Denn Stromfehler einer Messschaltung herausfinden.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meßschaltung siehe Bild.
Der Innenwiderstand des Voltmeters im Meßbereich 750mV ist Riv = 750mV/1mA = 750 Ohm.
Bei 690mV fließen durch das Voltmeter 0,92 mA, d.h. der gemessene Strom von 26,8mA muß um diesen Wert verringert werden.

Meßschaltung - (Schule, Elektronik, Abitur)

Soso R(iV) ist nicht angegeben. Sagen wir mal so, du hast es nicht kapiert. R steht für Widerstand, ist das Formelzeichen für Widerstand. Und iV bedeutet doch ganz einfach den Widerstand im Voltmeter! iV abgekürzt.

Wenn der Messbereich mit 750 mV/1mA angegeben ist, lässt sich der Innenwiderstand doch per Ohmches Gesetz ausrechnen.

Der Rest ist doch auch verständlich -wenn man es kapiert hat- Das Voltmeter misst über einem Widerstand 690 mV und ein Strom von 26,8 mA wird gemessen.

Folglich sind diese 26,8 mA der Gesamtstrom der durch den externen Widerstand und den internen -vom Voltmeter- fließt. Somit entsteht ein Strommessfehler in der Größenordnung vom RI des Voltmeters bestimmt.

Will man den tatsächlichen Strom alleine durch den externen Widerstand bestimmen, muss man den "Messfehlerstrom" vom gemessenen Stromwert abziehen.

Sag dem Ausbilder, er soll das Voltmeter weg werfen. So niedrige Innenwiderstände gab es anfangs des 19ten Jahrhunderts. Heutzutage sind die im Megaohmbereich. Ich hab noch ein Überbleibsel aus meiner Jugendzeit hier rum stehen. Um damals schon genauer messen zu können kaufte ich mir ein Röhrenvoltmeter.

Interessant ist das Thema "Messtechnik" allemal. Dann bekommt man ein besseres Verständnis was an Messfehler gemacht werden können, wodurch diese entstehen usw.

Mach mal ne Gegenfrage beim Ausbilder. Frag den mal auf was sich die Fehlertoleranzangaben in den "Beipackzetteln sprich bedienungsanleitungen" der sogenannten Multimeter beziehen. ;-)

"Sagen wir mal so, du hast es nicht kapiert."
"... verständlich -wenn man es kapiert hat- ..."

Warum so spöttisch/überheblich???
Hattest Du als 18jähriger schon den vollen Durchblick???

0
@Geograph

der ist so. Bei manchen "Göttern" beißt auf Eisen. Er ist nicht dumm aber kennt nur seine Wahrheit.

0

Wenn ich dein Schreiben verstehe dann hast bei 750mV 1mA Messfehler . Damit ist R(iv) 0,750/001= 750 Ohm

Was möchtest Du wissen?