Denkt ihr gibt es Rassismus gegen die Chinesen hier in Deutschland? Wegen coronavirus?

Das Ergebnis basiert auf 49 Abstimmungen

Ja gibt es 69%
Nein gibt es 27%
Keine Ahnung 4%

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein gibt es

Wenn jemand hier auf der Straße einen Chinesen sieht, dann folgt sofort im Kopf die Assoziation zum Coronavirus. Diese Assoziation hat aber rein gar nichts mit Rassismus zu tun, sondern nur mit der Angst vor dieser Krankheit. So bald dieser Virus keine Gefahr mehr ist, hat auch niemand mehr diese Assoziation im Kopf. Damit ist dann auch bewiesen dass es sich hier nicht um Rassismus handelt. Wer das behauptet, der hat schlicht keine Ahnung was Rassismus eigentlich ist.

Gute Antwort

1

Keine gute Antwort. Man kann sich nämlich genauso gut bei einem nicht-chinesisch aussehenden Menschen anstecken. Die Assoziation mit chinesischem Aussehen ist also durchaus rassistisch.

2
@mjutu

Du hast zwar Recht dass man sich bei jedem anstecken kann. Doch die Assoziation mit dem Chinesen ist nicht rassistisch. Wenn du das glaubst, dann bist du einer dieser Menschen von denen ich geredet habe. Jemand der keine Ahnung hat was Rassismus eigentlich ist. Denn Rassismus verschwindet nicht einfach wieder über Nacht wie ein Virus. Rassismus ist eine dauerhafte Einstellung.

1
@Fuchssprung

Stimmt. Und mit der dauerhaften Einstellung, dass es okay ist seine diffusen Vorurteile beliebig auf andere Menschengruppen anzuwenden, hat man das Zeug zum Rassismus. Dass man dann bei Gelegenheit die Schuld bei den Chinesen, Afrikanern, Homosexuellen, Arabern oder Juden sucht, ist typisch rassistisch (ja, ich weiß, dass Homosexuelle keine eigene Rasse sind, solche Details sind echten Rassisten aber egal). Nur weil man "dynamisch rassistisch" ist und sich die Opfer seines Hasses wechselnd aussucht, ist man noch kein Nicht-Rassist.

Man kann einwenden, dass die Menschen mit abwertenden Vorurteilen gegenüber Chinesen nicht grundsätzlich europäisch aussehende Menschen für höherwertig halten. In dem Fall wären die Aktuere also keine Rassisten, sondern es wäre nur ihr Verhalten, das rassistisch ist.

Du beanspruchst die Deutungshoheit über die Definition von Rassismus. Das ist nicht überzeugend.

3
@mjutu

Musstest du extra eine neue Wortschöpfung erfinden um deine Behauptung zu stützen? Aber das muss ich dir lassen, "dynamisch rassistisch" ist wirklich kreativ!

2
@Fuchssprung

Dann kann ich mich ja auch als dynamischen Vegetarier bezeichnen. Ich bin solange Vegetarier, bis ich wieder Fleisch esse.

2
@ZaoDaDong

Warum soll das nicht gehen? Viele machen das als Diät oder zur Fastenzeit indem sie auf Fleisch oder andere Produkte verzichten und sich somit zeitweise z.B. vegetarisch ernähren.

0
@ZaoDaDong

Wenn du das so definieren möchtest... eine Sache wird dadurch dennoch nicht falsch nur indem man sich eine sarkastische Variante davon ausdenkt. ;)

0
@Fuchssprung

Ich kann mit dem Auto auch durchs Shopping-Center fahren oder den Müll damit herausbringen. Eine sehr sarkastische Version zur Auto-Nutzung, also können wir Autos ja jetzt abschaffen, weil ich es ad absurdum geführt habe ;).

Würde ja jetzt deiner Logik folgen, oder nicht? 🤔

0
@tommgrinn

Das ist einfach nur sinnfrei. Dagegen ist der "dynamische Vegetarier" nicht nur witzig sondern auch noch logisch.

0
@Fuchssprung

Danke, dass du jetzt selbst deine "Logik" einer nochmaligen Prüfung unterzogen hast ;).

0
Ja gibt es

...und diese Leute nutzen den Virus um Chinesen dadurch offen anprangern zu können. Sie behaupten dann z.B. dass alle Fledermäuse, Hunde und Schlangen essen würden, es überall schmutzig wäre und keiner Hygiene kennen würde. Sie beweisen diese Behauptungen dann mit dem Virus und übersehen, dass z.B. die Spanische Grippe und bisher gefährlichste Virus-Epidemie aus Nordamerika kam und auch Europa mit BSE und co. nicht gerade geglänzt haben.

Fazit: Der Corona-Virus ist daher nicht der Grund für den Rassismus, aber eine gute Gelegenheit diesen offen auszuleben.

JA KLAR, denn WO ist man in Deutschland nicht RASSISTISCH ??

Das was modernen deutschen hyperaktiven AKTIVISTEN noch fehlt ist ein gesunder

>>>>> ...R A S S I S M U S, . einzig . gegen . D E U T S C H E gerichtet !...…. <<<<<<<

Soviel Dummheit, die Deutschland in den letzten 5 Jahren weltweit mit echter Überzeugung gegen ALLES und sich selbst gerichtet zu Markte getragen hat, das haben alle Generationen vorher in JAHRHUNDERTE nicht geschafft .

Wenn man es genau nimmt, könnte mit der heutigen Zeit nicht mal das dritte Reich in Punkto DUMMHEIT mithalten, denn nicht hauptsächlich Dummheit prägte die Nazi-Zeit, sondern vor allem das barbarische und arrogant-überhebliche Denken und Handeln der Nationalsozialisten und der Terrorherrschaft Hitlers .

Meine persönliche Bilanz :

DUMMHEIT ist bei uns deutlich sichtbar im ausreichendem Maße vorhanden

Überheblichkeit dürfte heute auch hier kein Mangel-Thema sein

LEDIGLICH eine kleine Prise Skrupellosigkeit fehlt noch, damit ein kleines aber wirkungsvolles Bömbchen hoch geht, und dann blitzschnell einen Flächenbrand ungeahntem Ausmaßes auslösen kann.

Betrachte ich mir dazu den Fanatismus - auch und gerade hier auf GF - in vielen aktuellen Themen, dazu die Verbissenheit und auch die üblichen verbalen Entgleisungen allerorts, dann fehlt auch an der letzten Zutat nur noch ein verdammt kleines Quäntchen !

Nein gibt es

Ja, es gibt zwar Anfeindungen gegen Asiaten aufgrund der Angst vor dem Coronavirus. Das ist dann aber kein Rassismus, sondern einfach Angst vor dem Virus.

Um genau zu sein: Angst vor dem Virus plus die falsche Behauptung, dass sie von Asiaten weitergegeben wird.

Wer Schwule wegen AIDS verdächtig, Polen wegen Taschendiabstählen, Jamaikaner wegen Canabis-Missbrauch, Afrikaner wegen Wirtschaftsflucht, Beamter wegen Faulheit und Frauen wegen einem schlechten Fahrstil, pflegt seine Vorurteile. Und die sind die Basis von Rassismus.

4
@mjutu

...streich mal die Beamten mit der Faulheit und die Frauen mit dem schlechten Fahrstil aus der Gleichung, dann stimmt sie ;-)

0
Ja gibt es

Das kann ich mir vorstellen. Im Grunde muss ich aber sagen, dass ich Rassismus gegen Chinesen noch NIE erlebt habe (In meinem derzeitigen Wohnort leben relativ viele Chinesen) und auch noch nie davon gelesen habe, dass es so etwas in Deutschland gegeben hat.

Was möchtest Du wissen?