Denkt ihr es ist Möglich in Deutschland das man was machen kann das Frauen mit Kopftuch die gleichen Jobs machen können wie Frauen ohne Kopftuch, ich hoffe es!?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn ein Arbeitgeber die Wahl hat zwischen einer Bewerberin, die sich nach den hier üblichen Sitten und Gebräuchen kleidet und verhält und einer Bewerberin, die mit einem Kopftuch signalisiert, dass sie den Idealen einer religiös geprägten Kultur anhängt, dann wird er sich in bei vergleichbarer Qualifikation meist für Erstere entscheiden.

In meinem persönlichen Arbeitsalltag habe ich die Erfahrung gemacht, dass Frauen, die sich verhüllen, meist eine Menge Probleme und Umständlichkeiten bereiten und schwerer in Teams zu integrieren sind. Das geht bei "religiösen Pflichten" (beten, fasten...) los, was Einfluss auf Arbeitsablauf, Leistungsfähigkeit und Terminplanung haben kann. So habe ich schon islamische Frauen erlebt, die ein Problem damit hat (berufsbedingt) auf einen männlichen Kollegen zwei Büros weiter zuzugehen "weil sie diesen nicht kennt und nicht mit einem fremden Mann allein sein darf...".

Ich persönlich würde mir sowas nicht antun und daher Mitarbeiter - gleich welchen Geschlechts und welcher Religion - die beim Einstellungsgespräch erkennen lassen, dass die "Gebote" eines "unsichtbaren Chefs im Himmel" über unseren kulturellen Errungenschaften und Gepflogenheiten stellen, NICHT einstellen. Klingt hart - ist aber so!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich können sie das, auch Frauen mit Kopftuch können in allen möglichen Berufen arbeiten.
Warum es aber für diese Frauen schwerer ist, liegt an der Gesellschaft und an den Arbeitgebern.
Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber wenn ein Arbeitgeber keine Frauen mit Kopftuch haben möchte, findet er Mittel und Wege dies auch so zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ccjack1337
06.10.2016, 23:31

Kopftuch gehört wie andere sektensymboliken verboten

3
Kommentar von Kranich67
06.10.2016, 23:44

Symbole einer Gruppe sollten erst verboten werden wenn sie Gewalt verherrlichend sind wie zB das Hakenkreuz. Niemand sagt dass eine Kette mit dem Kreuz verboten werden sollte, war es denn nicht schrecklich dass je nach Religion ein Prophet angeblich an ein kreuzgebunden wurde und dann dort krepierte ?

0
Kommentar von therightway
07.10.2016, 02:33

Kopftuch ist kein Sektenzeichen. Gehört dann eine Nonne auch zu einer Sekte.

Wahnsinn wie solche Leute in einem Planeten Namens Erde mit anderen Menschen überhaupt leben können!!!

Mach dir kein Kopf natürlich. Bei großen Unternehmen hast du sogar noch bessere Chancen :)

Ich kann hier leider keine Namen nennen, aber eine sehr gute Freundin von mir trägt Kopftuch und arbeitet in der Akkreditivabteilung für sehr bekannte und große Unternehmen. :)
Trotz Kopftuch wurde sie versucht mehrmals abzuwerben.

Für diejenigen die einen menschlichen Verstand und Herz besitzen spielt dein Know-How und dein Charakter. In großen Firmen überhaupt kein Thema. Diese Leute wissen was es heißt international Handeln zu können. :-)

0

Nicht alle, aber doch die meisten. Das ist im Moment nicht anders und ein Arbeitgeber kann sich immernoch selbst aussuchen wen er einstellt oder nicht. Da reicht es, wenn ihm deine Nase nicht passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man die Fälle ausnimmt, in denen Berufskleidung vorgesehen ist, ist es theoretisch schon möglich, dans Kopftuchträgerinnen die gleichen Jobs machen wie andere Frauen. 

Wie gesagt: theoretisch. Praktisch lässt es sich in einem freien Land nur für eine Minderheit durchsetzen. Denn die wenigsten AG möchten eine ferngesteuerte Person anstellen, deren Handlungen von einem unsichtbaren Diktator gesteuert sind. So eine Person signalisiert, dass sie manipulierbar ist und auf logisches Denken verzichtet. Eigenschaften, die in beruflicher Hinsicht ein Handicap sind. Dort sind selbstständiges Denken, Realismus und Kritikfähigkeit gefragt.

Was deinen Berufswunsch Grundschullehrerin betrifft: hier kommt noch ein Hindernis aus einem ethischen Gesichtspunkt hinzu. Ich würde mir energisch verbitten, dass mein Kind in der Schule religiösen Fundis ausgesetzt wird! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir hier wieder manche Kommentare durchlese, könnte ich echt nur ausrasten!
Da redet man schon von einer offenen Gesellschaft und sieht sich selber als tolerant an, will ABER im gleichen Moment, dass bestimmte Menschen anderen Menschen anpassen
Merkt ihr denn nicht die Ironie?!?!?!
Mensch ist Mensch
Ist doch sch*** egal was er trägt und wie er aussieht
Warum sind denn so viele Menschen gegen ein Kopftuch?
Fügt euch eine Frau, die eins trägt denn solch einen Schaden zu?
Kommt sie euch in irgend einer Art und Weise belästigend vor?
Natürlich nicht!
Fangt doch endlich an euren Kopf zu benutzen und akzeptiert eure Mitmenschen
Toleriert jeden wie er ist
Alles andere was ihr sonst tut oder sagt "Ich bin ja nicht rassistisch, aber......" lasst es einfach bitte
Respektiert doch wenigstens unserer Grundgesetze, wenn ihr schon die Menschheit nicht respektieren könnt
Sie sind doch auch nur Menschen wie du und ich
Aber ich könnte hier noch Romane schreiben und es hätte null Auswirkung

Um auf deine Frage zurückzukommen:

Natürlich kann auch eine Frau mit Kopftuch eine tolle Zukunft haben und einen tollen beruflichen Werdegang hinlegen, wenn sie es wirklich von Herzen will
Am Ende spielen nur ihre Qualifikationen eine Rolle und ich kenne so viele die wirklich großartiges geleistet haben
Glaub mir sie haben die gleichen Chancen wie jeder andere auch
Natürlich kommt es vor, dass man auf Betriebe trifft, die es nicht tolerieren, aber dann ist das so
Die sind letztendlich diejenigen die noch weit mit ihrer Einstellung zurückliegen und die Verlieren sein werden!
Das einzige Problem sind solche Leute wie hier in den Kommentaren, die einfach ohne jegliches Wissen und Recherche ihre Meinung preisgeben, die wir ja eigentlich respektieren sollten, aber kann man etwas respektieren was gegen andere Menschen gerichtet ist ?????
Bitte denkt mal drüber nach und seht endlich ein, dass sie zu unsere Gemeinschaft gehören, in unsere Welt gehören und hört auf es zu bekämpfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amagyar1111
06.10.2016, 22:48

Dankeschön für die Aussage. Du hast es auf den Punkt gebracht!!

0
Kommentar von anonym0810
06.10.2016, 22:50

Sehr gerne😌

0
Kommentar von xTravellerx
07.10.2016, 10:50

Schöner Beitrag aus der Kategorie " Ich mach' mir die Welt, wie sie mir gefällt".

Du hast offenbar überhaupt keine Ahnung was das Tragen eines Kopftuchs symbolisiert und welche Probleme damit verbunden sind. Ich wünsche dir, dass auch du irgendwann in der Realität ankommst und erkennst, dass eben nicht jeder machen kann was er will und das zu einem friedlichen Zusammenleben bestimmte Regeln gehören, die eingehalten werden müssen.

2
Kommentar von Zicke52
07.10.2016, 13:29

@anonym0810: Nein, es ist nicht egal, was jemand trägt, wenn seine Aufmachung eine Gesinnung ausdrückt.

Wäre es dir egal, wenn der Lehrer deines Kindes im Unterricht immer ein T-Shirt mit der Aufschrift "Nur im Kommunismus liegt das Heil" trüge? 

1

Das Kopftuch, ein Symbol der Unterdrückung, vermittelt Inkompetenz, Unsicherheit und fanatische Religiosität.  Zudem ist es für diverse Aufgaben hinderlich. 

Ein No-Go für Arbeitgeber und Kunden die von Kopftücher bedient werden, (teils berechtigt, teils durch Vorurteile geprägt).

Deine Chancen bei einer Jobsuche wäre sehr schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amagyar1111
07.10.2016, 18:50

das Kopftuch hat nichts mit unterdrückung zutuen es ist ein Symbol der Reinheit

0

gut fände ich sowas nicht.

Es kann doch nicht einfach eine Lehrkraft daher kommen, sich auf Religion, Kultur, politische/ideologische Überzeugung... oder sonstwas berufen... und das den Schülern aufs Auge drücken.....

Am Ende kommt noch ein Abrogine mit Lendenschurz und Körperbemalung daher, weil es so seiner Kultur und Überzeugung entspricht....

oder der jüdische Lehrer erscheint nur mit Kippa.....

oder die Lehrkräfte tragen Anstecknadeln ihrer Partei....

oder ein karl-Marx T-shirt....

sowas würde doch die Kids optisch  religiös/kulturell/politisch beeinflussen.

....sichtbare Zeichen einer/s Gesinnung / Glaubens sollten nicht erlaubt sein.

Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass muslimische Eltern es gut finden würden, wenn der Mathe-Lehrer mit Kippa unterrichtet, weil er halt Jude ist.....

Da gibt es sicher noch viel zu tun, viel Aufklärungsarbeit zu leisten, und auch die indoktrinierten Menschen davon zu überzeugen, dass sie an einer öffentlichen Schule neutral zu erscheinen haben.....

Schließlich haben wir hier eine freiheitlich demokratische Grundordnung.. wo "höchster Souverän"... das wahlberechtigte Volk ist.

Da steht kein Jahve, Gott, Allah oder sonst was drüber....auch kein Mufti, Prophet, Jesus Papat....oder sonstwas

DAS müssen die Lehrkräfte doch den Schülern vermitteln:

" Wir sind alle frei und gleichberechtigt, und über dem Volkswillen steht NICHTS !... alle Regeln werden von dem wahlberechtigten Volk .. bzw. dessen gewählten Vertretern gemacht... angepasst, geändert...."

Da würde es doch nicht passen, wenn eine Lehrkraft signalisiert:

"Für mich gilt eine andere Weltordnung"

oder gar:

" ich bin ehrbar, gehöre zu Allah...und ihr nicht..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein und ich hoffe doch sehr, dass sich das Kopftuch nicht durchsetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amagyar1111
06.10.2016, 22:29

Dann bist du in Deutschland ganz falsch haha

0

Nicht in allen Berufen und Berufszweigen, aber doch in ganz vielen ist es egal, ob ein Kopftuch getragen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich denke das ist nicht möglich. Es gibt viele Berufe in denen dein Beruf dein Erscheinungsbild vorgibt. Darunter fallen alle staatlichen Berufe wie Militär oder Polizei bei denen man eine Uniform tragen muss. Dazukommen Berufe die sich selbst eine Uniform auflegen, wie Zugbegleiter, Piloten, etc. Zusätzlich gibt es noch Berufe mit einem Dresscode wie Hotelmitarbeiter, Banker, etc. Und schlussendlich gibt es auch Berufe bei denen man eine andere Kopfbedeckung tragen muss, wie in der Lebensmittelindustire oder auf dem Bau. 

Deswegen glaube ich, dass es nicht möglich ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amagyar1111
06.10.2016, 23:00

Ich möchte mal Grundschulleherin werden denkst du das ist möglich?

0
Kommentar von P0rtH4x0r
06.10.2016, 23:12

Kommt auf die Schule/Schulleitung an. Manche sehen ein Kopftuch als "Bedrohung für das Schulklima oder die Schulsicherheit" an...  Einfach nur asozial

0

Was möchtest Du wissen?