Denkfehler zwecks Kitabeiträge?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Erzieher arbeiten gewiss nicht umsonst. Selbst wenn in der Kita eine Pause ist und sie trotzdem für Kinder von berufstätigen Eltern da sein müssen.

Was aber nicht gerecht ist, wenn alle Eltern 11 Monate bezahlen und in der Pause nur die Eltern ihre KInder bringen dürfen, die arbeiten.

Andere Eltern müssten ihre Kinder in dieser Zeit auch bringen dürfen. Das wäre gerecht, oder die Eltern, die ihre KInder in der Pause bringen, müssten mehr bezahlen.

Na ja ich kenne mich da nicht so aus, aber ich hab halt viel gelesen das es anderswo gerne mal so ist, das wenigstens eine alternativ kita die Kinder dann in der Zeit übernimmt. Aber bei uns läuft das ja eben nur so, das die Kinder trotz Pause betreut werden können aber man hat da nur als AN Anspruch drauf.

Aber was ich mich dann halt auch Frage ist, selbst wenn es eine alternativ kita geben würde, wie das dann mit der Bezahlung läuft. Weil ich ja selbstzahler bin. Ich Frage mich dann halt ob man zwei Kitas zahlen müsste.

Ich persönlich finde es auch irgendwie merkwürdig das mein Sohn im Sommer nicht betreute werden darf, nur weil ich zur Zeit nicht arbeite. Nicht das ich ihn loswerden will, das nicht. Aber da viele andere in meinem Kreis die Kinder haben, halt auch kaum Zeit haben, kommt mein Sohn nicht wirklich dazu mit seinen Freunden zu spielen. Und in der Kita hat er halt auch den Kontakt zu den Kindern. Immer nur Mama ist ja auch doof. (Zumal mir iwann die beschäftigungsideen ausgehen). Klar könnte man jetzt sagen, wir lernen einfach neue Leute kennen, aber in meiner Umgebung “fruchtet“ das nie so richtig. Leider sind hier so ich wohne zu viele Eltern die sich nicht mal mit ihren kindern so richtig beschäftigen und jeder Versuch wen kennen zu lernen, Bleibt dann immer nur beim smalltalk.

0
@Laluja

Ich glaube nicht, dass AN zwei Kindergärten bezahlen muss, weiß es aber nicht. Aber ich finde es eine gute Einrichtung, wenn die Kinder auch in der Ferienzeit betreut werden können. Gerade für die arbeitenden Eltern, die nur 3 Wochen Urlaub im Sommer nehmen können.

Alleridngs gibt es auch hier die Möglichkeit, dies auszunutzen. Oder kontrolliert das jemand nach, ob die Eltern tatsächlich arbeiten müssen.

Gerechter wäre es, wenn die Eltern mehr bezahlen müssen, die die Ferienzeit auch in Anspruch nehmen, egal ob Arbeiter oder nicht. Also den 12. Monat auch bezahlen.

0

Ich finde es ziemlich seltsam, dass ihr nur 11 Monate eure Beiträge zahlt. Bei uns werden die vollen 12 Monate gezahlt und das obwohl wir im Winter 2 Wochen geschlossen haben (für alle) und im august eben so 2 Wochen geschlossen (auch für alle)
Das essensgeld wird tatsächlich runter gerechnet auf 11 Monate.
Ich kenne hier in der Umgebung keine Einrichtung die nicht die vollen 12 Monate berechnet. (Die kirchlichen Einrichtungen hier oder die auf dem Land haben sogar teilweise 4 Wochen geschlossenem Sommer 1 Woche Pfingsten 1 Woche Ostern und 2 Wochen weihnachten)

Naja, der Kita-Beitrag ist ja nur ein Bruchteil dessen, was die Betreuung eines Kindes in Wirklichkeit kostet. Den Rest zahlt der Kreis/die Stadt. Die Betreuer erhalten ihr normales Gehalt. Da arbeitet niemand umsonst.

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen