Demonstrativum est, quod tribuitur in alicuius certae personae laudem vel vituperationem?

2 Antworten

Hallo,

Ohne Kontext und Hintergrundwissen ist das sehr knifflig.

Demonstrativum bezeichnet hier das "genus (n.!) demonstrativum" - ein "genus dicendi" - oder zu deutsch: eine Art der Rede. Bei der genus demonstrativum handelt es sich um eine Lobrede.

Wenn man den Satz also übersetzten will, muss man das im Hinterkopf haben und übersetzen: (genus) demonstrativum est, quod tribuitur in alicuius certae personae laudem vel vituperationem.

"tribuere in" (+Akk) trifft man im deutschen gut mit "gerichtet sein auf"

Also wäre mein Vorschlag: "Eine Lobrede ist (das / eine Rede, die), was auf Lob oder Tadel irgendeiner bestimmten Person gerichtet ist."

Oder wenn das lateinische Passiv im Deutschen erhalten bleiben soll mit "…dem Lob oder Tadel […] gewidmet wird."

schönen Gruß

Es ist (est) bezeichnend /verherrlichend / hinweisend (demonstrativum), was (quod) irgendeiner (alicuius) bestimmten (certae) Person (personae) als (in) Lob (laudem) oder (vel) Tadel (vituperationem) angerechnet wird (tribuitur).

Was möchtest Du wissen?