Denkmalschutz verstoss?

4 Antworten

Meistens ist nur die Fassade Denkmalgeschützt. Innen dürfen Modernisierungen vorgenommen werden. Zum Beispiel Strom, fließend Wasser und Toiletten eingebaut werden auch Moderne Fenster sind erlaubt. 

Gerade im Gewerblichen ist ein Verstoss sehr kritisch; er braucht eine Baugenehmigung; die wird er haben. Aus dem Grund wird auch nix kommen. 

Er hat ja von aussen keine Veränderung geschaffen; damit kann auch kein Denkmalschutz missachtet werden.

peterobom so wie ich informiert bin , hat er keine Genehmigung dafur. Er hat einfach so das Loch in der Wand gemacht und die beiden Häuser verbunden. Das war vor ca.20 Jahren. Damals hat er andere Angestellten gehabt und war andere Mensch und daswegen hat ihm niemand angezeigt. Heute alle meine Arbeitskollegen mogeuihm nicht und ich habe Angst das jemand könnte das nutzen und ihm vertig machen und ich möchte meine Arbeit nicht verlieren weil bin nicht die Jüngste. 

0
@Mona071

auch vor 20 Jahren müsste es so gewesen sein, oder das Haus wurde zwischenzeitlich unter Denkmalschutz gestellt worden sein. Da ist keine Hilfe möglich; kleiner Hinweis an das Amt, mögen die sich drum kümmern

0
@peterobm

Das Haus wurd im 1773 gebaut. Das war früher mal ein Synagoge. Er hat um keine Erlaubnis gefragt. Ich weiß das von anderen Arbeitskollege.er war derjenige die das Loch gemacht hat. Ich möchte wissen ob er kann dafür Strafe bekommen oder nicht. Ich muss wiesen ob soll ich mir langsam neue Arbeit suchen. 

0
@Mona071

ohne baugenehmigung und die folgen wäre ein Schlagwort bei Google

0
@peterobm

Das habe ich auch gemacht aber könnte ich nicht so viel findende und jeder sagt was anderes und daswege frage ich hier auf dieser Forum.Viele sagen das drin kann man machen was man will solange die Fassade ist nicht angefasst worden. Danke dir fur deine Hilfe. Ich möchte nicht direkt bei der Denkmalschutzmal Behörde fragen weil möchte nicht das jemand es raus findet. 

0

Man kann nicht so einfach ein Restaurant aufmachen, dafür braucht es viele Genehmigungen. Somit kann man nicht unentdeckt bauliche Änderungen an zwei Häusern vornehmen.

Nachbar möchte neues Fenster bauen mit Sicht auf unser Grundstück

Unser Nachbar läßt gerade sein Haus komplett neu renovieren und möchte nun ein Fenster in eine Wand einbauen lassen, welches den Blick direkt auf unseren Hof und Garten hat.

Das Fenster soll in der neuen Küche dann sein, direkt an der Spüle, d.h. man schaut da schon häufig raus.

Momentan hat das Haus auf der Seite kein Fenster, wir haben also keinerlei "fremde Blicke" in unseren Hof/Garten.

Das Haus soll anschließend vermietet werden, wir wissen also nicht, was da für Leute dann einziehen.

Darf er das einfach so, ohne unsere Genehmigung?

Wir wohnen in Baden-Württemberg.

Danke schonmal für die Antworten.

...zur Frage

Denkmalgeschütztes Haus?Wer hat erfahrung?

Hallo erst mal guten morgen am Sonntag. ich habe einige fragen zwecks Denkmalgeschütztes Haus. Ich habe eine Haus gesehen der zum verkauf steht leider habe ich damit wenig Erfahrung weswegen ich mich hier an euch wende. Das Haus ist verlassen und steht leer wahrscheinlich seit ein paar Jahren? Das Haus ist zweit stöckig und etwas leicht schräg am Hang herunter gebaut. Es steht zum verkauf. Das Haus sieht Total kaputt aus. muss alles komplett neu gemacht werden, Was eine große Herausforderung wäre. Meine frage an euch was könnte da alles auf mich zu kommen von der Behörde aus. Da an eine Seite des Hause an einige zimmer und Wänden die Holzbalken total morsch ist und die Boden auch. Könnte mir die Behörde untersagen dort ein zu ziehen mit der Begründung Einsturzgefahr? weil einige der Zimmern sehen einiger Maße noch gut aus, die könnte man bestimmt herrichten und dort wohnen. Das mit dem Balken die Mosch ist. Könnte ich die selber machen oder einen bekannten machen lassen oder muss da eine speziale Leute heran.? zudem muss ich sagen das ich selber Handwerker bin und den Handwerker meister Brief besitze allerdings andere Branche. Aber ich habe schon einiger Wohnung selber hergerichtet da ich bestimmt 10 mal umgezogen bin, das soll jetzt einen ende nehmen, möchte eigene wände einziehen. Was könnte auf mich alles zu kommen mit welchen Kosten ausehr Notar und die dazu gehörige kosten könnten auf mich zu kommen, sorry für meine Schreibfehler bin Ausländer und lege nicht viel wert auf Schreibfehler Hauptsache ich kann schreiben....Bitte nur um ernsthafte antworten und nicht nur antworten um hier punkte zu sammeln. Könnte ich in die Wohnung dann einziehen wenn ich es gekauft habe, ist ja meine Risiko. Ich habe vom anderen Fall gehört der eine Wohnung gekauft hatte das auch eine Balken zum Tauschen war und er etwa 9000 Euro bezahlen haben musste um nur einen Balken zum Tauschen da es dann von einem spezial unternehmen gemacht werden musste. Muss ich dann wenn ich das Haus das unter Denkmalschutz jedesmal zum Behörde wenn ich mal da mal hier den Putz außen oder das Haus streichen muss, natürlich soweit mir bekannt ist darf man da nichts viel ändern, aber die gleich Farbe und außen die Putz was runterhängt und und und oder, Vielleicht lasse ich das Haus auch abreisen unter bestimmten voraus Setzung wäre das auch möglich....Danke für euro Antworten im voraus....

...zur Frage

Verstoß gegen Denkmalschutz

Haus steht unter Denkmalschutz.. Ohne Genehmigung wurden bauliche Veränderungen vorgenommen, aus einem Doppelhaus wurden die Wohnungen über ungenehmigte Durchbrüche verbunden, so wurde inoffiziell aus einem Doppel- ein Einzelhaus, aus 6 nun 3 Parteien. Offiziell wird nach außen so getan als wären es nach wie vor 2 einzelne Häuser mit je 3 Wohnungen. Welche Konsequenzen drohen wenn das auffällt? Danke für jede Info.

...zur Frage

Benötigt man eine Genehmigung für Umbau im Haus?

Ich besitze ein Haus. Ich spiele mit dem Gedanken, eine Wand zu durchbrechen um einen Raum größer lassen zu werden. Ich bin sicher, dass es sich um eine nicht tragende Wand handelt. Nun, ist meine Frage, ob man so einfach ein Wand rausreissen bzw einen Durchgang machen kann, ohne behördliche Genehmigung. Selbst für unsere Gartenlaube brauchten wieder eine Baugenehmigung. Muss ich ans Bauamt wenden, um eine Wand herausnehmen zu können?

Eine Problem habe ich noch. Durch die Wand, die ich raus haben will, verläuft ein Stromkabel zur einer Steckdose. Überhaupt möchte ich das alles professionell von einem Handwerksbetrieb machen lassen. Die Wand ist relativ easy herauszunehmen (glaube ich zumindest), da es Rigips ist, keine Betonwand oder Ähnliches. Eigentlich macht mir das Stromkabel Sorgen. Ist das Routine für einen Elektriker, dass umzulegen oder zu entfernen? Mit was für Kosten muss man ungefähr rechnen (Wand raus, Kabel verlegen usw)??

Vielen Dank.

...zur Frage

Wasserquelle neben Haus Bj 1956 Kellerwand feucht?

Hallo

haben unser "traumhaus" gefunden baujahr 56 und sind mit dem verkäufer in der verhandlungsphase.

der verkäufer hat uns bei der besichtigung auch direkt auf eine feuchte wand im keller hingewiesen ... er weiß aber selber nich woher es kommt.

ich war nun nochmal mit einem (fachkundigen) bekannten dort und er hat festgestellt das die feuchte wand wahrscheinlich durch eine kleine wasserquelle kommt die direkt neben dem haus verläuft.

diese wand von außen abzudichten würde für uns leider nicht in frage kommen weil an dieser wand (außen) direkt die garage gebaut wurde und diese somit abgerissen werden müsste und das leider unser finazielles budget sprengen würde.

der putz ist an manchen stellen in diesem kellerraum zwar sehr sandig aber ich denke das es bei diesen alten häusern normal ist ?? ....

das haus ist ja mittlerweile schon ca 60 jahre alt und es sind keine spuren von schimmel oder so zu sehen.

also wir könnten mit dieser feuchten wand leben da es halt nur ein kelleraum und ein stück vom treppenaufgang nach oben ist ....

haben nun auch schon öfter davon gehört das man auch von innen abdichten könnte mit kleinen bohrungen und injektionen .... ???

wir haben aber angst davor das das mauerwerk evtl. irgendwann wegen dieser feuchte an festigkeit verlieren könnte ... oder auch schon hat ... und es dann doch zum abriss der garage oder schlimmeren kommen könnte ...

wer hat erfahrung mit einer solchen situation und kann uns weiterhelfen ...

danke im voraus ;)

...zur Frage

Muss ich mir den Denkmalschutz für mein Haus gefallen lassen?

seit über 30 Jahren wohne ich in meinem Eigenheim (Baujahr 1957/58). Habe viel Geld investiert, indem ich Wärmedämmung und neue Fenster mit Isolieverglasung einbauen ließ. Seit 1995 sind mein Haus und die in der Nachbarschaft unter Denkmalschutz gestellt worden. Das bedeutet, dass ich für jede kleine Veränderung außen am Haus eine Genehmigung von der Denkmalschutzbehörde einholen muss. Ich fühle mich ein Stück enteignet und frage mich, ob es überhaupt zulässig ist, Eigentümern, die ein Haus ohne Denkmalschutz erworben haben, den Denkmalschutz im Nachhinein bzw. Jahre nach dem Erwerb aufzubürden? Es stehen nämlich wieder Entstandsetzungen an, die ich nicht gerne unter Zwang der Denkmalschutzbehörde machen lassen möchte. Mit frdl. Grüßen Kamimal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?