Denkt ihr manchmal an eure Vergangenheit und möchtet am liebsten nochmal zurück?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bin 51, habe (fast) mein gesamtes Leben im Ausland verbracht.

Persönlich würde ich mir nicht wünschen zurückgehen zu können....,

obwohl....,da gab es noch die eine oder andere Geschichte,,,,,, aber ehrlich gesagt war das meistens eine Form von Sexgelegenheit, welche ich verpast habe.

Heute aber etwas gereift spielt das auch keine grosse Rolle mehr.

Spirituell,menschlich betrachtet ist das alles doch nicht wichtig (und damit meine ich nicht die verpassten Sexgelegenheiten)Ich möchte keine Sekunde missen,weil eine ander Entscheidung zu völlig anderen Ergebnissen geführt hätte. Und ich bin froh ung glücklich für die geile Zeit, die ich bisher hatte,und auch weiterhin hoffe zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
09.04.2016, 05:36

Das ist eine gute Einstellung, ich hab da leider so ein bisschen Probleme und kann mich mit meinem alter nicht so identifizieren, vielleicht liegt es auch daran, das die meisten Menschen vor dem älter werden angst  haben.

1

Ein Thema bei dem sich viele selbst in die Tasche lügen, kann man auch hier lesen ...

Die meisten Leute trauern ihrer Jugend nach. Die Zeit in der sie besser aussahen, ein interessanteres Leben hatten, den Kopf voller Zukunftspläne.

Heute hängen sie in ihrem grauen tristen Alltag und versuchen sich und anderen etwas vorzumachen. Ich höre immer von solchen Leuten : " Neeein, meine Jugend will ich nicht zurück. Das war doch schrecklich, ich war so unsicher. Heute bin ich viel selbstbewußter, das ist doch toooll und bla. Früher wurde immer gelabert : " Ich liebe jede Falte an mir. Das sind doch die Spuren der Jahre. Die möchte ich nicht missen. " - Dieses unsägliche Gesabbel kommt heute zum Glück nicht mehr vor.

Ich finde diese Art von Selbstbetrug in höchstem Grade lächerlich !!! Schlimmer ist nur, wenn man dieses Gesabbel glaubt.

Es liegt an jedem selbst sich eine jugendliche Einstellung zu bewahren. Dazu kommt das man auch auf sein Styling achten sollte. Sich Fehlberatungen bei Optiker, Friseur und in der Boutique nicht zu beugen wirkt Wunder ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin genau 30 Jahre jünger als du und das tu ich auch manchmal. Könnte ich die Zeit nur um 6 Jahre wieder zurückdrehen würde ich so vieles anders machen, und mein Leben wäre jetzt so anders. Es wäre auf jeden Fall nicht so bes.hissen wie jetzt und meine Zeit wo ich noch jung bin würde nicht so umsonst vergehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
09.04.2016, 06:02

In deinem Alter jetzt schon so denken? Ja manchmal ist es eben so.

1

Interessante Frage - nehmen wir mal an, es wäre mir möglich an einen bestimmten Punkt in der Vergangenheit zurück zu gehen und eine richtungsweisende Entscheidung zu korrigieren, dann hätte ich als Nebeneffekt meine jetzige Freundin vielleicht niemals kennen gelernt.

Diesen Preis würde ich nicht bezahlen wollen.

Und einen bestimmten Abschnitt noch mal genauso zu durchleben wie in der Vergangenheit? Das wäre auch nicht viel besser als eine Wiederholung im Fernsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
09.04.2016, 05:31

Es stimmt schon, dass man mit allem was man erlebt dann immer eine neue Richtung weiter geht.

1

Was genau machst Du dann? 

Lebst Du in dem Film "beste Zeit meines Lebens"? Oder möchtest Du einfach nur zurück, bestimmte Fehler korrigieren, bestimmte Augenblicke wieder erleben?

Alle diese Augenblicke machen uns aus. Unser Selbst. Und dann ist die Frage berechtigt, was dieses "selbst" eigentlich sein soll.

Wir leben schon so lange mit der Illusion eines konstanten "ich" oder "selbst", dass wir vergessen haben, was es eigentlich heißt, zu leben.

Der Augenblick ist real. Daneben gibt es keine Erfahrung. Und in jedem Augenblick können wir gewahr werden, dass wir sind, was wir sind. Nicht mehr, nicht weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
09.04.2016, 05:44

Nun ja ich würde einiges anders machen, aber dann ändert sich natürlich auch die Richtung meines Lebens. Vielleicht liegt mein denken auch nur daran, dass meine Lieblings Oma gestorben ist vor 10 Monaten mit der ich als Kind und Jugendliche viel erlebt habe. Man hat halt so seine Träume.

1

Jeder denkt an seine Vergangenheit^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von borntodie1
09.04.2016, 06:04

Klar tut das jeder, aber der Sinn liegt einfach daran mit der Vergangenheit abzuschließen. Ich bin zB. sehr schlecht in solchen Dingen, kann nur schwer mit der Vergangenheit abschließen. Es geht ihr ja darum, dass sie evtl etwas bereut oder etwas anders machen will, also hängt sie noch an ihrer Vergangenheit, dass ist schon ein Unterschied als sich nur daran zu erinnern. 

1

Was möchtest Du wissen?