Depression und Reue. Gefühle der Hoffnungslosigkeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

nicht soviel drüber nachdenken. geht mir genauso. es wird nur schlimmer wenn du dir die ganze zeit den kopf darüber zerbrichst. setze dir ziele. und nicht gleich extrem schwere. jede kleine sache die du schaffst hilft auch schon sehr.

Vergleiche dich nicht mit anderen. Das macht auf Dauer nur unglücklich, sie werden alle in deinen Augen glücklicher, ausgeglichener und zufriedener scheinen. Auch wenn es möglicherweiße nicht so ist.

Sehe die Ausbildung einfach als ein neues Kapitel deines Leben an. Vergleiche es meinetwegen mit einem Neustart. Ich denke was du brauchst sind vorallem Freunde, die dich an die Hand nehmen und dir in deinen Allerwertesten treten, wenn nötig. Ich wünsche dir aufjedenfall alles Gute, und lass den Kopf nicht hängen. Konzentriere dich nur auf dich selbst und nicht auf die anderen. Das wird alles wieder ;)

Such dir ein Projekt. Du musst dir was suchen, was dir Spaß macht und führ ein Tagebuch über die dinge die dabei gut gelaufen sind und versuche dabei großzügig zu dir zu sein. Räum dein Zimmer um, streich es in einer fröhlichen Farbe vielleicht auch kunter bund. Nehm dir vor, alle zwei Tage Fahrrad zu fahren : ). Führe allgemein ein Tagebuch über die guten Sachen an den Tagen und selbst wenn es nur ein leckeres Essen war. LG Nadine : )

Vielleicht suchst Du Dir eine passende Selbsthilfegruppe oder gründest selbst eine. Dort kann man die schwere Zeit überbrücken und überwinden. Das hat schon Millionen Menschen mit Problemen vieler Art geholfen.

hmmmm wende dich an einen sozialpsychiatrischen dienst ;-) oder sorgentelefon ;-)...08001110111....wir können auch gerne schreiben...ich kenne das mit alle haben ihren abschluss in der tasche ich habe meinen auch nich gepackt...weil sich mein freund von mir getrennt hat und ich von ihm schwanger bin.... wir kriegen das schon wieder gebacken..... wie gesagt ich hör bzw lese auch was du schreibst und versuch dir soweit wies geht zu helfen... Liebe Grüße

lolita9292 08.07.2011, 15:46

Das tut mir echt leid, deine Geschichte. Aber ich bin mir sicher, das bekommst du wieder hin ;). Alles was uns aufhält sind glaube ich die Selbstzweifel.

0

das braucht zeit und einen guten psychiater.

Was möchtest Du wissen?