Depression, Angststörung, Stress, fehlendes Selbstvertrauen - Welche Entspannungsmethode würde ihr mir emfehlen?

6 Antworten

Wäre es nicht ratsamer, deine Psychiaterin zu fragen und keine Unbekannten aus dem Netz?

Gerade auf dieser Ebene können die verschiedensten Sachen bei Person A z.B. super wirken, bei B aber alles verschlimmern.

Ich denke dass dir besser von einer Person geholfen werden kann, die wirklich die Details hat und sich mit dir beschäftigt.

Es gibt leider keine Allheilübung.

Ideen wären aber, wie du schon sagtest Meditieren, Yoga, entspannte Musik, vielleicht aber auch Sport, Umstellung der Ernährung, Baldrian, Hopfen.

Spektrum ist zu groß, da wie gesagt, viele Sachen wirken können, aber nicht müssen.

Danke für deine Rückmeldung. Und natürlich hast du recht, dass es hier keine allgemeine Nummer 1 gibt. Aber da eben auch meine Psychiaterin meinte, jeder müsse selber rausfinden was für ihn passe, dachte ich mir, vielleicht haben hier Leute mit ähnlichen Beschwerden/Krankheitsbildern ja Erfahrungen, mit dem ein oder anderen und können da etwas auf die Sprünge helfen. 

0
@Funkey69

Als Lot eignen sich Aktivitäten ohne großen Input, wie z.B. Meditieren, leichtes Yoga etc., oder auch Sachen die einem großen Spaß machen.

Aber ich wiederhole mich und lasse anderen den Vortritt für mehr Ideen.

Gutes Gelingen, was auch immer du probierst.

1

Ich weiß aus Erfahrung, dass die Ernährung großen Einfluß auch auf das psychische Befinden haben kann. Bei einem Klinikaufenthalt hatte ich ein paar mal miterlebt, dass Patientinnen ihre Depression los wurden nachdem Sie 1 Tag eine sog. "Ausscheidungsdiät" bekamen, die bestand nur aus Obst verschiedener Sorten. Allerdings war es früher bei mir so, dass ich kurzzeitig (für 1-2 Tage) eine Depression bekam wenn ich 1 Kiwi gegessen hatte. Kiwis sind aber bekannt dafür, dass sie leicht eine Allergie auslösen. Wenn du so etwas mal ausprobieren möchtest, sollte man auf jeden Fall Weizen und Milchprodukte absolut(!) vermeiden, und natürlich auch sonst gut für den Körper sorgen.
Aus meiner Erfahrung wird in vielen psychosomatichen Kliniken die progressive Muskelentspannung statt Autogenes Training angeboten. Aus Erfahrung möchte ich dich auch auf Qi Gong- oder Tai Chi-Unterrricht hinweisen. Solche Kurse bezuschussen die Krankenkassen sogar. Unbedingt empfehlenswert ist es, den Kontakt zu suchen zu Menschen, die sich für etwas Positives engagieren, also diese (Entspannungs-)Übungen nicht nur alleine, sondern auch zusammen mit Anderen zu machen. Orte dafür sind z. B. die Volkshochschule, Sportvereine, aber auch die Krankenkasse bietet evt. solche Angebote.

Ich habe Erfahrung mit Progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen, kann ich empfehlen, auch Autogenes Training, oder Medidation, Yoga, Chigong.

mußt du ausprobieren!


Was ist der Unterschied zwischen Tiefenentspannung und Meditation?

Ich werde öfter gefragt, was eigentlich der Unterschied ist zwischen Tiefenentspannung und Meditation. Was sind die Unterschiede? Was sind Gemeinsamkeiten? Wann praktiziert man was?

...zur Frage

Einen Hund gegen Depression?

Hallo liebe Community. Momentan befinde ich mich in einer scheinbar ausweglosen Situation. Durch die 'Depression' kann ich abends nicht schlafen, kann nicht essen, nicht richtig glücklich sein. Ich fühle mich verloren und einsam. Denkt ihr, ein Tier, wie z.B ein Hund oder eine Katze könnte mir in dieser 'Depression' helfen? Schonmal danke im Voraus.

...zur Frage

Verschwommen sehen nach Konzentration, Prüfungssituation?

Nachdem ich 6 stunden lang mich intensivst mit einer klauaur beschäftigt habe in der schule .. Ich habe wirklich fast 6 stunden sm stück auf das blatt geschaut und geschieben und nachgedacht. Habe ca 30 halbe seiten geschrieben. Habe vorher wenig geschlafen und war müde. Ist das normal dass ich nachdem ich das hinter mir hatte und nach vorne zur tafel geguckt habe mir ein wenig schwindelig war und ich alles etwas verschwommen gesehn habe.. Was mit der zeit wegging.. Saß auch ganz hinten im sahl und hab die lehrer vorneein bischn verschwommen gesehn. Es war echt ne harte prüfung. Es gibt so ein phänomen was huer beschrieben wird bei gf.net wobei man .wenn man nachdenkt für kurze zeit andere unwichtige sinne wie das "weitsehn" hier vernachlässigt. Habe ja nur auf das blatt was unmittelbar vor mir war geguckt. Habe eigentlich keine augen probleme aber würdet ihr hier empfehlen die alarmglocken zu läuten.. Habe im moment wenig zeit und wichtigere dinge zu tun als zum uagenarzt zu gehn. Oder würdet ihr sagen dass es schlichtweg ein anpassungsprozess an die kurzfristige Belastung der Prüfung und die damit einhergehenden Stresssituation, die mit dem mangelndem schlaf zu kreislauf problemen geführt hat. Bei mir sind prüfungen immer sehr heftig. Kann tage vorher nicht gut schlafen und hab kurz vorher einen richtigen adrenalin schub. Mache deswegen autogenes training um zu entspannen. Wird mit der zeit immer besser. Ich finde diesen fall kann man von ganz vielen perspektiven sehen... Man kann sagen vlt hast du schlechte augen , vlt hast du ein stressproblem oder man kann einfach sagen, dass es der situation und der Faktoren entsprechende auswirkungen auf meinen körper gab, wobei ihr mir von euren prüfungen und wie ihr damit umgegangen seid erzählen könnt :) Würde mich hier besonders über eure stories freuen :) Achso und was ich nich vergessen habe ... Ich habe sehr oft kopfschmerzen, in der letzten zeit vorallem nach solchen prüfungssituationen..

Bin 19 und treibe mega viel sport u.a. Fitnesstudio(4mal/woche) , joggen (dann wenn ich mich aufraffe :D ) , snowboarden(2mal/Monat) boxen und tennis (jeweils 3 mal die woche) :)

Freue mich auf jede Antwort und nehme gerne Tipps von erfahrenen Menschen entgegen!!!! Lg 😀

...zur Frage

Gibt es da irgendwelche Entspanungsübungen die gutgegen Heimweh sind? Wie gehen di und wie und wo kann ich sie lernen?

Gibt es irgendwelche anderen Methoden außer Hypnose das Unterbewusstsein zu befragen und etwas zu verkraften? Wie gehen die und wie lernt man >ie? Es sollte einfach zu lernen sein. Geht klarträumen da auch?  Stimmt dass, das man mit dem Pendel auch das Unterbewusstsein befragen kann?

...zur Frage

Wie kann ich das Gefühl, immer funktionieren zu müssen, abschalten?

Guten Abend. Ich trage eine grosse Last auf meinem Herzen und in meinem Kopf. Ich hab das Gefühl nur noch funktionieren zu müssen. Wenn auf der Arbeit etwas nicht so läuft wie ich es mir vorstelle, zieht mich diese Situation psychisch den Berg runter. Wenn Fehler passieren kann ich mich nicht kurz ärgern und denken, dass ich es nun beim nächsten Mal besser machen werde, sondern bin dann den Rest vom Tag schlecht drauf und habe das Gefühl nichts mehr auf die Reihe zu bekommen. Ich habe das Gefühl nur noch funktionieren zu müssen. Sei es auf der Arbeit, beim Fussball oder sonst im Privatleben. Wenn ich mich mit Freunden treffe, kann ich endlich für einen kurzen Moment abschalten und geniesse das Leben, erlebe Abenteuer, jedoch kehrt der Druck schnell zurück, der mir sagt, dass ich meine Ziele nicht aus den Augen verlieren darf. Ich versuche stets in jeder Situation mein bestes zu geben und wenn etwas nicht so klappt wie ich mir es vorstelle, kann ich dies nicht akzeptieren und denke lange über mein Vorgehen nach. Da ich mich oft unter Druck setze, schaltet mein Gehirn irgendwann ab und dann passieren Fehler. Meine Frage ist nun ob jemand schon ähnliches erlebt hat und wenn ja, was ihr dagegen getan habt, diesen inneren Druck, permanent funktionieren zu müssen, loszuwerden?

...zur Frage

Hat die Dosierung von den Antidepressiva etwas mit dem Schweregrad von der Depression ?

z.b Schwere Depression braucht mehr Dose als Mittel-Schwer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?