Denkt Ihr zu Weihnachten auch an arme Menschen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

ja 78%
nein 18%
manchmal 3%

23 Antworten

ja

zunächst möchte ich mal feststellen, dass jeder Christ unter seinen gegebenen Umständen Weihnachten feiern kann. Und was die Armen anbelangt, an die denke ich das ganze Jahr, und handle auch entsprechend in dem ich es nach aller Kraft vermeide Essen zu vergeuden - ich vermisse im täglichen Leben bei vielen Menschen diese Demut vor dem Essen welche sich früher in einem Tischgebet ausdrückte und wer keine Demut vor dem Essen zeigt, der hat auch keine Achtung vor dem Leben. Nicht dass ich selber vor dem Essen beten würde, was für einen Atheisten auch keinen Sinn macht, aber ich bin dennoch für jeden Tag, an welchem ich zu Essen habe dankbar - schade, dass die meisten Menschen während sie ihren "fastfood" herunter schlingen keine Zeit haben darüber nachzudenken - aber zu Weihnachten da fällt es einem wieder ein....

Ich hasse diese Bettelei unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft von Menschen, an die immer wieder in er Weihnachtszeit appeliert wird.

Die Armut gibt es das ganze Jahr über.

Ich spende, wenn ich spenden will und nicht, wenn ich dazu aufgefordert werde. Und dann spende ich direkt, damit ich auch sicher sein kann, dass meine Spende auch tatsächlich dort ankommt, wo sie hin soll.

Da hast Du komplett recht, aber es wurde speziell wegen Weihnachten gefragt.

0
ja

Ich habe vor 20 Jahren die patenschaft für ein behindertes Kind übernommen, das nur im Heim lebte - keine Familie kannte. Inzwischen ist er 24 Jahre und kommt immer noch regelmäßig zu mir - auch Weihnachten. Alle meine Spenden sind für ihn.

ja

JA, aber ich denke das gesamte Jahr daran, arbeite ehrenamtlich mind. einmal im Monat!

nein

Ich denke eher an die "armen" Tiere, die Weihnachten unterm Weihnachtsbaum sitzen und spätestens Ende Januar im Tierheim landen.
Ausserdem bin ich Atheist.

ja

Ja na klar. Ich habe keine Familie und gehe Weihnachten zu Freunden und feier mit ihnen... wenn jemand an mich denkt, dann denke ich auch an andere. Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" ist eine gute Sache. Schuhkarton nehmen und Lebensmittel wie Mehl, Zucker, Kaffee... ect. vielleicht etwas Schokolade und Plätzchen und ab damit... der Karton geht in Länder, wo es nicht soviel Reichtum wie bei uns gibt. Aber auch hier gibt es genügend Menschen denen man helfen kann. Ich lade sie zu den Feiertagen ein, wir kochen gemeinsam oder backen, spielen im Schnee (wenn welcher da ist) singen zusammen, beten und danken Jesus ;-) ist schließlich sein Geburtstag und ich bin sehr dankbar für seine Liebe!!

Dann setz ioch den Link grad hier nochmal rein http://www.geschenke-der-hoffnung.org/weihnachten-im-schuhkarton/

0

Endlich einer der meine Frage voll und ganz versteht

0
@Geezer

Hast du mal ein Weihnachten im Schuhkarton-Päckchen gepackt? Da dürfen gar keine Lebensmittel rein. Und schon gar kein Kaffee. Also bitte...

0
@Sofaschalter

Hä? Seit wann das? Also ich backe immer Lebensmittel rein. Bei uns kann man das dann in der Gemeinde abgeben und es wird in die Länder gefahren. Gerade Kaffee wird da als Zahlmittel benutzt.

0
@Kermit65

Hey, ich hab es auch gerade gelesen auf der Seite. Das verstehe ich nicht ganz, hat mich eben sehr überrascht. Ich habe bisher immer Lebensmittel reingetan und auch Freunde von mir. Danke aber für den Hinweis, werde der Sache mal auf den Grund gehen!!

0
@Kermit65

Schau mal hier: http://www.samariterdienst.gemeindegottes.de/ Ich habe heraus bekommen das verschiedene Organisationen eine solche "Weihnachtspäckchen Aktion" machen... hier beim Samariterdienst, wo ich eins packe, kannst du auch Lebensmittel mit rein tun. Also, vielleicht ist das ja auch eine Idee für dich. Frohes Fest

0

Ich denke (engagiere mich) das ganze Jahr an arme bedürftige Menschen, da brauche ich kein Weihnachten dafür! Ich bringe Kleidung etc. zu "Helfer ohne Grenzen"!

nein

Gedenkminuten bringen leider nichts! Man sollte schon spenden, wenn man sich das leisten kann. Das schlechte ist nur, das von der Spende nicht wirklich viel ankommt.

ja

Ich sehe aber keinen Grund, weshalb ich nur an bestimmten Festtagen an arme Menschen und das Spenden denken sollte.

Diese Situation gibt es das ganze Jahr über und so handle ich auch.

Alles Andere ist für mich scheinheiliges Getue.

ja

zum Glück bin ich nicht ganz arm, aber zu Weihnachten denkt leider an mich auch keiner, da ich meistens alleine bin, was mich manchmal auch sehr traurig macht

ja

komischerweise an weihnachten ganz besonders...obwohl es die armut ja nicht nur zu weihnachten gibt.

ja

Ich kümmere mich das ganze Jahr um hilfsbdürftige Menschen.

nein

Ich feiere kein Weihnachten und glaube nicht an Gott. Armut gibt es zudem nicht nur an Weihnachten, sondern das ganze Jahr über.

Hast du toll gesagt. D.H

0

das ist ne weihnachtfrage weil weihnachten bald ist.. Ne Osterfrage wäre wohl fehl am Platz

0
@Geezer

Trotzdem hast du die Armut der Welt auf Weihnachten beschränkt. Menschen, die sich dafür engagieren, finde ich toll. Menschen, die an Weihnachten "bloß mal an die armen Leute denken", kann ich nicht leiden. Wenn schon, denn schon.

0

und warum nur zu Weihnachten?das ganze Jahr über gibt es Not,Elend und Armut

ja

aber auch das restliche jahr über =)

ja

Ich glaube einmal das das der sin von Weihnachten sein soll neben der Geburt von christi.

ja

Wir "sponsern" eine alleinstehende ältere Dame, die das Fest auch bei uns verbringt

Das ist doch mal was tolles.

0
ja

und ich gebe Ihnen auch direkt etwas in die Hand

ja

Und ich denke DIREKT und auch gerne …

ja

Nicht nur an Weihnachten, sondern das ganze Jahr!!!

Was möchtest Du wissen?