(Depression) Kann man aufgrund von Weinen anfangen zu lachen weil man so Niedergeschlagen ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hatte auch Depressionen, und ganz ähnliche Zustände wie du sie beschrieben hast.

Hatte grade vor 30 min auch nen Moment, in dem ich gekrampft, geheult und dann herzhaft gelacht hab.

Lachen ist was sehr gesundes, genauso wie Weinen. Natürlich sind diese Zustände alles andere als normal. Aber das sind wir ja auch nicht. Ganz ehrlich, wer will schon normal sein? (Abgesehen von gewissen psychischen Problemen natürlich.

Lachen entsteht meistens bei (komischen,) unvorhergesehenen Situationen, oder einer plötzlichen Andersausrichtung von Denkweisen. Vielleicht hast du über dich selbst gelacht. Oder darüber, wie unnötig es eigentlich ist, dass du grad so gar nicht mehr klarkommst. Vielleicht auch darüber, dass du dir selbst nicht geglaubt hast, innerlich kaputt zu sein (so wie bei mir) und dein Leid deswegen bloß runtergespielt hast (so wie ich).

Bei mir war es (vor 30 min) z.B. die Situation, dass ich von meiner Mutter emotional misshandelt wurde, das aber immer als nicht so schlimm betitelt habe (ich Pussy), eben ein Video darüber gesehen habe, heulte und anhand meiner (starken) Emotionen und des Heulens gemerkt habe, dass da ja was dran sein muss, und über diese stumpfe Selbstverleugnung gelacht habe, während ich gleichzeitig geheult habe.

Vielleicht hilft dir das ja irgendwie weiter.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SevusZeld
09.03.2017, 02:27

ich habe da mal eine frage zum video so nebensächlich uhm von Andre Teilzeit? und danke du hast mir beim denken geholfen wahrscheinlich spiel ich es wirklich nur runter und mein kopf will garnicht mehr merken wie kaputt er eigentlich wirklich ist fühle mich nämlich in letzter zeit ziemlich gut nur habe ich ohne ende panikattacken (angstattacken?) fast täglich also uhm ... ja und zudem hab ich immernoch manchmal diese Momente wo einfach alles hochkommt ... und dann weint man aber naja ist irgendwie alles doof...

0

Ja das kann schon passieren, bei jedem Menschen ist das ein bisschen verschieden!

Hast du eine Therapie gemacht?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SevusZeld
06.03.2017, 22:28

nein werde aber am 9ten einen Psychiater haben im übrigen bin 16

0
Kommentar von SevusZeld
06.03.2017, 22:30

können Sie mir evtl. auch sagen wieso? ich persönlich kenn mich mit Depressionen ein bisschen aus (viel gelessen weil mich Psychologie interessiert) und zudem weiß ich das das Gehirn nur schwer zwischen Freude und "Traurigkeit" (wenn man es so nennen kann) unterscheiden kann... :/

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
06.03.2017, 23:04

Hä?
Seit wann kann das Gehirn schlecht zwischen zwei entgegengesetzten Emotionen unterscheiden ..?

0

Was möchtest Du wissen?