Den Frauen hoffnungslos verfallen! Wie bleibe ich standhaft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tja... sorry .. aber wie es aussieht, hast du leider in viellerlei Hinsicht den Ernst des Lebens noch nicht so ganz verinnerlicht. - Ist irgendwie das gleiche Problem wie auch mit deiner Berufswahl und der Konsequenz dieses auch richtig durchzuziehen.

Wie du selber sagst, lässt du dich einfach zu sehr treiben. Aber auch in Beziehungen gilt effektiv das gleiche Funktionsprinzip. Du musst diese einfach ernst nehmen - dein Kribbel in allen Ehren, aber das alleine besagt doch nichts darüber, ob du auch beziehungsfähig bist - das sagt doch mehr darüber aus, dass du dich einfach zu sehr von deinem Bauchgefühl und den Hormonen beeinflussen läßt.

Du musst dich selber dabei ernster nehmen und hinterfragen..

Eine richtige Beziehung bedarf einfach der besonderen Aufmerksamkeit und es muss neben vielen anderen Dingen in erster Linie gegenseitiges Vertrauen und Respekt vorhanden sein.

Nur wie soll da jemals der nötige Respekt entstehn, wenn du in deinem Handeln einfach nicht konsequent bist und auch nicht erkennbar ist, dass du feste Ziele hast, die du auch ernsthaft anstrebst und dafür den notwendigen Aufwand betreibst und auch dran bleibst, selbst wenn es schwierig wird.

Und dein Verliebsein ist doch zunächst nichts anderes, als der Wunsch, einer Person, die dich zunächst rein oberflächlich anspricht, näher zu kommen. Das ist doch weit entfernt von Liebe - den die entsteht doch erst, wenn man sich mit allen Aspekten, die in einer Beziehung zählen auch schon näher gekommen ist und aufeinander verlassen kann. Da heißt es dann nicht mehr ich oder du - sondern vorzugsweise wir.

Mit deiner jetzigen Einstellung - und mit Verlaub, dem Mangel an Respekt, den du durch deine Bezeichnung für deine zukünftige Lebenspartnerin darlegst - wirst du auch in Bezug auf feste Beziehungen immer wieder scheitern.

Du bist erwachen - also mache dir auch mal bewusst, dass das mehr bedeutet als im Alter voran zu schreiten und rechtlich für voll genommen zu werden. MfG EmoDoc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobArctor
24.03.2012, 19:34

Danke für deine ausführliche Antwort,das weiß ich sehr zu schätzen. Und es stimmt teilweise auch was du sagst,den Ernst des Lebens habe ich noch nicht verinnerlicht. Ifände es persönlich nicht schlimm mich auch in 3 oder 4 Jahren noch in verschiedenen Sachen auszuprobieren.Meiner Meinung nach ist das besser als sich jetzt festzusetzen und mir selbst was vorzuspielen als dann in 10 Jahren zu merken die falsche Entscheidung getroffen und von vorne anfangen zu müssen.Viele meiner Kommilitonen sind bezüglich ihres Studiums auch mehr als unsicher ob dies das richtige für Sie ist, alle machen sich da so ihre Gedanken und kaum einer den ich kenne macht den Eindruck ganz genau zu wissen wo er hinmöchte. Und genau dieses treiben lassen bringt dich doch auch öfter dorthin,wo du dich selbst nie gesehen hättest aber froh bist dort zu sein. Nur weil ich keinen 10 Jahres Plan für mein Leben aufgestellt habe heißt das doch nicht das ich planlos durch die Weltgeschichte irre und verantwortungslos handel. Natürlich bin ich teilweise unkonsequent in meinen Handlungen,aber Beständigkeit und Entscheidungsmut zählten noch nie zu meinen Charakterstärken. Spontanität und Impulshandlungen sind da schon eher treffend, und wie du es beschrieben hast kann man niemanden respektieren der solche Charakterzüge an den Tag legt. Flasch ,ich persönlich lebe gern in einen Umfeld mit Gleichgesinnten, das trifft auf Freunde wie auch auf bisherige Partnerinnen zu und nur weil jemand seine Zukunft etwas ungezwungener gestaltet als man es vielleicht von sich selbst erwartet ist es schon eine ziemlich engstirnige Aussage von dir so jemanden niemals nötigen Respekt entgegenbringen zu können. Und das mit den Respekt an zukünftige Lebenspartnerinnen ist wohl Falsch rübergekommen, zumindest höre ich das zum ersten Mal(Und ihr seid bestimmt nicht die Einzigen denen ich das hier erzähle). Ich seh das alles nicht so eng, ich nehm meine Mitmenschen für voll und versuche mit Offenheit und Toleranz durchs Leben zu gehen, natürlich wäre es von Vorteil schon jetzt zu wissen wo die Reise mal hingeht aber ich seh es als ebenso wichtig an sich selbst zu akzeptieren wie man ist ,auch mit dem einen oder anderen Fehler.Sich auf Teufel komm raus zu ändern geht meist in die Hose,und im Bezug auf Frauen da was vorzuspielen ist genauso zum scheitern verurteilt. Da bevorzuge ich eine verpeilte,aber sich dessen bewusste Frau als eine die sich selbst vorspielt zu wissen was sie will.

LG BobArctor

0

Soso, "Beziehungsmaterial", alles klar.

-Ironie on -

Welche Frau könnte schon einem Kerl mit diesem Wortschatz widerstehen?

-Ironie off -

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobArctor
24.03.2012, 16:53

Danke für die hilfreiche Antwort. Ich werde versuche ab jetzt bloß noch meine Sätze mit "Alder" zu beginnen und "Deine Mudder" zu beenden.

Solche Frohnaturen wie Du sind natürlich mit einen Überschuss an Testosteron gesegnet und froh wenn sie mal kurz Ruhe haben um sich ihrer Gitarre zu widmen da sie ansonsten von Vollbusigen Brünetten überannt werden.

/Ironie off

Hast du ehrlich nichts besseres zu tun als am Samstag Nachmittag bei strahlenden Sonnenschein die Anonymität des Internets auszunutzen um dich zu profilieren?

Get a life du Horst

1

Was möchtest Du wissen?