Depotspritze ohne Probleme verschreiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar, das ist kein Problem. Er wird dir aber vermutlich davon abraten und dich lang und breit über die Risiken aufklären. Bei mir war das zumindest so, bis ich gesagt habe, dass ich die Pille aufgrund anderer Medikamente nicht nehmen kann. Dann hat er aufgegeben mir das ausreden zu wollen. Ich weiß nicht was du mit "wie das dann abläuft" meinst.. Du gehst hin, bekommst dein Rezept, holst die spritze aus der Apotheke und dann kommst du wieder und lässt dich spritzen. Theoretisch kannst du sie dir auch selbst setzen, aber das würde ich vor allem beim ersten mal nicht machen. Über den Rest wird dich dein Frauenarzt dann schon aufklären. :)

Sehr lieb von dir!  noch eine Frage! muss ich dann jede 3 Monate dort hin? und verschreibt er es so jungen?

0

18 ist ja nicht sooo Jung, also sollte es da kein Problem geben. Du kannst dir dein Verhütungsmittel ja inmernoch selbst aussuchen. einer Freundin von mir wurde die spritze schon mit 15 verschrieben, weil sie immer starke schmerzen während der Mens hatte. Ich selbst habe sie zum ersten mal mit 16 verschrieben bekommen. grundlos wird sie nur eben nicht soo gerne verschrieben, wegen der "Risiken und Nebenwirkungen", was dramatischer klingt als nötig. Ich habe keinerlei probleme. das Rezept gehst du dir alle drei Monate abholen. dafür brauchst du nicht extra einen Termin vereinbaren. Ruf einfach an, sag du brauchst wieder ein Rezept und hol es ab. die spritze zu setzen dauert ja nur ein paar sekündchen. frag aber besser mal nach ob das in deiner Praxis auch einfach so geht. Ich kann ja nur von meiner eigenen Erfahrung sprechen. bist du mal wenige Tage zu spät dran, ist das nicht schlimm, da sie noch einige Tage danach wirkt. zur Gewohnheit sollte das aber trotzdem nicht werden :)

1

die Hormondosis ist nun mal enorm. Viele Frauen reagieren
darauf heftig mit schlechter Haut, gewichtszunahme, depressiven
Stimmungen etc. und du kannst sie halt nicht absetzen - es dauert ewig
bis alles wieder aus dem Organismus draußen ist. Migräne haben auch
viele. Mich hat damals erschreckt, dass die Dosis nicht mal angepasst
wird, an das Körpergewicht.

D.h: egal ob du 50 KG wiegst oder 150 Kg man bekommt die gleiche Spritze und die wirkt verhütend.

Es kommt einfach drauf an wie du den Hormoncocktail verträgst.

Bist du denn ganz sicher, dass du keine Kinder mehr bekommen möchtest? Nur dann ist die DMS nämlich in Betracht zu ziehen (Laut Hersteller).Außerdem wird bei jungen Frauen von der Spritze deshalb abgeraten weil sie die Knochendichte verringert und somit Osteoporose verursacht (und das ist kein vielleicht!!!).

Habt ihr euch auch mal über andere langzeitverhütungsmethoden informiert? Minihormonspirale (3 Jahre), Kupferkette (5 Jahre) - da müsst ihr auch nicht jeden tag dran denken und seid sehr sicher geschützt.

Liebe Marella 

ist es danach nicht  mehr möglich Kinder zu bekommen?

0
@PrincessMirii

pauschalisieren kann man das nicht, aber manche Frauen können nach der Depotspritze tatsächlich keine Kinder mehr bekommen, bei manchen klappt es nur noch mit Hormonbehandlungen und bei manchen dauert es Jahre bis es dann endlich mal klappt. Es ist sicherlich auch immer davon abhängig wie lange du das Verhütungsmittel anwendest - aber es ist eine Nebenwirkungen auf die sogar der Hersteller hinweist und sein Präparat nur bei abgeschlossenser Familienplanung empfiehlt (und darüber würde ich mir Gedanken machen)

0

Was möchtest Du wissen?