Den ganzen Tag lärmende Kinder?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du wirst mit einem Gespräch bei den Eltern vermutlich nichts erreichen. Wenn du schon mehrmals mit der Familie gesprochen hast, würde ich mich an den Vermieter wenden, ansonsten wenn es zu laut ist die Polizei anrufen wegen Lärmbelästigung. 

Vielleicht lernen sie daraus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Helmut88 08.07.2017, 18:07

Danke. 

Ich weiß, aber ich war bei den ersten Gesprächen immer sehr höflich und habe darum gebeten, doch etwas Rücksicht zu nehmen. Demnächst werde ich aber deutlich meine Meinung sagen, denn viel mehr gestört werden kann man sowieso nicht mehr. 

Leider ist das Recht ja bei den Nachbarn, da Kinderlärm zu dulden ist. Auch werden die gesetzlichen Zeiten von 22 Uhr bis 6 Uhr eingehalten. Nur leider bringt mir das nicht viel, wenn dafür quasi von 7 Uhr bis 22 Uhr ständig Lärm ist. Man hat keine 5 Minuten am Stück ohne einen Brüller, ohne dass ein Kind wieder quer durch die Wohnung läuft, etc.

Und das geht irgendwann wirklich an die Nerven. Meine Freundin meint schon, dass sie selbst keinen Bock mehr auf Kinder hat, weil sie einfach keine Lust mehr auf jegliches Geschrei hat und vor zwei Jahren hat sie noch bei jedem Kind, welches sie gesehen hat, fast zum Weinen begonnen vor Entzücken... also das verdeutlicht denke ich schon ganz deutlich, wie sehr das auch an die Substanz geht. 

1

Da musst Du leider mit leben, egal ob die Kinder von marokkanischen, deutschen oder russischen Eltern stammen.

Geh zum Lernen in die UniBib.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Helmut88 08.07.2017, 18:02

Also um die Herkunft geht es jetzt eigentlich gar nicht, es ist mir egal, ob es deutsche oder ausländische Kinder sind. Aber es kann doch nicht sein, dass man quasi aufgrund des asozialen Verhaltens seitens dieser Eltern aus seiner Wohnung vertrieben wird, oder? Ich bin sowieso nicht viel zu Hause aufgrund des Studiums und meines Jobs, da möchte man dann doch auch irgendwann einmal seine Ruhe haben... 

1
Jersinia 08.07.2017, 18:08
@Helmut88

Ich versteh Dich ja. Ich wäre auch genervt.

Rechtlich ist die Sache klar, Kinderlärm muss toleriert werden.

Du könntest natürlich anfangen, einen auf Terror-Nachbar zu machen. Freunde von mir sind mit ihrer Tochter in eine andere Wohnung gezogen, weil die Nachbar über jedes Geräusch von der Kleinen gemeckert haben. Aber das ist auch nicht jedermanns Sache.

1
Helmut88 10.07.2017, 22:43
@Jersinia

Leider entspricht das nicht unserem Naturell. Aber sollte es demnächst wieder unerträglich werden, werden wir uns sicherlich auch einmal zu Zeiten, wo eventuell die Herrschaften oben ihre Ruhe haben wollen, dementsprechend lauter verhalten. 

1
carey1981 11.07.2017, 06:18
@Jersinia

Bis zu welchem Grad muss kinderlärm toleriert werden?  Ich habe selber einen 5 jährigen sohn, wie wohnen in einer Siedlung und ich erkläre ihm auch, dass wir hier nicht alleine sind, und er nicht im Garten volles Rohr rumschreien muss. Ich verstehe den Te  sehr gut, habe auch Nachbarn, da ist in Sommer sehr oft Rämmi demmi  drüben und weit nach 22 Uhr oft. Nervt mich auch total, weil mein Zwerg so gegen 20.00 uhr ins Bett geht, und ich ständig Kämpfe habe. Ein wenig Rücksicht sollte in einer guten Nachbarschaft genommen werden

1
Jersinia 11.07.2017, 15:48
@carey1981

Rechtlich muss Kinderlärm toleriert werden. Du kannst z. B. nicht die Miete kürzen, weil in der Nachbarwohnung Kinder wohnen, die man hört.

0

Was möchtest Du wissen?