Demokratische Legitimation der Organe der EU - Was ist gemeint?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Damit ist gemeint inwiefern die Institutionen vom Volk legitimiert sind. Beim europäischen Parlament ist das zum Beispiel die direkte Wahl der EU-Bürger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldglimmer
13.02.2016, 17:32

Vielen Dank! Der Groschen ist gefallen. Jetzt ergeben plötzlich auch die Arten der Legitimation einen Sinn. Ich hatte etwas völlig Falschen im Kopf.

0

Hallo,

einizg und allein das EU-Parlament ist durch die freie Wahl demokratisch legitimiert, hat aber zu wenig Macht. Und das, obwohl sich die EU zur Demokratie verpflichtet hat. Alle anderen Institutionen werden auf bürokratische Weise erstellt. Einfluss der Wirtschaft inbegriffen.

Die EU ist nicts weiter, als eine Organisation zur Kapitalmache der Großkonzerne.

Kurz: Die EU ist eine gute Idee, aber die EU-Richtlinien und Verordnungen haben keine demokratische Legitimation! Die Wirtschaft hat zu viel Einfluss. Alles ist bürokratisch organisiert.

Da wundere ich mich, das die Frage, ob den die EU überhaupt demokratisch legitimiert ist, gestellt wird.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die EU-Kommission ist nicht gewählt & damit nicht legitimiert

Das EU-Parlament ist "demokratisch gewählt"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine demokratische Legitimation der EU-Organe kann ich nicht erkennen, wohl aber die bürgerliche Schule, die wittert so was raus. Ich sehe da vielmehr einen Ableger der Konzerne, mehr aber auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Denkanstoß würde schon reichen

Ein Blick in Wiki, zusammen mit einem klein bisschen staatsbürgerlichem Wissen, eigentlich auch.

Beide Institutionen sind doch nicht so vom Himmel gefallen, sondern auf irgendeine Art zusammengestellt worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?