Denkt ihr ein Hauptschüler der es bis zum Abi geschafft hat, kann Medizin studieren, oder ist das unmöglich da es doch ein anderes Niveau ist?

8 Antworten

Wer das Abitur schafft, hat die allgemeine Hochschulreife und erfüllt damit die Voraussetzungen für ALLE Studiengänge.
Welche Schul-Laufbahn zum Abitur geführt hat, das spielt keine Rolle!
Das Abitur ist das, was zählt.

Beim Medizin-Studium ist allerdings immer das Problem, dass es viel mehr Bewerber gibt als verfügbare Studienplätze und deshalb immer nur ein kleiner Teil der Bewerber einen Medizin-Studienplatz bekommen kann.

Und der Numerus Clausus zählt....... Man muss die 1,0 Durschnittsnote im Abitur haben.

0
@Tileva

Ganz so krass ist es nicht.
Und Ende nächsten Jahres kommen neue Auswahlkriterien für's Medizin-Studium.

0

Hallo,

ich kenne einen Hauptschüler, der das Abitur noch in der Abendschule nachgeholt hat und mittlerweile erfolgreich praktizierender Rechtsanwalt und Notar ist. Also kann ein intelligenter, ehrgeiziger Hauptschüler auch ein 1,0er-Abitur machen und Medizin studieren. :-)

Liebe Grüße

Herrera

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein Hauptschüler der es geschafft hat ein allg. Abitur abzulegen besitzt ein sehr hohes Niveau. (Wahrscheinlich höher als ein "normaler Gymnasiast")

Respekt.

Wer das kleinreden möchte kann mich anrufen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?