Denkt ihr meine Katze wird wieder gesund? Wie kann ich ihr helfen?

4 Antworten

Deine Katze muss nicht unbedingt den so gefürchteten Katzenschnupfen haben, sondern ich denke eher, dass das ne normale Erkältung ist.

Wische Deiner Katze öfter mal mit einem feuchtwarmen Tuch vorsichtig die Augen von oben nach unten ab. Gib ihr einfach die Medikamente nach Vorschrift Deines Tierarztes, hüte sie vor Durchzug und dann sollte es wieder gut werden. Meine Katzen (Freigänger) schlafen auch den ganzen Tag und sind dafür in der Nacht unterwegs und das ist vollkommen normal. Dass Deine Katze mit Fieber weniger frisst, ist auch normal. Also mach Dir nicht allzu grosse Sorgen, denn ich denke, dass Deine Katze das überstehen wird.

Vom Tierarzt benötigt sie auf jeden Fall Antibiotika gegen die Sekundärinfektionen und ein schleimlösendes Mittel hat sie ja auch bekommen. Ich kann Dir nicht sagen, ob Deine Katze es schafft, aber ich kann Dir sagen, wie ich eine Katze mit Katzenschnupfen durchbekommen habe. Sie hat vom Tierarzt damals ein Antibiotikum bekommen, was normalerweise gegen (Pferde-)Rotz benutzt wird (frag' mal Deine Ärztin danach, wenn das jetzige Antibiotikum nicht anschlägt). Davon gab es täglich eine Mini- Messerspitze über einen ganzen Winter lang. Zusätzlich habe ich Esberitox Tabletten gegeben, täglich eine zerstampft und unter Vitaminpaste gemischt verabreicht. Das kannst Du auch bedenkenlos neben dem Antibiotikum geben. Esberitox stärken die Abwehrkräfte und ich habe sehr gute Erfahrungen bei Katzen damit gemacht. Das empfehle ich Dir als allerwichtigstes. Die gibt es in der Apotheke ohne Rezept. Außerdem gibt es beim Tierarzt oder online eine Paste, die alle wichtigen Mineralstoffe, Vitamine und Kalorien enthält (NutriCal oder Calo-Pet). Die solltest Du Dir auch besorgen und ihr davon geben. Hühnersuppe stärkt auch die Abwehrkräfte. Einfach einen Hähnchenschenkel oder -Flügel auskochen, eine ganz, ganz kleine Prise Salz dazu (ca. 5 Kristalle pro Portion) und der Katze die Brühe zu trinken geben. Meist haben Katzenschnupfen-Katzen eher Durst als Hunger. Deine Katze frisst nicht, weil sie sich nicht gut fühlt. Der Körper benötigt die Kräfte, die er sonst zum Verdauen benutzt nun für die Abwehr der Erreger. Dazu kommt, dass sie durch die verstopfte Nase nicht riechen kann. Wenn Katzen ihr Futter nicht riechen, fressen sie es oft nicht. Hier kannst Du nur versuchen, sie mit besonders leckeren Dingen zum Fressen zu animieren. Guck' mal, ob sie eine Wärmflasche mag, Wärme sollte ihr gut tun. Kommt Deine Katze durch, wird sie möglicherweise trotzdem einen chronischen Schnupfen behalten. Das muss nicht sein, ist aber nicht ungewöhnlich und war bei meiner so. Ich musste mit den Jahren immer wieder dreiwöchige Kuren mit Exberitox und Antibiotika einlegen. Mit dem Alter wurden die Rückfälle dann häufiger und irgendwann hat nichts mehr geholfen. Sie ist dann im Alter von 12 Jahren gestorben als das Immunsystem nicht mehr genug Kraft hatte. Aber bis dahin konnte ich ihr noch ein gutes Leben bieten. Ich denke es hat sich gelohnt und ich wünsche Dir und Deiner Mieze alles Gute und viel Erfolg!

Ich hoffe sehr für dich dass sie es schafft:) Dass Katzen viel schlafen ist ja nichts neues & dass sie weniger isst & trinkt liegt vermutlich auch an der Krankheit. Mit antibiotika müsste die ja bald gekämpft sein:D

Was möchtest Du wissen?