Denkt ihr, dass man Abtreibungen verbieten sollte?

Das Ergebnis basiert auf 99 Abstimmungen

Nein 68%
Ja 32%

34 Antworten

Nein

Abtreibungen sind in Deutschland verboten, aber unter gewissen Voraussetzungen straffrei. Du meinst vermutlich, ob man die Fristenlösung des 218 StGB wieder aufheben sollte.

NEIN!

Durch die vorgeschriebene Beratung wird jede Frau gezwungen, sich mit ihrer Entscheidung auseinander zu setzen und diese nicht leichtfertig zu treffen.

Meiner Meinung nach sollte keine Frau gezwungen werden, ein ungewolltes Kind auszutragen, auch wenn eine Abtreibung für mich selbst nicht in Frage kommt.

Was wäre denn die Alternative? Eine Frau zu zwingen, das Kind, das sie nie wollte, auszutragen? Wer das grundsätzlich für alle fordert, war noch nie schwanger.

Mit Wunschkind kann eine Schwangerschaft ein wunderbarer Zustand sein, du genießt die Zeit und freust dich über deine Kugel. Die lästigen Begleiterscheinungen - Unterleibsschmerzen, regelmäßige Übelkeit, permanentes Sodbrennen, Stimmungsschwankungen und so weiter nimmt man in Kauf, weil man sich ja schon auf das Kind freut. Aber sogar mit Wunschkind ist eine Schwangerschaft auch ein beängstigender Zustand. Der Körper verändert sich wie nie zuvor und du bist dem machtlos ausgeliefert.

Es ist sicherlich unendlich viel schlimmer, 40 Wochen lang ein Kind auszutragen, das Frau innerlich ablehnt und dann unter Schmerzen gebären muss. Es birgt auch gesundheitliche Risiken.

Ich kann mir nicht mal ansatzweise vorstellen, wie schlimm es sein muss, ein ungewolltes Kind austragen zu müssen.

Leider wird die Verantwortung für die Verhütung nur allzu oft der Frau zugeschustert. Männer wollen kein Kondom benutzen, weil "sie dann weniger spüren", und so weiter.

Verhütungspannen sind demnach die Schuld der Frau und sie soll mit den Folgen leben. Eine ähnliche Argumentation habe ich schon öfters gehört, gerade aus dem eher christlichen Milieu. So, als ob die ungewollte Schwangerschaft Gottes Strafe für Sex außerhalb der Ehe darstellen würde; eine Strafe, welche man dann annehmen muss, weil man ja überhaupt Sex hatte..

Dazu kann ich nur sagen: Verhütungspannen kann es immer geben. Sogar die Pille oder das Kondom sind nicht 100%-ig sicher.

Natürlich sollte nur Sex haben, wer (auch geistig) reif genug ist, sein Handeln und die möglichen Folgen zu überblicken. So ist es aber nun mal nicht. Es haben kaum aufgeklärte Minderjährige ebenso Sex wie Frauen in prekären Verhältnissen, die glauben, damit einen Mann "halten" zu können. Oder die sich ihre Drogensucht damit verdienen und kein Geld für die Pille haben. Oder betrunkene Menschen auf Partys, die das Kondom vergessen. Oder Männer, die während dem Sex heimlich das Kondom entfernen ("Stealthing"). Oder Typen, die der Partnerin versichern, "ihn vorher rauszuziehen", "da wird schon nichts passieren". Oder Frauen, die Antibiotika verschrieben bekommen haben, die dafür sorgen, dass die Pille nicht mehr wirkt - ohne dass die Frau davon wusste.

All diese Menschen haben Sex, egal ob ich persönlich nun finde, dass das gut ist oder nicht. Aber ich bin nicht diese anderen Menschen und ich bin nicht fehlerfrei genug, ihnen zu sagen "selbst schuld, da hättest du mal lieber keinen Sex gehabt/ da hättest du mal lieber besser aufgepasst/ dich besser informiert/ nicht ausgerechnet mit diesem Typ geschlafen".

Ich jedenfalls könnte keiner verzweifelten Frau, die einen (vielleicht einmaligen) Fehler gemacht hat, sagen "Du bist selbst schuld, warum lässt du dich auch vögeln. Jetzt musst du den ganzen Rest deines Lebens mit den Konsequenzen leben, weil du einmal eine dumme Entscheidung getroffen hast".

Von daher bin ich für das Recht auf Abtreibung und werde dieses auch immer verteidigen.

Hallo😊😃

Hast du denn noch nie etwas von einer Adoptionen gehört😃,wenn eine Frau aus welchem Grund auch immer, das nicht schaffen sollte, dann kann sie sich immer noch zur Adoption entscheiden und das ist besser als das Kind töten zu lassen.Selbst ein behindertes Kind hat das Recht zu leben, zu lieben und auch geliebt zu werden, wie ich persönlich finde.Wer sind wir das wir über Leben und Tod entscheiden nur weil die Frau meint es nicht mehr zu schaffen.

Und der Mann sollte immer bedenken das wenn er schon mit einer Frau schläft in dieser schrecklichen Welt von heute, das es dann passieren kann das die Frau schwanger werden könnte.Niemand hat das Recht dazu eine Frau unter Druck zu setzen abzutreiben.Unser himmlischer Vater Jehova kennt das Herz von jedem und er kennt alle unsere nutzlosen Äußerungen und das bleibt nicht straffrei.Also sollte jeder bedenken was er sagt, denn das können wirklich große Auswirkungen haben.Bitte gehen wir mit unserem Nächsten liebevoll um und verstehen wir das Abtreibungen etwas grauenhaftes sind.

Wenn ein Kind mißbraucht wird dann ost das etwas ganz schreckliches und ich höre dann immer und das zurecht einen großen Aufschrei wo auch immer auf dieser Welt, aber wenn es um die Abtreibung geht, dann ist das anscheinend schon normal geworden1 und fast keiner erhebt sich außer einzelne.In 2.Korinther 4:3,4 steht das Satan der Gott dieses Weltsystems ist und jeder kann es heute deutlich sehen.

Wieviele Paare die keine Kinder bekommen können, sehnen sich heute danach ein kleines Menschenkind wieder in ihre Arme schließen zu können und ihm ihre Zeit und Liebe zu schenken.

Ich bin ganz fest davon überzeugt das es aber jede Frau auf dieser Welt schaffen könnte mit Gottes Hilfe aber dafür muß man Jehova Gott(JHWH/JAHWE) auch eine Chance geben ihn kennen zu lernen durch sein Wort die Bibel.

Sein Wort die Bibel ist ein Geschenk an uns Menschen und wenn man Gottes heiligen Geist(Gottes Kraft) spüren darf, dann ist das etwas wundervolles.Die zwei großen Kirchen gehören aber nicht zur wahren Christenheit, denn sie lehren eben nicht die ganze biblische Wahrheit.Ein Beispiel ist die Dreieinigkeit die absolut nichts mit der Lehre Jesu zu tun hatte.

Jehovas Zeugen halten sich immer ganz eng an die Bibel und sie sind wirklich wahre Christen so wie die ersten Christen auch.

Wer mehr Interesse hat kommt bitte hier auf mein Profil, wo eine Webseite zu finden ist um die biblische Wahrheit kennen zu lernen😊.Man kann sogar einen Bibelkurs bestellen der natürlich kostenlos ist.Da es momentan wegen Covid 19 einige Probleme gibt kann man diese Kurse auch per Telefon oder per Zoom(Internet) durch führen wie man es gerne möchte.Aber man muß deswegen kein Zeuge Jehovas werden wenn man es nicht auch möchte.Jehovas Zeugen doe wirklich wahre Christen sind ist es wichtig das die Menschen die Bibel wirklich gut verstehen können und niemand anderes kann die biblische Wahrheit so ehrlich und liebevoll die bekannt machen.

Jehovas Zeugen machen das aus reiner Menschenliebe, denn Jesus gab damals den Auftrag die gute Botschaft vom himmlischen Königreich auf der ganzen bewohnten Erde bekannt zu machen und das bis zum Ende dieses Weltsystems, siehe Matthäus 24:14.

Jehovas Volk führt diesen Auftrag gewissenhaft durch und ich rate jedem ihnen bitte zuzuhören.Es lohnt sich so sehr😃

Liebe Grüsse

0
@Pit29777

Also: ja klar weiß ich, dass es die Möglichkeit zur Adoption gibt. Aber wie ich schon geschrieben habe: wer Frauen dazu zwingen will, ein ungewolltes Kind auszutragen, weiß nicht, was es bedeutet, schwanger zu sein. Lass mich raten - du bist männlich, stimmt's?

Eine Schwangerschaft ist eine unglaubliche Belastung für den Körper und damit meine ich nicht irgendwelche Dehnungsstreifen oder Figurprobleme.

Ganz zu schweigen von der Geburt.

Wieviele Paare die keine Kinder bekommen können, sehnen sich heute danach ein kleines Menschenkind wieder in ihre Arme schließen zu können und ihm ihre Zeit und Liebe zu schenken

Nicht jedes kinderlose Paar will ein Kind adoptieren, egal wie sehr es sich eigene Kinder gewünscht hat.

sie sind wirklich wahre Christen so wie die ersten Christen auch

Alle anderen Christen sind also keine "wahren Christen"? Dieses Denken nennt man Fundamentalismus und diesen lehne ich ab. Er von sich behauptet, nur er wäre in Besitz der Wahrheit, ist in Wirklichkeit sehr weit entfernt davon.

0

Dieses Thema hat es bei GF nun bestimmt schon 100000 Mal gegeben.

Ich denke, man und frau kann dazu eine Meinung haben, aber man wird nie auf einen grünen Zweig kommen.

Abtreibung ist bereits verboten - siehe § 218 StGB. Sie bleibt nur unter bestimmten Umständen straffrei (§ 218 a StGB).

Es war ein sehr langer Kampf, um diesen Kompromiss zu finden. Ich sehe keinen Grund, ihn wieder rückwärts abzuwickeln und in die Siebzigerjahre zurückzufallen, in denen Schwangere in hellen Scharen nach Holland fahren mussten, um eine - in Deutschland verbotene - Abtreibung durchzuführen.

Nein

Der Fetus ernährt sich von, durch und in der Mutter und niemand, weder Fetus noch Mensch, hat das Recht den Körper eines anderen Menschens zu benutzen ohne dessen stetige Einwilligung. Und Sex ist keine Einwilligung. (-: ♡

Ja

Grundsätzlich Ja, aber in wirklich(!) begründeten Fällen, wie z.B. Vergewaltigung, Gefahr für Mutter oder Kind sollte es natürlich legal bleiben.

Allerdings denke ich, würden im Falle eines Verbots viele den Eingriff illegal oder im Ausland durchführen lassen...

Lieber wächst ein Kind gar nicht auf als bei einer Mutter die ihr Kind hasst.

1
@KaffeemitMilf

Sollte man auch geborene Kinder ermorden, wenn sich die Mutter im Nachhinein als schlechter Mutter herausstellt. Um den Fehler, nicht abgetrieben haben, zu korrigieren.

0

Es gibt aber auch Mütter die Keine Kinder wollen und die halt schwanger wurden weil kondom geplatzt. Man sollte niemanden zu einer Geburt zwingen

0

Was möchtest Du wissen?