Depression? Ich kann bald nicht mehr.....

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Der Unterschied zwischen einer depressiven Phase und Depressionen liegt in der Dauer. Während die depr. Phase zeitlich befristet ist, und auch wieder verschwindet, sobald der auslösende Moment nicht mehr da ist (sehr bekannt ist die Herbst-Winterdepression), dauern Depressionen oft jahrelang und können unbehandelt bis zum Selbstmord führen.Das,was Du über Dich und Deine Familie erzählst, läßt nur den einen Schluß zu, nämlich, daß Du bereits an Depressionen leidest. Die dürftest Du von Deinem Vater geerbt haben, zumindest hat er Dir die Veranlagung dafür mitgegeben. Er ist das beste Beispiel dafür, daß Depressionen oft nicht nur das eigene, sondern auch das Leben der Familie zerstören können.Das Wichtigste für Dich im Moment ist zu wissen, daß Depressionen sehr wohl heilbar sind. Du hast zwar mehr Risiko daran wieder zu erkranken, als Menschen,die nicht vorbelastet sind, aber, JA, Du wirst wieder ein ganz normales, glückliches Leben führen können. Aber das ´geht nicht ohne Therapie. Du hast soviel Belastendes erlebt und erlebst es durch den Vater noch immer. Das muß mit Hilfe eines Therapeuten aufgearbeitet werden. Siehe das einfach als Krücke, weil Dir im Moment einfach die Kraft fehlt, selbst zu gehen! Bitte verwende nicht das Wort Launen, Du hast nämlich keine. Depressionen sind eine Erkrankung der Seele. Also eine Folge von Verletzungen, Schmerz, Lieblosigkeit, psychischer sowie physischer Gewalt, aber auch dem Verlust eines geliebten Menschen. Depressionen sind ein eindeutiger Hilferuf der Seele. Deine Seele schmerzt genauso wie Dein Körper nach einem Unfall, o.ä.! Man kann und muß sie genauso heilen wie den Körper. Nur ist das wesentlich schwieriger. Ein großer Vorteil ist, daß Du so gut über alles reden kannst. Das ist die Basis einer Psychotherapie. Ich bin überzeugt, daß Dich Deine Freundin weiterhin unterstützt, vor allem wenn Sie sieht, daß Du Dich "nicht ergibst", sondern kämpfst! An Depressionen erkrankte Menschen brauchen jemanden wie Deine Freundin es für Dich ist, ganz dringend. Unterstützen, halten, trösten, zuhören, sind von unschätzbarem Wert! Und nicht zu vergessen,Depressionen können jeden treffen!Ich wünsche Dir von Herzen, daß Du bald wieder glücklich sein kannst! Alles liebe, Anne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe(r) katze23a,

das wichtigste ist, dass Sie sich in medizinische Behandlung begeben und auch eine medikamentöse Therapie beginnen. Auch eine Psychotherapie sollte angestrebt werden. Ggf. sollte überlegt werden, ob Sie nach dem Abschluss Ihres Studiums vielleicht auch eine stationäre Therapie machen. All das sollten Sie mit Ihrem Arzt klären.

Zum Austausch mit anderen Betroffenen empfehle ich das Internetforum des Kompetenznetz Depression:

http://www.diskussionsforum-depression.de

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es hier leute die so eine ähnliche Situaiton mit gemacht haben und denen es wieder besser geht?

Würde mich auch über private nachreichten freuen, da ich denke austausch mit erfahrungen ist immer ne gute sache und hilfreich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche heute oder morgen deinen Hausarzt auf und lass dich an einen Spezielisten überweisen. Wenn du schon soweit bist, dass du selbst dein Problem erkennst, ist es höchste Zeit dir Hilfe zu holen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

katze23a 21.06.2011, 16:29

Da war ich schon, und eine Therapie in einer Klinik wurde von der Krankenkasse und renteversicherung abgelehnt.

Muss die 2 wochen noch üerbstehen hoffe, dann nachem studium wird vielleicht alles besser, aber da ist halt die angst wegen dem schlechten abschluss....:-(

0
jens79 21.06.2011, 16:52
@katze23a

Eine ambulante Behandlung kann eine KK nicht ablehnen!

0

Geh am besten in eine Psychatrie !viel glück !auch selbsthilfegruppen sollen sehr hilfreich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

katze23a 21.06.2011, 16:24

danke für die erste Antwort, ob Sie jetzt so sinnvoll ist weis ich nicht und hiflreich ist stelle ich gerade in frage!

Sollte wohl erstmal das studium wie auch immer beenden, sind nur noch 2 wochen....oder?

aber psxcahtie, denke ich nicht das das mir hilft, auserdem hast du dir menen agnzen text so schnell durchlesen können oder war das ne standard antwort;-)

0

Was möchtest Du wissen?