Den Arzt mein Problem schildern und ihn auf Ritalin aufmerksam machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ritalin wird vom Arzt erst nach sorgfältigen Tests verschrieben. Ein Hausarzt wird dich dazu erst mal an einen Facharzt überweisen (hängt von deinem Alter ab: Kinderarzt oder Neurologe oder auch ein Jugendpsychiater).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Text weil zu lange nicht gelesen. Endfrage war ob du dir Rituhalien  verschreiben sollst,  - Das kann nur ein Arzt und das Prozedere dafür ist lang, du hast da eine echte Chance die ich aber bei höchstens 33% ansiedeln würde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ADHS ist als "Erkrankung" umstritten. Die einen sagen, ADHS gibt es nicht, die anderen sind überzeugt, dass ADHS eine Störung/Erkrankung ist.

Du kannst Ritalin nehmen, wenn du meinst, dass es dir hilft. Bedenke aber, dass es immer Nebenwirkungen gibt. Und wenn ich mich richtig entsinne, kann man glaube ich auch von Ritalin abhängig werden. Willst du dein Lebenlang Ritalin einnehmen?

Vielleicht versuchst du es zuerst mit Alternativen. Im Internet finden sich viele Tips, wie man lernen/üben kann, sich besser zu Konzentrieren. Und welche Strategien es hierzu gibt, die man im Alltag umsetzten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?