Den ganzen Körper in Form bringen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also wenn du den kompletten körper trainieren willst ohne viel aufwand geh am besten ins Fittness studio. Wenn das nicht möglich ist empfele ich die schwimmen weil das wirklich fast jeden muskel trainiert und du dementsprechend viel ffett verbrennst. Auch seilspringen ist(so lächerlich es klingt) eine gute übung weil das auch fast den ganzen körper belastet. Lg

und fett verbrennen auch jeden morgen ca 30 min liegestütze und bauchaufzüge( sit-ups) damit hast du schon bizeps etwas auch trizeps und ganzen bauch bereich

das würde ich so 2 wochen lang machen und schauen ob das gut leuft also gut laufen meine ich mit das du 20 liegestütze und mehr schaffst ohne zusammenzuklappen

und min 20 sit ups

dann steigern und mehr übungen reinbringen

vg dabei :)

hey also ich würde wie ich es mache, jeden Morgen ca 30 min dehnübungen machen.

für Beine, Rücken mehr eigentlich nicht.

also am Anfang würde ich zb deine Bein auf eine Fensterbank stellen und ca 1 min so halten und schön durchstrecken.

sehr efektiv um beine zu dehnen

und rücken einfach beine durch und körper bammeln lassen.

also du stellst dich gerade hin mit durchgestreckten beinen, und gehst dann nur mit dem körper runter soweit du kannst, bis es anfängt heftig zu ziehen.

das würde ich 1 Monat lang jeden Morgen machen und 30 min schaff jeder.

dann halt immer merh übungen reinbringen aber fürs erste reicht es

vg dabei :)

Beim dehen verbrennt man aber 0 fett und das ist ja das zeil

0

nur verbrennt man dabei kein fett und obs "strafft" wäre auch anzuzweifeln.

0

Hallo, um schnell und effektiv Fett zu verbrennen, ist es wichtig, dass Du eine gute Mischung aus verschiedenen Übungen hast. Das bedeutet, dass Du auf der einen Seite Kraft und damit Muskeln aufbaust und auf der anderen Seite durch Herz-Kreislauf-Training den Körper anregst und Kalorien verbrennst. Um Kraft aufzubauen, kann ich Dir Yoga sehr empfehlen. Hier werden alle Muskeln gleichmäßig aufgebaut und nicht nur einzelne, wie im Fitnessstudio an den Geräten. Natürlich kommt es auf den Yogastil an. Es gibt Yogastile, die mehr auf Kräftigung gehen als andere. Power- oder Ashtanga Yoga z.B. kann ich Dir empfehlen. Als Anfänger wirst Du aber bei jedem Yogastil zu Muskelaufbau kommen. Ein weiterer Vorteil vom Yoga ist, dass Du Deine Muskeln nicht nur ausbaust, sondern auch dehnst. Dadurch beugst Du Verkürzungen vor, die zu Schmerzen und Haltungsschäden führen können (oft bei reinen Kraftsportlern der Fall). Durch das Dehnen werden auch Schlacken aus den Geweben gelöst, wodruch Du bessere Ergebnisse beim Abnehmen erzielst. Da Muskeln auch im Ruhezustand mehr Kalorien verbrennen als Fett, sind sie Dein Kalorienverbrennungsofen und sehr wichtig für Dein Abnehmprojekt. Krafttraining kannst Du jeden 2. oder 3. Tag machen. An den Tagen dazwischen kannst Du Ausdauertraining machen. Also Joggen, Walken, Schwimmen, Seilspringen ect. Dieses training sollte mindestens 20-30 Minuten dauern. Mache an den einzelnen Tagen lieber weniger und trainiere dafür regelmäßig. Dann bekommst Du schnelle Erfolge. Ach ja: Eine gesunde vollwertige Ernährung ist dabei natürlich auch von großer Bedeutung. Das beste Training bringt nicht viel, wenn Du Dir hinterher nen fetten Burger mit Pommes reinziehst.... Iss viel Gemüse und Obst, Getreide und Hülsenfrüchte. Achte auf vollwertige Kohlenhydrate und iss davon nicht zu viel. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir eine vegetarische, bestenfalls vegane Ernährung empfehlen. Verzischte auf jeden fall auf weißen Zucker, weißes Mehl, frittierte Speisen und alles, was irgendwie chemisch oder abgepackt ist. Frische natürliche Lebensmittel geben dem Körper Kraft, halten ihn gesund und belasten nicht.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?