Depression Mann Ehe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du benötigst viel Kraft und Geduld. Eine solche Therapie benötigt eventuell mehrere Jahre. Wichtig ist, dass dein Mann sich auf die Therapie einlässt und auch kleine Fortschritte sieht und anerkennt. Immer alles schlechte und nicht so tolles zu sehen und als Quasi-Bestätigung für die eigene Verfassung zu nehmen ist viel einfacher als sich an kleinen Fortschritten und positiven Momenten zu erfreuen und zu motivieren.

Bei einer Depression hilft es überhaupt nicht sich zu isolieren, im Gegenteil. Es ist jedoch viel einfacher sich zu isolieren, einfach vor sich hin zu starren und sich eventuell nicht einmal aus dem Bett oder dem Haus zugegeben.

Dein Mann benötigt geduldige, aktive Unterstützung durch seine Umwelt und durch die Therapie, eventuell sind zu Beginn auch stärkere Medikamente erforderlich, die auch einen Klinikaufenthalt erfordern. Hier solltest du deinen Mann motivieren, diesen Weg zu gehen auch um dich zu entlasten und die Therapiedauer günstig zu beeinflussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jloko205
30.07.2016, 10:31

Danke

 Er hat am Montag einen Termin.  Wo ich ihm gesagt habe mir geht's genauso wollte dir nur sagen das ich für dich da bin ging er einfach und machte weiter suchte Ordner.... Ich habe weiter gesagt das er bei Selbstmord gedanken zu mir kommen kann....

Ich merke es ist komplett was anders. 

Er zieht mich mit rein nur merkt er nichts. 

Also muss ich echt mehrere Jahre auf ihn warten ok 

Darauf stell ich mich ein.

Hoffentlich sagt der Therapeut das er bei mir richtig ist und das mit mir zusm machen soll hoffe echt.... Aber wenn nicht dann ist das so.. Wir haben auch eine kleine Tochter deshalb müssen alle geschützt werden.

Jetzt weiß ich warum er so ist und wie ich ihn behandeln muss

0

Leute ich weiß.  Ich denke selbst auch so. Aber er braucht es und es würde ihn nur noch mehr belasten. Wenn er das momentan so möchte dann ist dies so . Ich akzeptiere es. Natürlich will ich dabei sein vllt kommt er auch bald wieder zurück weil er merkt ehi mit ihr ist es besser da durch zu gehen aber er muss es selbst erkennen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub mir, ich war genauso. Ich war fast 4 Jahre mit einer Frau zusammen und die letzten 2 Jahre haben nur noch Depressionen meinen Alltag geprägt. Davon erholen sich die wenigsten. Eine Beziehung zwischen einem "gesunden" und einem "depressiven" Menschen sind meisten zum scheitern verurteilt weil das gegenseitige Verständnis einfach nicht zu 100% vorhanden ist. Er zieht sich zurück aus allem und das kann jahrelang so sein, bei mir war (ist) es so gewesen. Klar, es kann anders sein bei ihm, aber die Chance steht schlecht. Sorry dass ich dir keine schönere Nachricht schreiben kann :-/ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Ehe heisst es IN GUTEN wie in Schlechten Tagen oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bewegung an frischer luft kann depressionen vertreiben , aktiv sein, schwimmen, laufen ,joggen, bewegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr braucht fachliche Hilfe = Psychotherapie einzeln oder Paartherapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum heiratet man einen Mann, der psychisch labil ist und trennt sich dann nach 3 monaten wieder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Twihard2002
29.07.2016, 16:43

hat sie doch erklärt.. es belastet ihn weil er vielleicht denkt alles falsch zu machen oder so. Es ist die Krankheit die das verursacht und das weiß sie. Sie akzeptiert es und gibt ihm den freiraum den er braucht

1

Was möchtest Du wissen?