Denkt ihr ich habe ernsthafte Probleme? ;O

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun habe ich bestimmt 10x angefangen, zu schreiben und jedes Mal übe ich Kritik.. Deswegen trenne ich deine Probleme voneinander, vielleicht hilft dir das ja auch selber, um zu erkennen, wo du dir selber helfen kannst und wo nicht:

Also der Alkohol und das Ritzen sind Versuche, aus deiner Situation rauszukommen. Sonst hättest du doch bestimmt nicht das Verlangen gehabt, deine Schnitte zu zeigen. Das hast du in der Hoffnung getan, dass man dir hilft. Und ich sage dazu, dass du dir selber helfen kannst, indem du dich einem Psychologen anvertraust. Das klingt jetzt vielleicht, als nehme ich deine Probleme nicht ernst oder zwänge dich in ein Muster hinein, aber es ist ganz anders. Denn schau mal, du zeigst damit ja quasi öffentlich, dass du überfordert bist. Und Psychologen haben die Aufgabe, dir eine Anleitung zu geben, wie du dein Leben wieder in den Griff bekommen kannst. Deswegen bitte ich dich, dir das zumindest mal gedanklich durch den Kopf gehen zu lassen!

Dann hast du noch die Scheidung deiner Eltern zu verkraften. Das muss hart sein, weil man dann das Gefühl hat, als würde einem der Boden unter den Füßen weggerissen. Diese Sicherheit ist plötzlich weg. Und ich weiß in deinem Falle nun auch nicht genau, ob daher auch deine Liebe und Gefühle zu Frauen kommt. Weil ich selber kenne sowohl Schwule als auch Lesben und habe daher auch ganz eigene Tipps für dich, damit umzugehen, denn es ist ja nicht schlimm, aber in den seltensten Fällen reagiert die Familie und der Freundeskreis so souverän, dass es dir auch weiterhin nix ausmacht, so zu leben. Mein Rat an dieser Stelle wäre, Gleichgesinnte zu suchen. In fast allen größeren Städten gibt es Jugendclubs, wo sich verstärkt Homosexuelle treffen können. Es ist im Grunde dann, wie ein Jugend-Treff, nur mit dem Unterschied, dass man offener über seine Probleme reden kann und einem dort auch eher geholfen wird. Denn wer kann dich in der BEziehung besser verstehen, als Jemand, der vielleicht selber diese Gefühle mal zu einer Lehrerin (oder generell als Frau zu Frauen) gehabt hat ?

Deine Mutter hat Burn-Out. Das ist stress-bedingt und ich glaube, wenn du nicht langsam was unternimmst, dann brichst du unter dem Stress selber irgendwann zusammen. Von daher ist es gut, dass du dir das hier von der Seele geschrieben hast! Ich glaube, es ist sehr schwierig für dich, einerseits neben deiner Schwester um Anerkennung ringen zu müssen und andererseits Trostpflaster und helfende Hand für deine Mutter zu sein, obwohl sie dich häufig anschreit. Das Schreien ist auch eine Art Hilferuf. Sie weiß nichtmehr weiter und muss deswegen ihre Stimme erheben. Du selber machst ihr bestimmt nicht nur Probleme, aber es ist einfacher, den Kindern die Schuld für persönliche Versäumnisse zu geben... Ich hoffe, dass du trotz der schwierigen Lage ein wenig Verständnis für sie aufbringst und gut zu ihr bist. Denn das wird sich später auszahlen. Und du kannst auch stolz auf dich sein, dass du dich mit deinem "Tick" aufopfernd um deine Mutter sorgst. Wo das herkommt, der Tick, das kann ich dir nicht sagen, auch da würde ich vielleicht einen Psychologen fragen, aber alles in allem ist es eine nette Geste und zeigt, dass du auch trotzdem noch Herz hast :-)

Und zum Schluss noch ein paar Worte zu der Schule, denn die ist für später wichtig. Und auch wenn du es schon 10.000x gehört hast, es ist für deine Zukunft. Und wenn du alle deine Kraft dort investierst, dann hast du auch die Chance, später mal ein gutes Leben führen zu können, besser jedenfalls, als das, was dir im MOment durch deine Familie geboten wird.

Unnormal bist du jedenfalls nicht. Du bist in Anbetracht der Problemflut sogar ziemlich stark. Und nein, du bildest dir das nicht einfach alles bloß ein, es sind wirkliche Probleme da, die noch zu lösen sind, sofern du jetzt nicht zulässt, dass sie sich verschlimmern. Damit spreche ich direkt den Alkohol und das Ritzen an.

Ich denke, jetzt sind alle Punkte aus deiner Nachricht mit drin, für deine Zukunft kann ich dir insofern nur noch Alles Gute wünschen.

LG

user1924 26.01.2013, 21:09

Wow :-) Ich denke Du hast es mit deiner Antwort genau getroffen. Ich war noch nie so gerührt, wie von Deiner Antwort, daher habe ich mich beim Lesen dabei erwischt wie mir ein paar Tränen über die Wangen liefen. Danke

LG

2
Paechfogel 27.01.2013, 14:27
@user1924

Bitte :-)

Es wird auch wieder besser werden, davon bin ich überzeugt. Es sind halt viele Dinge, die auf einmal zusammenkommen und dir das Leben schwer machen. Bald schon wirst du dir diese Nachricht vielleicht nochmal durchlesen und mit einem Lächeln darauf zurückblicken können, weil dann alles besser ist..

0

das ist nicht unnormal,ich denke einfach zu bist mit der jetzigen und häuslichen situation überfordert.schule,kranke mutter(ich hoffe es wird ihr bald besser gehen)und einfach niemanden zum reden haben,das ist das schlimmste an der sache.versuche doch mal zu einen psychologen/in zugehen,schildere deine probleme und rede dir ganz einfach mal den ganzen kummer von der seele,reden wirkt manchmal wunder und hilft,aber du musst hilfe auch annehmen,nicht alles in dich reinfressen.sonst biste in paar jahren an der selben stelle wie jetzt deine mutter,sorry wenn ich den vergleich so ziehe aber du gehst daran kaputt.versuche auch mal mit deinen vater ins gespräch zu kommen,das du etwas hilfe notwendig hast.das wird er dir wohl nicht abschlagen?ansonsten gehe raus,triff dich mit freunden und lenke dich von den miesen gedanken ab oder geh einfach mal mit deiner schwester spazieren,nur raus um andere bilder zusehen.sei spontan,versuch in der schule das beste,was eben deine kräfte momentan hergeben...aber tue was,du hast das ganze leben noch vor dir!PS:wenn du dich zu einen psychologen nicht traust,so rufe die telefonfürsorge an,die nummern sind kostenlos.das ist zumindest ein anfang in die richtige richtung,was ich dir hier raten kann.viel glück!LG

Mann bildet sich sowas nie ein.dein Leben hórt sich.schwer an es klingt wie Depressionen und der schrei nach aAufmerksamkeit (nicht.negativ gemeint) geh zu einem psychotherpeuten du musst dich trauen wem was zu sagen sonst.ändert sich nix glaub mir ich weis von was ich da rede

Hört sich so an als hättest du schwere depris geh mal zu eien psychothrapeuten und rede mal mit dem

habe ichProbleme oder bilde ich mir das alles nur ein?

Du ritzt dich und willst wirklich Aufmerksamkeit.

Damit sollte deine Frage eigentlich schon geklärt sein.

Mein Tipp: Nehme dir professionelle Hilfe, denn alleine kommst du nicht mehr aus diesem Teufelskreis raus.

Jetzt eine andere Sache. Wenn du auf Frauen stehst, ist das völlig okay. Es ist dein Leben und du wirst wissen, in welches Geschlecht du dich verliebst und wer dir mehr bieten kann. Vielleicht solltest du dir nicht immer deine Lehrerinnen aussuchen!

Lg

user1924 26.01.2013, 19:24

Danke ;) Aber ich suche sie mir ja nicht aus ;)

0

Was möchtest Du wissen?