Den Boden düngen oder kalken, was ist wichtiger?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gemüsebeete legt man normalerweise im Frühjahr an und die Aussagt erfolgt spätestens an den Eisheiligen Mitte Mai. Kalken sollte man im März. Gedüngt wird in Abständen während der Vegetationsphase. Das Gartenjahr lässt sich schlecht austricksen, das nächste Gartenjahr beginnt im nächsten Frühjahr. Ich würde es an deiner Stelle mit Buschbohnen probieren, damit hättest du noch für eine Ernte im September eine gute Chance. Aber dein Boden mit PH 5,3 ist eigentlich recht sauer, für Gemüse sollte es schon in Richtung PH 7 gehen. Ich würde für dieses Jahr vorschlagen, kalke den Boden und bringe in zumindenst auf einen neutralen PH-Wert zwischen 6 und 7. Vier Wochen nach der Kalkung wenn der Boden ausreichend beregnet oder gegossen wurde würde ich in den Boden als Grün-Dung Leguminosen sähen und diese dann im Spätherbst in den Boden einarbeiten. Dann kannst du im neuen Jahr deine Gemüsepläne rechtzeitig umsetzen.

Kalken. Am besten wäre es, wenn du die "normale" Erde mit Humus mischst. (:

Da kannst du auch fragen was ist besser waschen oder Zähneputzen. Beides muss geschehen. Wenn der Boden übersäuert ist, wächst nichts. Gibt Bodentester z.B von Neudorff zu kaufen. Wenn du diese Test gemacht hast ,weisst du was zu tun ist

Knutknutsen123 28.06.2013, 18:07

Ganz vergessen zu schreiben: Habe den Boden schon getestet, der hat nen PH-Wert von ca. 5,3

0

Ich glaube dass kommt ganz auf deinem Boden an und was darin wachsen soll.

Was möchtest Du wissen?