Deos mit oder ohne Aluminium?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also einwandfrei bewiesen ist es nicht, aber der Verdacht besteht, dass Aluminiumsalze krebserregend sind und auch Alzheimer verursachen können. Grundsätzlich halte ich es nicht für sonderlich gesund, die Schweißdrüsen "zuzuspachteln" um nicht zu schwitzen. Immerhin hat dier Mechanismus in unserem Körper einen Sinn.

Da ich zudem eh zur Brustkrebsrisikogruppe zähle, verwende ich schon seit längerem keine Deos mit Aluminium mehr. Inzwischen gibt es auch genügend Produkte in jeder Drogerie, die gut sind. Mein Favorit ist Alterra 24h.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige Aluminium, das du bei Deos findest, ist die Sprühdose.

Das Deo selbst enthält höchstens Aluminiumsalze, und Salze sind etwas völlig Anderes als die Elemente, aus denen sie bestehen. Das vorweg.

Eine "schädliche" Wirkung von Aluminiumsalzen ist keineswegs belegt oder bestätigt.

Erster Grund: Aluminiumsalze können die gesunde Haut praktisch nicht durchdringen.  Das heißt, sie machen ihren Job, nämlich eine Verminderung der Schweißabsonderung, und das ist alles. Unsere Aluminium-Aufnahme durch die Nahrung ist um ein Vielfaches höher.

Zweitens: Menschen, die tatsächlich über lange Zeit vermehrt Aluminiumverbindungen aufnehmen, etwa in bestimmten Arzneimitteln, haben kein höheres Risiko für Krebs oder Alzheimer als der Durchschnitt der Bevölkerung.

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ordnet die angebliche Assoziation zwischen Aluminiumsalzen in Deos und Krebstentstehung unter "Mythen" ein https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/mythen.php#inhalt13 und die Deutsche Alzheimer-Gesellschaft hält eine Assoziation zwischen Aluminium und Alzheimer für bestenfalls spekulativ https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/archiv-alzheimer-info/leichtes-metall-mit-schweren-folgen-aluminium-und-die-alzheimer-krankheit.html Es ist durchaus wahrscheinlich, dass die Anreicherung von Aluminium in den Alzheimer-Plaques eine Folge der Krankheit ist und nicht eine Ursache. https://www.alzheimer-forschung.de/alzheimer-krankheit/faq.htm#Aluminium

Ich persönlich nehme weiterhin Deos mit Aluminiumsalzen, die anderen taugen einfach nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die krebsbegünstigende Wirkung durch Aluminiumverbindungen halte ich für erheblich übertrieben. Der hauptsächliche Nachteil durch Aluminium in Deos usw. besteht darin, daß das Gehirn angegriffen wird, oder vereinfacht ausgedrückt, Aluminium macht die Menschen blöde.

Aber es gibt nichts Übles, ohne daß es gleichzeitig an anderer Stelle auch etwas Gutes sein kann, sofern man es ernsthaft berücksichtigt.

Beispielsweise könnte man bei politischen Wahlen auch das gesamte Broschürenwerk in die Tonne werfen und stattdessen einfach nur herausfinden, welche Politiker wie lange wieviel aluminiumhaltiges Deo benutzt haben. Das könnte ein passabler Weg sein, um vermehrt Politiker zu bekommen, die noch wissen, wie Denken mit dem eigenen Kopf geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt doch sehr viele Deos ohne Aluminium am Markt. Wenn es für dich ein Grund ist ein solches zu verwenden dann tu es. Das Thema ist ja schon lange Zeit bekannt.

Ich habe trotz dem Wissen darüber lange Zeit noch ein von der Apotheke angemischtes "Deo" verwendet. Dies bestand Großteils nur aus Aluminium-Chlorid.

Jetzt habe ich ein Deo von SPEICK welches auf Aluminium verzichtet. Es war mir damals aber völlig egal ob es nun krebserregend ist oder nicht.

Wenn man sein Leben darauf umstellen würde käme man mit dem umstellen doch gar nicht mehr hinterher. Fängt doch schon beim Handy etc an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trashtom
20.09.2016, 11:45

Es gibt doch sehr viele Deos ohne Aluminium am Markt.

Das sind leider nur die "Geruchsüberdecker". Die Anti-Transpirantien d.h. die Deos die das Schwitzen überhaupt erst verhindern haben Aluminium drin. 

0

Naja zu viel Aluminium ist giftig, das ist belegt.
Ob tägliches deodorieren über längere Zeit genug Aluminium frei gibt, weiß ich nicht. Bezweifle ich aber eigentlich auch etwas.

Aber es spricht auch nix dagegen, Deos ohne Aluminium zu benutzen. Es sei denn du schwitzt sehr viel, denn dann werden die Aluminiumfreien nicht wirklich helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutzutage ist doch fast alles Krebserregend. Und hey es sind auch schon so viele Kleinkinder krebskrank die noch gar kein Deo verwenden... Also mir ist das egal, ich schaue bei Deos nach Preis und Geruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab schon lange auf Deos ohne Aluminium umgestellt, nachweislich ist Aluminium sehr gesundheitsschädlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aluminium sammelt sich im Gehirn an und verursacht Alzheimer. Deshalb liest man häufig auf den Deos: "Ohne Aluminium", vorher hatten alle Aluminium!

Es gibt aber auch andere Vergiftungsquellen!l Aluminiumfolie, die mit Lebensmittel in Berührung kommen, Alu-Kochtöpfe, Alu-Besteck, Türklinken.
Und - man halte sich fest- Medikamente! Die sog. Säureblocker gegen saures Aufstoßen enthalten Aluminium.

Den Ärzten muss das wohl recht sein, dann ist sichergestellt, dass der Patient bald wieder in irgendeine Praxis geht, um sich "behandeln" zu lassen, denn ein gesunder Patient ist ein schlechter Patient!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deos ohne alu verhindern nicht das schwitzen. die enthalten nur mehr parfüm und überdecken den geruch mit duft.. ob man das mag ist eine persönliche entscheidung.

ob ich krebs durch deos bekomme, steht in den sternen.

mir ist es aber lieber als zu stinken.. aber, wie gesagt, ne persönliche entscheidung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde wirklich jz immer welche ohne Aluminium holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DU musst ja nicht mit allen Deos aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?