Denkt ihr das nach dem Leben etwas auf uns wartet?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich bin Buddhist und sage ganz klar: Ich weiß es nicht.

Für mich persönlich ist das Nachdenken darüber, was nach dem Tod möglicherweise alles passieren könnte, nicht relevant.

Ich lebe Hier und Jetzt, im gegenwärtigen Moment und nur an diesem Ort, zu diesem Zeitpunkt, kann ich bewusst Verantwortung übernehmen und handeln.

Die Vergangenheit ist vorbei und findet sich nur noch in Erinnerungen und Schuldgefühlen. Die Zukunft ist noch nicht da und besteht aus Ängsten und Hoffnungen.

Nur jetzt ist der Moment, in dem ich etwas ändern kann - dieser Moment wird dann Teil der Vergangenheit und bestimmt zugleich die Zukunft in gewissem Rahmen mit.

Ich weiß nicht einmal, ob ich diesen Moment überlebe, oder ob ich nicht vielleicht tot vom Stuhl falle. Was soll ich mir da Gedanken über ein hypothetisches Weiterleben nach dem Tod machen?

Für mich ist es wichtig, ein Leben zu führen, mit dessen Verlauf ich jederzeit ruhigen Gewissens in meinen Sarg steigen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass ich nach meinem irdischen Leben in einer Art ewigen Existenz wie aus einem Traum aufwache, dass ein irdisches Leben nur wie die Teilnahme an einem kollektiven Traum ist, so wie man im irdischen Leben einen Traum durchlebt und dass ich nach einem "Tag" in diesem ewigen Dasein vermutlich an weiteren kollektiven Träumen teilnehme. 

In gewisser Hinsicht haben diese einen Unterhaltungswert, ermöglichen es aber auch charakterlich in Bezug auf eine ewige Entwicklung zu wachsen, auch dadurch, dass diese sich in Bezug auf verschiedene Entscheidungen einander ergänzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke der Mensch ist auf dieser Erde damit er (bzw die seele des Menschen) gewisse dinge lernt. Die Erde ist quasi ein lernplanet. Sobald der mensch stirbt, steht er vor gott. Hat die seele alles gelernt und erfahren weshalb er auf diesen planeten gekommen ist, kommt er in den "himmel". Wenn nicht, muss er nochmal auf die erde wiedergeboren werden. Also Reinkarnation.
Ich stell mir das so vor... :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von svenja14rsh
13.02.2016, 11:43

Auch ein netter Gedanke, so habe ich das noch nie gesehen :)

0
Kommentar von 1raffy12
13.02.2016, 11:45

das ist ziemlich ähnlich zum Buddhismus. ^^

0

Hallo

die Existenz des Menschen geht nach dem physischen Tod weiter. Wie,  das kommt auf den Menschen an, da gibt es keine einzige Antwort darauf, sondern tausende Antworten.

Einige bleiben erdgebunden und kommen nicht weiter.

Andere verfallen in tiefe Bewusstlosigkeit und merken gar nicht dass sie Tod sind.

Andere kommen in die weitere feinstoffliche Ebenen, die sich weiter in millionenfach verschiedenen Ebenen aufteilen. Jesus nannte es die - in meines Vater Hause gibt es viele Wohnungen -

Manche haben eine körperähnliche Form, andere haben gar keine Form mehr.

Hilft Dir das? 

Sibylle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Tod kommt Himmel oder Hölle.

Wer später (nach seinem Tod) in den Himmel möchte, muss Jesus (Gottes Sohn) als seinen Retter annehmen und seine Sünden (im Gebet) vergeben lassen. Man muss ganz einfach IHM vertrauen.

Gruß

Daniel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich glaube es gibt nach dem Leben 2 Türen in die wir gehen können. Die eine ist dafür da alles zu beenden nicht mehr erneut zu leben und die andere Türe bringt dich als neues Lebewesen wieder auf die Erde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von svenja14rsh
18.02.2016, 19:47

genau das glaube ich auch irgendwie auch wenn sich das crazy anhört :)

0

Ich fänd das so wie bei "die Brüder Löwenherz" ganz cool... du kommst in ne andere Welt und wenn du da stirbst kommtste wieder in ne andere😂 Aber das wird so wahrscheinlich nicht passieren😂 Iwie glaube ich aber an die Wiedergeburt😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus und vorbei auf ewig, Kleinstlebewesen werden in Tateinheit mit Bakterien und Pilzen uns pfundweise aus unseren Totenhemden herausfressen und einem zu Kot und sonstigen Stoffwechselendprodukten verarbeiten. Diese wiederum werden dann später z.T. mineralisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Christ, ich glaube an ein Leben nach dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und
"Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).
Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du tot bist essen dich die würmer. Und dann existierst du nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung dazu :
Wir werden aus dem Traum der Realität erwachen, Erinnerungen an unseren Traum (Leben) haben und sehen wie unrealistisch er war.

Also ein vergeich zwischen Schlafen und Wachsein

Geburt: einschlafen
Leben :Träumen (alles ist so real)
Tod: Aufwachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, es folgt nur ein ewiger schlaf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebe erst mal,bevor Du jetzt schon darüber nachdenkst.

Wenn Du >80 bist,kannst Du ja evtl. drüber nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dawag
13.02.2016, 11:48

Morgen kann es schon zu spät sein.

0

nichts kommt..... das Leben ist ausgelöscht !

das Einzige was bleibt, sind die Gedanken deiner Angehörigen/Freunde !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?