Depression traue mich aber nicht etwas zu sagen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi.

Ich verstehe komplett was du meinst. Ich bin 18, habe selbst Depression seit mehreren Jahren. Ich verstehe auch, dass man da mit keinem darüber reden will bzw. kann. Stecke selber noch in diesem Loch, öffne mich keinem, setze ein Lächeln auf... Leute, die das selber nie erfahren haben können das glaube ich einfach nicht nachvollziehen, wie es ist und kommen dann mit diesen Sachen wie "Überwinde dich", "Rede mit Eltern". Reiner Bullshit wenn du mich frägst.

Aber erste Sache: Bitte nicht versuchen irgendwie zu Drogen etc. wenden. E-Zigarette okay, wenn es dich besser fühlen lässt. Aber stärkeres wird dich einfach noch tiefer ziehen und da kommt man nicht mehr so schnell raus.

Versuch auch zu deinem besten Freund wieder Kontakt aufzubauen. Ich weiß nicht was du damit meinst, dass die Mutter erfolgreich die Freundschaft unterbunden hat, aber wenn es nur sie ist die euch einfach keinen Kontakt mehr erlaubt einfach ihm eine SMS zu schreiben. Eine Freundschaft kann man nicht einfach so zerstören :) . Wenn es dein Freund selber war der auf Rat seiner Mutter den Kontakt einfach abgebrochen hat, dann wird es wahrscheinlich nicht so einfach. Vllt einfach mal mit der Mutter reden, was sie gegen dich hat und möglicherweise deine Situation erklären.

Ich weiß nicht wie es dir ergeht, aber ich persönlich bin sehr oft im Internet unterwegs. Ich habe meine momentan beste Freundin online kennengelernt. Wir wohnen 5 Stunden auseinander, was aber gar nichts macht. Wir schreiben miteinander beinahe stündlich und wir kotzen uns gegenseitig aus über all den Bullshit den wir erleben. Es hilft wirklich enorm, jemanden zu haben dem es genauso geht, der weiß wie man mich beruhigen kann. Außerdem versteht sie, wenn ich Abstand brauche, absolut keinen Bock auf soziale Interaktion habe, etc. Sie ist das Beste was mir wirklich in dieser Zeit passiert ist :) Vielleicht brauchst du auch so jemanden.

Einen weiteren Tipp den ich geben kann, ist, etwas neues zu machen. Meine Depression liegt einfach daran, dass mein Leben unglaublich einfältig und monoton ist. Also mach einfach etwas, was du schon immer machen wolltest. Vielleicht hilft es, etwas Freude wieder am Leben zu finden.

Und vllt wenn du dazu bereit bist mit deinen Eltern darüber sprechen. Du musst dich nicht hinsetzten und erklären im Detail was du fühlst, vllt einfach damit anfangen zu erklären warum du rauchst, einfach weil du dich damit besser fühlst und dann wirklich in Schritten. Und lass es sie nicht einfach abstreiten, sondern sag wirklich, dass du es ernst meinst.

Ich hoffe ich konnte helfen. Wenn du vielleicht privat reden willst bin ich hier. Habe auch Facebook, Twitter und Tumblr falls du nicht unbedingt hier reden willst.

Sorry, Du hast keine Depressionen, doch Du hast ganz bestimmt Probleme und auch gewaltige. Hat man keine gute Noten, dann hat man Probleme und die belasten einen auch und wahrscheinlich siehst Du gar nicht, dass Du die verbessern könntest. Dein "Freund" hat Dich auf anraten einer Mutter alleine gelasen und nun? Du bist ganz alleine Deinen verständllislosen Eltern ausgeliefert und irgendwie läuft es nicht rund.

Darüber sich umzubringen hat wohl schon fast Jeder mal nachgedacht und so mach Einer hat dann tatsächlich auch schonmal ein paar Aspirin oder auch härtere Sachen geschluckt und dann, so ganz fix sich entschlossen Hilfe zu holen, weil man eigentlich doch leben möchte.

Reden kannst Du mit Deiner Cousine auch per Telefon und bald sind doch Ferien und Du könntest sie besuchen oder vielleicht sogar mit in den Urlaub fahren und es gibt noch Skye und man sieht seinen Gesprächspartner, wenn man möchte.

Doch wahrscheinlich brauchst Du einen Menschen, dem Du vertrauen kannst und der in der Nähe wohnt und mit dem Du am Leben teilhaben kannst. Doch dazu musst Du den ersten Schritt tun und ohne neue Kontakte wirst Du keinen neuen besten Freund finden. Vielleiht ist in Deiner Klasse ein Junge oder ein Mädchen, welches Du gerne anschaust oder welchen und dann starte die Kontaktaufnahme und schaue mal was oder ob sich Etwas entwickelt.

Natürlich möchtes Du ein besonderer Mensch sein und darum hat Dir auch das Dampfen geholfen und Du hast Dich einfch nur reifer und erwachsener gefühlt und damit halt  Etwas kompensiert.

Du bist lediglich überfordert und Du brauchst einen Freund. Ein Psychologe kann Dir den alten nicht zurückholen und auch Deine Noten nicht verbessern.

aoneko 05.07.2017, 01:47

Bitte nicht einfach diese Person als nicht depressiv abschreiben. Das tut einfach nur weh :/

Es ist in der Situation wirklich unglaublich schwer mit Menschen darüber zu sprechen (persönliche Erfahrung).

Aber ja ich gebe dir Recht. Es is wirklich wichtig jemanden zu haben bei dem man sich auskotzen kann. Sei es Psychologe oder Gleichgesinnte im Internet.

0
Welfenfee 05.07.2017, 02:06
@aoneko

Es ist doch ein Unteschied, ob man depressiv ist oder große Probleme hat. Ok, vielleicht kann man sich selber aus so manchen Situationen nicht herausholen und braucht die Hilfe von anderen Menschen, doch der junge Mann oder die junge Frau hat die Kraft das zu schaffen und Gespräche mit einem Psychologen helfen da nicht wirlich weiter.

0
aoneko 05.07.2017, 02:26

Entschuldigung aber du kennst diese Person nicht, oder? Also kannst du nicht beurteilen ob derjenige wirklich depressiv ist oder nicht. Bitte so etwas nicht beurteilen, wenn man es wirklich nicht weiß. Mit Psychologen habe ich keine Erfahrung, aber es ist halt wirklich so, dass es manchen(!) Leuten wirklich hilft mit einer neutralen Person über die Probleme zu sprechen.

Depressionen können zum Teil an den Problemen von Umfeld/Familie/Freunden liegen, kann aber auch etwas komplett anderes sein. Man fühlt sich unwichtig, will aufhören zu existieren, etc... Das muss also nicht unbedingt am Umfeld liegen. Das ist eine komplett andere Sache, die sich auch nicht einfach so löst oder wo man sich alleine wieder rausziehen kann. Noch einmal. Es muss nicht an den Problemen liegen, sondern kommt von der Person selbst. Psychologen können da denke ich schon helfen, da sie ausgebildet dazu sind zu erkennen, woher diese Gedanken kommen und damit helfen können den ersten Schritt zu machen, etwas dagegen zu tun. Wie gesagt manchen(!) Leuten hilft es, anderen nicht, das kommt auf die Person und den Psychologen an.

Ich persönlich finde es auch besser mit Freunden zu sprechen als mit einer komplett neutralen Person, aber jeder das seine.

0
Twihard2002 05.07.2017, 14:17

wieder so ein hobbypsychologe der alles per Internet diagnostizieren kann ohne die Person zu kennen. lass es doch einfach

0

http://www.oelde.com/notdienste/nummer-gegen-kummer.html

https://www.nummergegenkummer.de/kontakt.html

Ich denke, diese Nummern können dir erstmal etwas helfen, aber wenn du deine Depression überwinden willst, schlage ich dir trotzdem vor, dass du lieber zu einem Psychologen gehen solltest.Wieso möchtest du dort denn nicht hin?Du wirst sehen, dass es hilft!Auch wenn sich dir vielleicht nicht ganz der Grund erschließt oder du aus Prinzip dort nicht hingehen möchtest oder auch aus ganz anderen Gründen, wäre es wirklich besser, wenn du dem ganzen mal eine Chance gibst.Ein Psychologe ist für so etwas da.:)Ich glaube, du wirst dort trotzdem nicht hingehen wollen oder?Aber versuch es bitte einmal!Und such dir unbedingt Hilfe!Es ist schon ein mutiger Schritt von dir, dass du dir überhaupt helfen lassen willst(Manche wollen dies ja nicht).Ich glaub' an dich!:)LG

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann, ist keine Selbstdiagnosen zu treffen. Für mich hört sich das auch nicht nach einer Depression an (Ich habe selber Depressionen aber vom Psychiater diagnostiziert).

Was möchtest Du wissen?