. versuch es wenigsens nur oberflächlich zu machen!! geh nicht tiefen! die narben wird man dann nämlich ohne eine lasertherapie nicht mehr los. Viel Glück (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist noch in der Pubertät .. Such dir eine vertrauenswürdige Person aus und rede mit ihr darüber
Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit 14 erst einmal ohne Wissen Deiner Eltern einen Facharzt für (Jugend-)Psychiatrie oder einen Jugendpsychotherapeuten aufsuchen. Eventuell kann auch der Hausarzt vermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?