Depression / Schulangst / Schulabschluss schaffen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kann Dir nur Deine Schule beantworten. Normalerweise gilt in der Schule Anwesenheitspflicht, aber in Deinem besonderen Fall, kann die Schule natürlich anders entscheiden und Dir erlauben, zu Hause zu bleiben. Die Frage ist nur, wie sinnvoll das ist. Es geht ja nicht nur darum, sich irgendetwas anzulesen oder auswendig zu lernen, sondern auch um das Verstehen der Inhalte; ich denke schon, dass Du jemanden brauchst, der Dich im Zweifelsfall korrigiert und Aufgabenstellungen mit Dir durchzuspricht  - da müsstest Du erstmal jemanden finden. Wenn Du es aber wirklich ganz alleine versuchen willst, dann mache einen Termin mit Deiner Schulleitung und besprich Deine Problematik. Anders geht es nicht. Einen Abschluss per Hausunterricht gibt es in Deutschland übrigens nicht, denn wir haben hier ein staatliches und kein Privatschulsystem. Denke doch noch mal darüber nach, ob es nicht doch viel besser wäre, abzuwarten, bis es Dir wieder besser geht - Jugenddepressionen kommen sehr oft auch als psychische Folgeerscheinung der Pubertät vor - es kann Dir in ein paar Monaten wieder richtig gut gehen, wenn Du Dich jetzt nicht selbst so stark unter Druck setzt.  Ein Jahr zu wiederholen ist wirklich kein Beinbruch, dieses Schicksal haben selbst Nobelpreisträgern gehabt:-). Wenn Du Dir selbst ein wenig Zeit und Ruhe gibst, machst Du vielleicht doch noch Dein Abitur, vielleicht auf einer anderen Schule, vor der Du dann keine Angst mehr hast. Auf Biegen und Brechen würde ich das jetzt jedenfalls nicht versuchen. Alles Gute für Dich!


Was möchtest Du wissen?