Depression - oder was?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Leon, ohne deine Einstellung zu Psychologen wird das nichts. Du kannst deine Situation nur verbessern wenn du dir helfen lässt. Kurzfristig helfen kannst du dir in dem du die Sportschuhe schnürst und dir den Frust aus der Seele läufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leon313
12.03.2014, 11:14

Hallo,

ich habe dass auch gemerkt. Ich war auf dem Sportplatz 10 Runden joggen. Habe mich vielleicht für diesen Tag gut gefühlt aber dann kam alles wieder zurück.

Vielleicht leider ich auch an Stimmungsschwankunen. Mir geht es manchmal sehr gut - aber meistens schlecht. Ich denke dann negativ und kann mich gar nicht freuen - egal wie sehr ich mich dafür bemühe.

0

du würdest dich wundern wenn du wüsstest wie viele Leute Depressionen haben. Es ist möglich ohne Therapie und Tabletten, aber das liegt an einem selber, ich weiß ja nicht wie du so drauf bist. Sport hilft sehr gut gegen Depressionen, wenn du ziemlich einsam bist kann eine neue Liebe oder neue Freunde auch viel bewirken. Aber ein Psycho Therapeut findet die Ursache heraus und arbeitet dann mit dir gezielt daran, also wenn es nicht besser wird nimm Hilfe in anspruch du hast nichts zu verlieren. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Psychotherapeut wird von der Kasse bezahlt, der kostet dich nichts, wenn feststeht, daß du depressiv bist u. eine Therapie brauchst. Nein, du kommst da nicht alleine raus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mensch kann sich nur selbst glücklich machen, dafür ist niemand anderes zuständig. Aber ich kenne das... das man sein eigenes Glück von anderen abhängig macht.. sich letztendlich in eine Ecke gedrängt fühlt, sich fragt wie viel man eigentlich ertragen kann, wo die Grenze ist.... Du solltest versuchen, Dir Zeit für Deine Gefühle zu nehmen... Hör in Dich hinein... Gebe Deinen Gefühlen Raum. Das darfst Du. Mach eine positiv /negativ -Liste . Dann siehst Du wo es vll. hakt. Dein Leben hat den Sinn, den Du ihm gibst. Sport ist hilfreich.... Dir selber zu helfen ist nicht einfach. Weil man sich selbst kaum ein guter Ratgeber sein kann. Psychologen werden von der Krankenkasse bezahlt. Ich war fast zwei Jahre in Behandlung und bin dadurch einigermaßen vorwärts gekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?