Denkarbeit für Hunde?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

gerade mit überdrehten Hunden würde ich versuchen ruhige Spiele zu finden. du könntest kleine Verhaltensketten üben und diese immer weiter ausbauen. Z.B.: Das sie den Kong sucht, durch ein Kommandos (z.B.: Sitz) anzeigt, und dann erst die Belohunung erhält. Das Verstecken kann man dann fast beliebg schwer machen (Vergraben, einfrieren, in Bäume hängen, ins Wasser legen, mit anderen Gerüchen überdecken, einschweißen, etc.). Hier: http://www.dogityourself.com/categories/spielen/ findest du Anleitung für einige Spielzeuge.

Du kannst auch mit Fleischbrühe einen kleinen PFad legen, an derem Ende sich der Jackpot befindet, oder aber du machst dich ein wenig über ZOS schlau.

Suchspiele sind doch immer gut. Versteck ihr Lieblingsspielzeug und lass sie danach suchen. Versteck Leckerchen im ganzen Haus und lass sie die Leckerchen ausschnüffeln. Und so weiter.

Wie kommst Du darauf, dass Dein Hund unterfordert ist? Hat er Dir das gesagt? 2-3 Stunden möglichst leinenfreier Auslauf sollte obligatorisch sein. Hunde brauchen Bewegung in der Natur, damit sie all ihre Sinne gleichzeitig einsetzen können. DAS ist artgerechte Beschäftigung. Denkspielchen kannst Du machen, wenn draußen mal echtes Sauwetter ist. HUnde gammeln bis zu 18 Stunden am Tag herum. Das hat nichts mit Langeweile zu tun, sondern das ist ihr Naturell.

Meine 3 jährige Hündin ist total unterfordert.

Wie, sie ist unterfordert?

Jetzt habe ich gehöhrt,10 min intensives Denken sollen 2 Stunden laufen ersetzen

Suchst du hier nach Ersatz um mit deiner Hündin nicht mehr raus zugehn? Warum nicht täglich die normalen 3-4 Stunden rausgehn?

Nja, sollte sie ihren normale Auslauf bekommen und du immer noch der Meinung sein, das sie unterfordert ist, schau mal hier rein http://www.spass-mit-hund.de/spielefieber/

Sie hat so viel Energie das wir ihr nicht gerecht werden können.Ich fahre fast jeden Tag mit ihr 8km Fahrrad und geb da gas und sie tollt mir ihrem freund ewigkeiten durch den Hof aber das reicht ihr nicht.Ich will sie nur zusätzlich beschäftigen

0
@columbus3

Dann versucht mal eher, das ihr sie bischen runter bekommt... sie muss lernen, das auch mal eine Auszeit angesagt ist.

0
@columbus3

das hört sich aber eher an , als wenn sie nie gelernt hat, dass e s auch mal ruhezeiten gibt - es gibt hunderassen -- der border gehört dazu-- die müssen regelrecht lernen ,dass man a uch mal ruhig in einem korb liegen muß und dabei garnichts verpasst DARAN solltest du arbeiten-- und merke dir mal folgendes-- je mehr du dem hund bietetst ,um so mehr wird er fordern -- darum bring ihm bei , dass er auch mal ruhig zu sein hat-- ohne dass du ein schlechtes gewisen hast. einfach in seinen korb beordern , und ihn link s liegen lassen .

0
@eggenberg1

Da möchte ich aber widersprechen, gerade der BC gehört zu den Hunden, die auch viel Kopfarbeit brauchen ohne Kopfauslastung verkümmern manche von ihnen regelrecht...

Ich könnte mit meiner Hündin auch 8 Std. raus gehen, wenn die keinerlei Kopfarbeit bekommen würde, würde sie kaputt gehen, die braucht das nachdenken das ist ihr täglich Brot...

Zumal auch rationales denken dem Hund immer hilft im Vorderhirn zu bleiben, d.h. bei eventuell bedrohlichen oder ängstigenden Situationen ist es hilfreich wenn man viel Kopfarbeit mit dem Hund macht, denn dann beugt man dadurch reaktivem Verhalten vor ;-)

0
Gibt es irgendwelche Spiele oder Beschäftigungen,die für sie nicht so leicht zu lösen sind und sie viel denken muss?

Überleg doch ganz einfach, welche Spiele Du nicht lösen kannst und probiere sie an dem Hund aus.

Was möchtest Du wissen?