depot bei bafög angeben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei den Bafögzahlungen geht es nur um Ersparnisse die vor der Beantragung von Bafög vorhanden waren bzw. während des Bezuges über den Betrag von 7500 hinauswachsen. Während des Bezuges von Bafög spielt das Einkommen eine Rolle soweit es oberhalb der Geringfügigkeitsgrenze liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragenHeini1
04.03.2017, 17:42

wenn ich also ein paar tausend auf dem depot habe, juckt es den bafög also nicht ? und dividendengewinne im wert von 50-70 € pro jahr zählen doch als geringfügig oder ?

0

Hi,

das Depot ansich musst du nicht angeben. Du verschiebst ja dein Vermögen (was bereits bekannt ist) nur in ein Depot. Gewinne, die du damit erwirtschaftest musst du aber unverzüglich während des Bewilligungzeitraums angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragenHeini1
04.03.2017, 17:40

heißt das wenn ich durch kursgewinnen nach 3 monaten 300 € gewinn mache, dass ich das angeben muss und dies dann als "gehalt" zählt und ich somit weniger bafög bekomme ?

0

Was möchtest Du wissen?