Denkt ihr, dass Gedanken, die schon Wochen her sind, trotzdem noch aktuell sein können?

3 Antworten

Eine Person, deren Gedanken sich tagein, tagaus um Gewicht, Abnehmen, Essen oder Nicht-Essen, gesundes Essen, Ideal-, Über und Untergewicht drehen, ist essgestört. Das Gewicht dieser Person spielt dabei erst mal keine Rolle.

Und Du kannst es umschreiben, wie Du willst: diese "Person" bist Du und niemand anderes. Ja, ich denke, dass Du eine massive Essstörung hast.


Das psychosomatische Verhalten und die Frage ob Gedanken nach Wochen noch aktuell sind kann man nicht gleichzeitig auf die Waage nehmen. Da entstehen zwei völlig verschiedene Differenzen. Vorallem hängt ein Verhalten zwar sehr wohl an selbst eingeredeten Affirmationen die den Ursprung Geist zur Verantwortung zieht, die dann sich ins Leben je nach Affirmation auswirken. Doch Aktualität der Gedanken differenziert sich ob die Überlegung da wäre das entweder nur du mit deinen Gedanken konfrontiert bist oder auch dein Gegenüber. Hierbei kann eine Laune heraus einem dazu Bewegen voreillig Schlussfolgerungen zu ziehen. Wobei nur 1 - 2 Tage reichen würden das beide Gemüter sich beruhigen. Das passiert tatsächlich parallel. Da kann es im normalfall also nicht vorkommen das man sich nach längerer Zeit immernoch in Gegenseitiger Differenz aggiert.

Um deine Frage genauer zu beantworten, die sich anscheinend eher auf die Physomatischen Auswirkungen beruhen, würde ich dir vorschlagen diese Frage einfach nochmal konkreter zu stellen. Desto genauer die Fragestellung, desto bessere Antworten können folgen.

Schau dir ihre Fragen an und du weißt, was in ihrem Kopf vorgeht!

Ihr "Ideal" ist ein Gewicht im deutlichen Untergewicht! Seit Wochen schildert sie uns ihr Gedankengut! Und das ist krank!

0

Mann!

JA!

Herr im Himmel! Solange du IMMER noch am abnehmen bist, dreht sich bei dir IMMER noch alles ums Essen!

Du magst es auf biegen und brechen NICHT begreifen, dass du JETZT schon eine massive gestörte Einstellung zu Figur, Essen und Ideal hast!

Aber man kann auch unterbewusst abnehmen, denke ich. Und bei mir dreht sich nicht Alles ums Essen. Nur, weil ich mehrere Fragen Damals gestellt hab.

0
@Schmettily

DAMALS???

Du sprichst über einen Zeitraum von rund VIER Wochen!

An deiner Einstellung hat sich NICHTS geändert!

Und unbewusst nimmst gerade DU nicht ab!

0

Du kannst aber nicht in meinen Kopf schauen, deswegen kannst du meine Einstellung nicht beurteilen. Vor 4 Wochen, finde ich Viel. U ich finde nicht, dass ich bewusst abnehme.

0
@Schmettily

Ich WEISS wovon ich rede!

Ich war selbst mal massiv Essgestört! Ist zwar schon sehr lange her, aber was da im Kopf vorgeht, weiß ich sehr wohl!

Also hör auf, dich selbst zu belügen!

0

Ja tut mir Leid. Dann kannst du es ja lassen, unter meinen Beiträgen zu kommentieren. Alles Gute.

0

U ja ich bin nicht Dünn, hab ich auch nicht gesagt. Nur Frage ich mich, wie man auf den Namen Kugel als Profil kommt, wenn man nicht so aussieht, aber sry.

0
@Schmettily

Och du, der Nick ist leicht zu erklären: ich hab ein Faible für Kugeln​ - mein Garten ist voll von selbigen aus Beton, Glas oder Metall...

Deine Gedankengänge sind sehr aufschlussreich, wenn du von meinem Nick auf meine Figur bzw Essstörung abzielst.

DU beschwerst dich über meine Antworten???

WER fragt denn andauernd??? Hmmm??

Und ich sage dir nochmal: wie Magersucht beginnt NICHT erst mit Erreichen des Untergewichts sondern schon lange davor im Kopf und den Gedanken!

Mach was du willst! ICH habe aus meiner Essstörung meine Lehren gezogen - die Auswirkungen spüre ich heute - nach so vielen Jahren noch!

Und, ob ich meinen (überstandenen) Krebs nicht auch durch diese Mangelerscheinungen bekommen hab, weiß ich nicht sicher. Hat aber was damit zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?