Denn Wahnsinn zu entkommen möglich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bring dich nicht um.
Dich dir jemanden zu reden,irgendwen. Mach eine Kampfsport Art in deiner Aggressivität auf eine gesunde Art raus zu lassen.
Ich kenne/kannte das Gefühl jeden Moment durchzudrehen, hatte auch oft krasse SvV- /Suizidgedanken.Gedanken an Seiner Zerstörung /Verstümmelung.
Aber das alles bringt sowieso nichts. So denke ich jetzt.
Bist du denn in therapeutischer Behandlung?Das wäre wichtig.
Viel Glück beim überwinden des Wahnsinns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gäbe "Rat Auf Draht" Freitag online von 18-20 Uhr (falls ich es richtig in Erinnerung habe) und vlt auch Vertrauenspersonen mit Schweigepflicht, entweder in Schulen, oder auch Ärzte ...zB Psychotherapie wäre finde ich gut, wenn man viele Fragen hat und nicht so ganz alleine etwas zu schaffen scheint und Unterstitzung sucht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trauer und "Aggressivität", nenn ich das jetzt mal sind ja zwei verschiedene Dinge. Bei Trauer fällt mir jetzt als erstes ein Depression, muss aber natürlich nicht sein. In deinem Fall würde ich deinen Arzt aufsuchen und ihm die Lage schildern. Der kann dich in Therapie geben. Du kannst dich natürlich auch direkt an einen Therapeuten wenden, aber der Arzt hat da noch den besseren Überblick. Bei der ersten sache wäre ein Therapeut warscheinlich ebenfalls notwendig würde ich sagen, aber das klingt für mich auch wie eine sache, die man trainieren kann. Was ist dein Ziel und hat dieses jetzt Priorität oder nicht. Das solltest du dich immer fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Ich hab das nicht, besonders nicht das mit dem Leute zusammenschlagen. Mach doch Mixed Martial Arts oder so um Frust raus zu lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an deinen Arzt und Von da ab zum Therapeuten.

Fix Seelsorge: 0800 1110111

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?